Siehe auch:

právě (Tschechisch)Bearbeiten

TemporaladverbBearbeiten

Worttrennung:

prá·vě

Aussprache:

IPA: [ˈpraːvjɛ]
Hörbeispiele:   právě (Info)

Bedeutungen:

[1] zeitliche Bestimmung, in diesem Augenblick oder vor sehr kurzer Zeit; eben, soeben, gerade
[2] betont oder verstärkt die Aussage; gerade, eben, ausgerechnet
[3] schwächt eine verneinende Aussage ab oder schränkt sie ein; (nicht) gerade

Herkunft:

vom Adjektiv pravý

Synonyme:

[1] zrovna, teď, nyní
[2] zrovna
[3] příliš

Beispiele:

[1] Právě jsem o tobě mluvil.
Soeben habe ich von dir gesprochen.
[1] Právě když jsem chtěla jíst, zvonil mobil.
Gerade als ich essen wollte, läutete das Handy.
[1] Právě odešla.
Sie ist eben weggegangen.
[2] Právě teď Beethoven dopsal devátou. (Liedtext aus „Právě teď“ von Janek Ledecký)[1]
Gerade jetzt vollendete Beethoven die Neunte.
[2] Právě tuto fotku jsem celou dobu hledala.
Eben dieses Foto habe ich die ganze Zeit gesucht.
[3] Nevede se jí právě dobře.
Es geht ihr nicht gerade gut.
[3] Vzala si muže ne právě nejmladšího.
Sie heiratete nicht gerade den jüngsten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] právě naopak (ganz im Gegenteil)

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „právě
[1–3] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „právě
[1–3] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „právě

Quellen:

  1. www.ledecky.cz, Janek Ledecký. Abgerufen am 29. Dezember 2010.

Ähnliche Wörter (Tschechisch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: právem, právně, pravý