Solltest du einen Beitrag auf dieser Seite nicht mehr finden, so lohnt sich ein Blick in die Rumpelkammer.


HerkunftBearbeiten

Hallo Caligari!
Ich bin nicht sicher ob Du willst, dass ich hier neue Herkunftsfragen hinzufüge, oder deine Tabelle hier ergänze. Aber ich setze hier fort.

1. Anilin aus arabisch an-nīl, aus gleichbedeutend sanskrit nīlī; zu nī´la „dunkelblau“ /LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 20:05, 8. Mai 2012 (MESZ)) Erledigt Erledigt
2. Basar, von persisch (bāzār) „Markt“ /LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 22:30, 8. Mai 2012 (MESZ))
3. Nargileh, aus gleichbedeutend persisch (nārgīla)/ LG Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 23:32, 8. Jun 2012 (MESZ)) Erledigt Erledigt
4. Natron, über arabisch (națrūn) aus gleichbedeutend ägyptisch (ntr(j)) /Lars G. (--Ыруатук (Diskussion) 20:34, 10. Jul 2012 (MESZ))
5. Huri Persisch/Arabisch; und ein gutes neues Jahr! LG Lars (--Ыруатук (Diskussion) 18:23, 31. Dez. 2012 (MEZ)) Erledigt Erledigt
6. Paprika, du kannst da sicherlich was hinzufügen. LG Lars (ыруатук) 20:18, 28. Jan 2013 (MEZ)
7. Pfeffer, besonder die altindische Herkunft. mlg Lars (ыруатук) 16:14, 8. Feb 2013 (MEZ)
8. Nyala - Entlehnung aus den afrikanischen Sprachen ist natürlich sehr, sehr weit gefasst und unpräzise. Findet sich in deiner Literatur vielleicht mehr dazu? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 20:54, 25. Jul. 2018 (MESZ)
Konnte in meiner Literatur nichts Genaues finden. Hab aber mittels Internetquelle die Herkunft ein wenig ergänzt. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 09:40, 27. Jul. 2018 (MESZ)

Hallo Caligari,

kannst du den Eintrag Hadsch überarbeiten oder zumindest die Herkunft belegen? Bei Haddsch fehlen sogar noch Referenzen. Vielen Dank und schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 17:07, 5. Mär. 2019 (MEZ)

Hallo Yoursmile,
ich komme frühestens Anfang April dazu. Dann bin ich auch wieder in Deutschland und kann meine Bücher durchgehen. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 17:24, 5. Mär. 2019 (MEZ)
@Yoursmile: Hadsch Erledigt Erledigt, Haddsch Erledigt Erledigt. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 15:24, 27. Mär. 2019 (MEZ)

Kannst du dir bitte die Herkunft des englischen Wortes tokus mal anschauen? Danke und schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 15:48, 24. Mär. 2019 (MEZ)

Ich hatte auch schon überlegt, Dich darum zu bitten, wollte Dich aber nicht belästigen. Nunmehr habe ich die deutschen Belege, die Yoursmile – zu Recht – aus dem englischen Beitrag entfernt hat, in den großgeschriebenen, aber ansonsten gleichlautenden deutschsprachigen eingefügt. Gruß euch beiden, Peter -- 16:00, 24. Mär. 2019 (MEZ)
@Yoursmile, @Peter Gröbner: Hallo ihr beiden, ich werde mich in den kommenden Tagen darum kümmern. Ab Dienstag Abend bin ich auch wieder in Deutschland und kann meine Literatur durchgehen. — Lieben Gruß euch, Caligari ƆɐƀïиϠ 19:18, 24. Mär. 2019 (MEZ)
Nachtrag @Yoursmile, @Peter Gröbner: Ich konnte mir jetzt mal einen groben Überblick in meiner Literatur verschaffen. Das wird ein bisschen umfangreicher als bei Hadsch. Kann also bis in die nächste Woche hinein dauern. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 15:24, 27. Mär. 2019 (MEZ)

Würdest du bitte auch die Herkunft bei Tulpe ergänzen und belegen? Die scheint mir doch etwas zu knapp zu sein. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 20:35, 29. Apr. 2019 (MESZ)

@Yoursmile, nur kurz zur Info: Für Tokus/tokus und Tulpe fehlt mir im Moment die Zeit. Das wird wahrscheinlich erst in ein paar Monaten. Ich hoffe, dass ich es bis September abgearbeitet bekomme. (Das soll dich aber nicht entmutigen, hier weiter neue Fälle anzugeben. Alle werden abgearbeitet, versprochen. Es dauert nur eben manchmal etwas länger. :-) — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 19:49, 28. Mai 2019 (MESZ)
Hallo Yoursmile, kurz zur Pictogram voting info.svg Info: Dieses Jahr schaffe ich es auf keinen Fall mehr. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 17:04, 18. Nov. 2019 (MEZ)

Ich reihe mich mit einem weiteren Wunsch ein: Könntest du die Herkunft von Gehenna auf deine Wiktionary-To-do-Liste aufnehmen? Es eilt nicht natürlich nicht! Viele liebe Grüße --Trevas (Diskussion) 20:35, 17. Nov. 2019 (MEZ)

Hallo Trevas, klar, kein Problem. Aber in diesem Jahr schaffe ich das nicht mehr abzuarbeiten. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 17:04, 18. Nov. 2019 (MEZ)
Hallo Trevas, Gehenna ist nun überarbeitet. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 12:54, 3. Aug. 2020 (MESZ)

Kannst du dir bitte auch die Herkunft von Karawanserei und Han anschauen? Vielen Dank und schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 05:47, 13. Mai 2020 (MESZ)

Und Sufi + Sufismus bitte auch. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 18:07, 21. Jun. 2020 (MESZ)
Ich wäre dir auch sehr dankbar, wenn du dir meinen Eintrag Medrese/Medresse einmal anschaust und überarbeitest. Ich hoffe, es ist alles okay bei dir? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 18:07, 23. Jun. 2020 (MESZ)
Hallo Caligari, bei Binnenflüchtling gibst du an, dass es aus Präposition und Substantiv zusammengesetzt ist. Im Eintrag binnen finden sich aber alle Wortbildungen beim Adverb? Kannst du bitte nochmal schauen? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 06:27, 11. Jul. 2020 (MESZ)
Hallo Yoursmile, danke der Nachfrage. Ja, alles ist gut. Durch die Pandemie bin ich mit Home Office und den Kindern so eingespannt, dass fürs Wiktionary nicht mehr viel übrig bleibt. Ich konnte die Einträge aber in den letzten Monaten peu à peu abarbeiten. — Ganz lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 12:54, 3. Aug. 2020 (MESZ)

Übersetzung kontrollierenBearbeiten

Hallo! Kannst du dir bitte die Beiträge von Leutnant_Krabbenburger anschauen? Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 08:56, 10. Jul. 2021 (MESZ)

Hallo Yoursmile, das schau ich mir bei Gelegenheit genauer an. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:01, 12. Jul. 2021 (MESZ)
Hier wurde auch eine Übersetzung verändert. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 06:24, 11. Jul. 2021 (MESZ)
Die Änderungen waren korrekt. Hab den Eintrag noch ausgebaut. Dürfte somit Erledigt Erledigt sein. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:01, 12. Jul. 2021 (MESZ)

Nabob und NadirBearbeiten

Hallo Caligari! Könntest du bei Gelegenheit die Herkunftsangaben in den Einträgen und Nabob und Nadir um die arabische Schrift ergänzen? Vielleicht hast kannst du noch einen Blick auf die Diskussionseite von Nabob werfen? Viele Grüße --Trevas (Diskussion) 13:05, 19. Feb. 2015 (MEZ)

Hallo Trevas!
Klar, kein Problem. Ich werde mich um beide Einträge kümmern und sehen, was sich zur Umschrift nawwāb finden lässt. Kann aber ein bisschen dauern, da ich beruflich noch bis Ende nächster Woche in Frankreich unterwegs bin… — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 13:36, 19. Feb. 2015 (MEZ)
Nachtrag: Nabob und Nargileh hatte ich 2012 bereits angefangen zu überarbeiten und dann abgelegt. Der Ordner, in dem sie abgelegt sind, ist voller Neuerstellungen und Überarbeitungen, bei denen Ungereimtheiten bezüglich bestimmter Angaben zur Herkunft oder bestimmter Übersetzungen aufgetaucht sind. Normalerweise markiere ich mir auch die besagten Stellen und notiere mir kleinere Anmerkungen; diese fehlen jedoch sowohl im Dokument zu Nabob als auch zu Nargileh. Ich wollte beide Überarbeitungen daher gerade online stellen, als ich in der Vorschau wieder auf die unstimmigen Stellen in der Herkunft gestoßen bin. In beiden Fällen muss ich mir im Laufe nächster Woche noch mal diese Stellen anschauen und gegenchecken.
Bei einer Sache könntest du mir allerdings jetzt schon behilflich sein: Nargileh soll laut Lokotsch vermutlich sanskritschem nārikēra entstammen. Die Umschrift lässt sich durch Gérard Huet: The Sanskrit Heritage Dictionary „nārikera“. nachweisen, die Originalschreibweise – wenn ich mich nicht irre – नारिकेर durch Otto Böhtlingk, Rudolph Roth: Sanskrit-Wörterbuch. Kaiserliche Akademie der Wissenschaften, St. Petersburg 1855 (Großes Petersburger Wörterbuch): 0121, Stichwort »नारिकेर«, so dass sich नारिकेर (IAST: nārikera) → sa[1][2] ergäbe. Könntest du das nochmal gegenchecken und eventuell die Originalschreibweise korrigieren, falls ich daneben gegriffen habe. :-) Danke dir.
Quellen:
  1. Gérard Huet: The Sanskrit Heritage Dictionary „nārikera“.
  2. Otto Böhtlingk, Rudolph Roth: Sanskrit-Wörterbuch. Kaiserliche Akademie der Wissenschaften, St. Petersburg 1855 (Großes Petersburger Wörterbuch): 0121, Stichwort »नारिकेर«.
Nadir habe ich heute angefangen zu überarbeiten und Naphtha gleich noch dazu. Auch diese Überarbeitungen können noch ein paar Tage dauern.
Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 16:36, 28. Feb. 2015 (MEZ)
Hallo Caligari!
Es freut mich sehr, dass du dich so schnell der Einträge eingenommen hast.
»नारिकेर«: Ja, das ist die richtige Schreibweise. Da das ›e‹ immer lang ist, wird bei IAST auf das Makron verzichtet. Hier zeigt sich wieder, wie wichtig einheitliche Transkriptionssysteme sind. Man findet die Wörter teilweise gar nicht, wenn man nicht über ausreichende Sprachkenntnisse verfügt. Für Sanskrit ist übrigens die Seite http://www.sanskrit-lexicon.uni-koeln.de/ sehr hilfreich. Vielleicht kennst du sie noch nicht. Viele Grüße, Trevas (Diskussion) 11:48, 1. Mär. 2015 (MEZ)

eintragserstellungsgesuch: contreBearbeiten

hallo caligari, da du hier der absolute französisch-held zu sein scheinst, habe ich eine kleine bitte an dich: könntest du den eintrag contre erstellen? er existiert erstaunlicherweise nicht, wird aber oft verlinkt. --Neuplatoniker (Diskussion) 12:21, 17. Jun. 2016 (MESZ)

Könnte ich, ja. Die Abarbeitung von „Auftragsarbeiten“ kann mitunter aber sehr lange dauern. Bei »contre« müsste ich einen Präpositions-, Adjektivs-, Substantivs-Abschnitt sowie einen Abschnitt für die konjugierte Form erstellen; soll heißen vom Umfang her eher ein größer Eintrag. Von daher: bitte Geduld haben. — Grüß dich, Caligari ƆɐƀïиϠ 17:25, 19. Jun. 2016 (MESZ)

NasalvokalBearbeiten

Hallo Caligari!

Magst du dich dazu äußern? Sollen wir für die deutsche Aussprache nun [ɑ̃] nehmen oder [ã]? In der IPA-Hilfe findet sich [ã] und du hast ja selbst mal gesagt: „Man sollte so transkribieren, dass auch ersichtlich wird, dass die deutsche Standardaussprache dieser französischen Wörter mit deutschem Akzent gesprochen werden und nicht perfekt französisch nasalisiert werden. ‚deutsches‘ [ã] für französisches [ɑ̃] finde ich daher gut, […]“ Anderseits hast du Reim:Deutsch:-ãːʒn̩ und Reim:Deutsch:-ãːʒə verschoben. -- IvanP (Diskussion) 14:38, 13. Jul. 2017 (MESZ)


Vielen Dank für deine Antwort. Eigentlich habe ich dich dort (am 25. Februar) angepingt, (warum) hat das nicht funktioniert? Ich habe mir die Beispiele angehört und finde, dass die [ɑ̃]-Variante eher der deutschen Aussprache entspricht. Trifft es dieses IPA-Zeichen denn am genauesten?

Hallo @IvanP,
was das Pingen angeht: Puh, da bin ich überfragt. Kann es sein, dass das Pingen mit eckigen Klammern ([[Benutzer:...|...]]) nur dann funktioniert, wenn der angepingte Benutzer auch eingeloggt ist, im Gegensatz zur Variante mit geschweiften Klammern und @-Zeichen? (Wissen da vielleicht @Udo T. oder @Formatierer etwas Näheres?)
Zu den anderen Sachen melde ich mich nach meinem Urlaub. Bis dahin. — Lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 17:39, 27. Jul. 2017 (MESZ)

Und wo wir schon dabei sind, will ich dich auf diese Diskussion aufmerksam machen: Hilfe Diskussion:IPA#Nebenakzent bei Verben mit Präfix. -- IvanP (Diskussion) 16:49, 13. Jul. 2017 (MESZ)

Auch zu klären: [ɔ̃] oder [õ]? In der jetzigen IPA-Hilfe findet sich dazu nichts, de facto wird [õ] verwendet, in deinem Entwurf findet sich [ɔ̃]. -- IvanP (Diskussion) 17:53, 20. Jul. 2017 (MESZ)

[ŋ̍] und [ŋ̩]Bearbeiten

Hallo Caligari,

irgendwo (ich glaube im Rahmen der IPA-Reform) wurde mal beschlossen, dass nur noch [ŋ̍] verwendet werden soll(te), da bei [ŋ̩] das Zeichen für die Silbischkeit kaum zu erkennen ist.

Von daher war es bisher in Wiktionary:Deutsch/Lautschrift nicht vermerkt. Vielleicht wäre es also besser, dort das Zeichen [ŋ̩] wieder rauszunehmen?

Gruß --Udo T. (Diskussion) 13:38, 21. Mai 2021 (MESZ)

@Udo T.: Das war mir bis jetzt neu. Den Beschluss konnte ich auf die Schnelle nicht finden. Wo steht das? Ich würde das gern mal nachlesen. Ich habe bis jetzt immer [ŋ̩] verwendet und sehe diese Variante auch in dem einen oder anderen Eintrag. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 13:48, 21. Mai 2021 (MESZ)
Puh, frag mich was leichteres. Vielleicht weiß es IvanP oder Seidenkäfer noch. Aber es macht in meinen Augen durchaus Sinn, denn das [ŋ̩] ist wirklich nur schwer vom [ŋ] zu unterscheiden. Das hängt aber evtl. dann auch von der Schriftart ab, doch das [ŋ̍] ist immer gut zu erkennen. Gruß --Udo T. (Diskussion) 14:23, 21. Mai 2021 (MESZ)
Ja, ich glaube mich auch zu erinnern, dass das mal ein Thema war. Ich verwende auch [ŋ̍] wegen der Lesbarkeit. Leider weiß ich nicht mehr, wann wir das wo besprochen haben. Viele Grüße --Seidenkäfer (Diskussion) 11:17, 25. Mai 2021 (MESZ)
Ich möchte auch noch gerne etwas dazu anmerken. Abgesehen von der Lesbarkeit, bei der ich Euch, Udo und Seidenkäfer, Recht gebe, gibt es (für mich) einen Bruch in der Logik. Dieser kleine Haken hat ja die Funktion, die Silbigkeit (sagt man das so?) anzuzeigen. Bei allen anderen silbigen Buchstaben ('l', 'm', 'n') ist dieser kleine Haken drunter und jetzt auf einmal machen wir den, wenn auch aus nachvollziehbaren Gründen, drüber? Auch weichen wir dann von Krech/Stock/Hirschfeld ab. Da die meisten Leute sowieso Schwierigkeiten mit der Bedeutung der IPA haben: für mich ist die bessere Lesbarkeit das Argument, was ich weniger stark gewichte: Ich fände drunter besser. Just my 2ct. Viele Grüße --Jeuwre (Diskussion) 10:18, 29. Mai 2021 (MESZ)
Mir ist das eigentlich egal, Duden verwendet ja auch [ŋ̩]. Das gleiche Problem gibt es übrigens bei [y̯] (bei manchen Schriftarten kann man das nicht gut erkennen), daher wird auch [y̆] verwendet. --Seidenkäfer (Diskussion) 12:14, 29. Mai 2021 (MESZ)
Wobei wir nicht den oben offenen Bogen [y̆] sondern diesen [y̑] verwenden, da der oben offene nach IPA etwas anderes bedeutet. Ich weiß, dass Duden den oben offenen Bogen verwendet, aber das müssen wir ja nicht nachmachen. -- Formatierer (Diskussion) 12:27, 29. Mai 2021 (MESZ)
Formatierer hat Adleraugen, danke. --Seidenkäfer (Diskussion) 17:40, 29. Mai 2021 (MESZ)
Danke euch allen für eure Anmerkungen. Mir geht es wie Jeuwre. Die Darstellung der Syllabizität ist eigentlich mit einer COMBINING VERTICAL LINE BELOW (U+0329) festgelegt (@Jeuwre: kein kleiner Haken!, der für etwas anderes steht, siehe U+0339). Mir ist die Darstellung über dem Transkriptionszeichen in gedruckten Werken auch noch nicht untergekommen. Ich bin deshalb schon dafür, auch diese Variante weiterhin zuzulassen. — Lieben Gruß euch, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:05, 29. Mai 2021 (MESZ)
Dazu noch ein Hinweis. Auf der Seite w:Internationales Phonetisches Alphabet befindet sich rechts oben ein IPA-Chart. Auf diesem steht ganz unten: „Some diacritics may be placed above a symbol with a descender [Unterlänge, Anmerkung Formatierer], e.g   ŋ̊ “ q.e.d. -- Formatierer (Diskussion) 18:40, 29. Mai 2021 (MESZ)
Genau das war es, was ich schon mal gelesen hatte, aber nicht mehr wusste, wo. Das bedeutet dann also, dass das [ŋ̍] und ebenso das [y̑] durchaus (auch) korrekt sind, oder? Gruß --Udo T. (Diskussion) 18:49, 29. Mai 2021 (MESZ)
Ja. -- Formatierer (Diskussion) 18:54, 29. Mai 2021 (MESZ)
Okay, Formatierer hat definitiv Adleraugen! :-)  Danke für den Hinweis. Ja, damit sind beide Varianten korrekt. Bleibt die Frage, ob wir beide weiterhin zulassen oder uns für ausschließlich eine entscheiden. Mir ist das jetzt nach Formatierers Hinweis egal, ich kann mit beidem leben. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:59, 29. Mai 2021 (MESZ)
Ich kenne mich mit Lautschriften nicht aus, aber ich würde ŋ̍ aus Darstellungsgründen bevorzugen. Schöne Grüße --Yoursmile (Diskussion) 13:09, 30. Mai 2021 (MESZ)

Arabische ÜbersetzungenBearbeiten

Hallo Caligari,

vor etwa zwei Wochen habe ich im Bereich "Fragen zum Wiktionary“ (hier) verschiedene Fragen gestellt, zu denen es bisher keine Antworten gab. Eine Beantwortung wird damit erfahrungsgemäß unwahrscheinlicher. Da Du der einzige eingetragene Ansprechpartner auf dem Arabisch-Portal bist, wiederhole ich mal hier die Fragen zur arabischen Sprache.

1. Nach welchem System sind arabische Übersetzungen bei deutschen Einträgen sortiert? Ich meine erkannt zu haben, dass erst „Sprachstufen“ (klassisches Hocharabisch, modernes Hocharabisch...) und dann umgangssprachliche Übersetzungen aufgeführt sind. Die Dialektübersetzungen scheinen überwiegend von West nach Ost und zusätzlich von Nord nach Süd sortiert zu sein. Ist das so weit richtig?

Es gibt allerdings an manchen Stellen Unterschiede bei der Sortierung, folgender Art: Golf vor Jemen (Katze) und Jemen vor Golf (|Auto). Außerdem findet man an manchen Stellen ägyptisch-arabische Übersetzungen als eigenen Eintrag und nicht als Untereintrag bei "Arabisch". An manchen Stellen sind ägyptisch-arabische Übersetzungen nicht als Unterpunkt einsortiert.

2. Sollten arabische Übersetzungen immer oder so weit wie möglich vokalisiert angegeben werden, beispielsweise mit „{{Üxx4|...“, also mit und ohne Vokalisation im Quelltext?

3. Kann man sich alle ägyptisch-arabischen Übersetzungen anzeigen lassen bzw. sollten die Einträge so formatiert werden, dass das möglich ist? In der „Kategorie:Übersetzungen (Ägyptisch-Arabisch)“ sind nur zwölf der entsprechenden Übersetzungen zu finden. Es sind wohl nur jene, die mit „{{Ü/Üt/...|arz|...“ formatiert wurden. Die Mehrheit wurde bisher aber mit „{{Ü/Üt/...|ar|...“ eingetragen.

Es wäre noch ein bisschen mehr zu fragen, aber das würde ich dann gegebenenfalls in einer zweiten Runde machen

Vielen Dank für Antworten --Dabefewulu (Diskussion) 00:05, 19. Jun. 2021 (MESZ)

Hallo Dabefewulu,
ja, das kann mitunter länger dauern, dort eine Antwort zu bekommen. Nicht jeder hat diese Seite im Blick. Aber du hast ja hierher gefunden. :-) 
zu 1: eine niedergeschriebene beschlossene Richtlinie dazu ist mir nicht bekannt. Ich persönlich gehe aber immer so vor, wie von dir oben beschrieben. Ich möchte mal behaupten, dass alle arabischen Übersetzungen, die diese Untergliederung aufweisen, von mir sind. Die von dir zu Recht angemahnten Unterschiede sind dem Umstand geschuldet, dass ich mir über eine entgültige Vorgehensweise auch noch nicht schlüssig bin. Die Übersetzungen sind in zeitlichem Abstand entstanden, spiegeln also jeweils eine Präferenz wider. Die ägyptisch-arabischen Übersetzungen, die nicht unter {{arz}} einsortiert sind, dürften nicht von mir sein, da ich schon recht früh mit der Untergliederung angefangen habe.
zu 2: Ja.
zu 3: Übersetzungen mit {{Ü/Üt/...|arz|... sind meines Wissens veraltet formatiert. (Noch gibt es ja kein eigenständiges arz Wiktionary, nur eine Incubator-Version). Es sollte idealerweise {{Üxx4}} verwendet werden mit ar als Sprachcode. Dadurch wird die Schrift vergrößert und die Übersetzungen sind besser lesbar. Die Abfrage der ägytisch-arabischen Übersetzungen kannst du über die Vorlage {{arz}} (bzw. für andere Dialekte/Sprachstufen über die jeweilige Code-Vorlage) abrufen, indem du in der Vorlage links unten auf „Was linkt hierher?“ klickst.
Ich hoffe, du kannst mit den Antworten etwas anfangen. Und klar, wenn du weitere Fragen hast, nur zu. :-)  — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 12:46, 19. Jun. 2021 (MESZ)
Vielen Dank für die schnellen Antworten!
noch zu 1.: Ich habe schon vermutet, dass die umfangreichen Dialektübersetzungen alle oder überwiegend von Dir sind und Übersetzungen mit Einzelwörtern eher von anderen Personen sind. Ich habe mir heute noch einmal ein paar der Dialektübersetzungen angesehen, wie Du schon gesehen hast. Die Abweichungen sind ja nur sehr gering, es wären nur an wenigen Stellen einzelne Zeilen zu verschieben. Meine Frage ging in die Richtung, dass ich bei einem „festen“ System Verschiebungen vorgenommen hätte/vornehmen würde, wenn es sich mal ergibt. Ansonsten wollte ich nicht groß darin herumwerkeln. Ich kann eigentlich auch nur etwas zu Ägyptisch-Arabisch und vielleicht zu MHA beitragen - wie bei besser ein Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach. --Dabefewulu (Diskussion) 17:33, 19. Jun. 2021 (MESZ)

Ergänzend noch folgende Fragen:

1. Wie sinnvoll ist es, bei den Dialekten die Endungen -u(n), -i(n), -a(n) anzugeben, wie bei dem oben genannten Sprichwort? Dialektal spielen die Endungen ja im Grunde genommen keine Rolle, wenn man von Wörtern wie ابداً usw. absieht.

2. Wie kann man den im Ägyptisch-Arabischen bestehenden gesprochenen Unterschied zwischen a/ä und ā/ǟ in der Umschrift abbilden? Bei der Umschrift zu persischen Übersetzungen im Wiktionary habe ich zumindest den Buchstaben ä gesehen. Die entsprechenden Laute im Persischen und im Ägyptisch-Arabischen sind durchaus ähnlich. In der DMG ist das ä aber anscheinend nicht vorgesehen. Ich hielte es aber für sehr sinnvoll den Unterschied auch bei ägyptisch-arabische Übersetzungen abzubilden. --Dabefewulu (Diskussion) 17:33, 19. Jun. 2021 (MESZ)

zu 1: Du hast recht. In den allermeisten Fällen lasse ich sie auch weg. Ich behalte sie meistens nur dort bei, wo eine Quelle sie explizit nennt. In diesem Fall war das Dr. Mohamed Abdel Aziz: Lexikon der arabischen Redewendungen aus Ägypten. Deutsch – Arabisch – phonetisch. 1. Auflage. DIWAN Verlag, Zürich 2008, ISBN 978-3-03723-072-5, Seite 36.
zu 2: Das ist auch ok. Der WAD gibt diese Umschriften vor allem für das Syrisch-Arabische an. Auch Bauer gibt es für das Palästinensische und Libanesische Arabisch an. Hinds/Badawi schreiben wahrscheinlich nur /a/ weil die Aussprache dem englischen [æ] sehr nahekommt, auch wenn laut Woidich zumindest das kairenische /a/ „weniger offen und mehr zentralisiert als das englische“ [ɛ̈] (siehe Google Books + Anmerkung) realisiert wird (siehe z. Bsp.: زهرة).
Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 18:01, 19. Jun. 2021 (MESZ)
Nachtrag zu deinem letzten Satz bezüglich DMG: Die als mundartnah gekennzeichneten Umschriften gehen nicht strikt nach DMG, sondern nach der jeweiligen zitierten Quelle. Angleichungen dieser Umschrift an DMG habe ich aber vorgenommen (z. Bsp.: Macron für Länge anstatt Doppelvokal: aa, ee, ii, oo → ā, ē, ī, ō). Diese Praxis geht konform mit bspw. WAD und Wehr, die ebenfalls DMG (= DIN 31635) derart angleichen. Vergleiche z.Bsp. ägytisches غويشة‎, das Wehr auch mundartnah ġuwēša anstatt ġuwaiša / ġuwayša wiedergibt. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 14:11, 20. Jun. 2021 (MESZ)
Was sind Deine Empfehlungen für das Übertragen der Vokale? Auch fürs Ägyptisch-Arabische dürften a, i, u, ā, ī und ū nicht „problembehaftet“ sein. Auch ē üblicherweise für ai/ay (bēt statt bayt) und ō für au/aw (yōm statt yaum) dürften sich anbieten und unproblematisch sein. Soll ich mich auf diesen Zeichenbestand für Vokale beschränken? Gelegentliches e für i und o für u sowie den Unterschied, der bei Hinds/Badawi mit a<->ɑ und aa<->ɑɑ abgebildet wird, kann man ja durchaus weglassen. Darüber, ob beispielsweise der Artikel mit deutsch gesprochenem „el-“ oder „il-“ besser wiedergegeben wird, kann man bestimmt lange diskutieren. Bei Alef und Fatha könnte man analog zu romanischen Sprachen (c + e, i <-> c + a, o, u) argumentieren, dass sich die Aussprache im Ägyptisch-Arabischen durch die umgebenden Konsonanten und anderen Vokale im Wort ergibt. In einem Wörterbuch sollte es wohl vor allem gemäß bestimmter Regeln einheitlich sein. Meinen Satz von oben „Ich hielte es aber für sehr sinnvoll, den Unterschied auch bei ägyptisch-arabischen Übersetzungen abzubilden.“ nehme ich also zurück. Die Genauigkeit ist vielleicht besser in entsprechenden eigenen Einträgen zu den Wörtern aufgehoben, dann mit IPA zum Beispiel.
Wie ist es mit der Wiedergabe der unterschiedlichen Aussprache insbesondere von Qaf und Gim? Ist dafür die Angabe „mundartnah“ bei der Umschrift nicht verwirrend? Eigentlich ist doch beides mundartlich und ein weiterer regionaler Unterschied. Wäre für verschiedene Aussprachen so etwas möglich: (xy; auch: yx)?
Ansonsten: Aufgrund der Prüfanfragen oben auf der Seite vermute ich, dass meine Bearbeitungen mit Bezug zu Arabisch letzlich ohnehin zur Sichtung bei Dir landen werden. Fehler meinerseits werden Dir also auffallen. Um nicht unnötige Arbeit zu verursachsen, würde ich vorerst weiterhin nur Einträge aus der Prüfliste für Übersetzungen und der Liste mit fehlender Umschrift bearbeiten. Grüße --Dabefewulu (Diskussion) 00:10, 21. Jun. 2021 (MESZ)
Ich gehe so vor: Ich schreibe und vokalisiere nach der MHA-Variante, gebe als erstes die hocharabische (für den Dialekt aber eher etymologisierende) Umschrift wieder und erst hinter mundartnah die angenäherte Mundartumschrift. In den Fällen, wo die Umschriften sich gleichen, lass ich mundartnah weg (siehe z. Bsp. die erste Übersetzung für das Sudanesisch-Arabische in Düne#Übersetzungen). Das betrifft natürlich nicht nur die Vokale. Hinds/Badawi geben das Kairenische wieder, das Ṣaʿīdī oder das ostägyptische beduinische Arabisch bleibt außen vor. Soweit ich weiß, ist der Wechsel vom ǧ zu g im Kairenischen nahezu vollständig, nur in ein paar wenigen Fremdwörtern bleibt ǧ erhalten. Qaf ist auch nahezu vollständig zu ʾ geworden. All das kann auch in der mundartnahen Umschrift festgehalten werden. Velarisierte Konsonanten erhalten in der mundartnahen Umschrift einen Punkt unter dem Buchstaben, z. Bsp.: raʾs → ṛās. Damit wird auch klar, dass der Vokal ā hier [ɑː] realisiert wird. Der Unterschied bei Hinds/Badawi zwischen a und ɑ ist aber glaube ich eher der Kursivsetzung geschuldet. Eine systematische Anwendung kann ich nicht erkennen. Aber vielleicht habe ich auch etwas übersehen?
Eingedenk all dessen ist mir natürlich bewusst, dass auch diese Vorgehensweise nicht perfekt ist. Sie hat auch ihre Nachteile. Aber das Arabische ist eine so diverse, plurizentrische Sprache, dass man eben nicht nur eine Mundart/Sprachstufe mit ihren Besonderheiten im Blick haben muss, sondern möglichst alle. Allein dass ist schon eine Herausforderung an sich. Dazu kommt noch, dass wir dieses Wiktionary natürlich nicht nur für Experten und Kenner schreiben, sondern auch für Lernende. Deshalb hatte ich mich dazu entschlossen, immer dort wo möglich diese oben beschriebene MHA-Variante auch bei den Dialekten beizubehalten, damit jemand, der gerade erst anfängt, sich mit einer arabischen Mundart zu beschäftigen, sieht, dass es hier nicht so sehr um eine Schreibvariante geht, sondern vor allem um eine Aussprachevariante … und dass viele Wörter, die sich in der Umschrift in den unterschiedlichsten Werken unterscheiden können, in den allermeisten Fällen aber gleich geschrieben werden, wobei auch hier mitunter ein paar Ausnahmen (siehe „regionale Schreibvarianten“ in Hilfe:DMG) vorkommen können.
Genau, taste dich erst mal langsam ran. Ich sichte deine Einträge ohnehin. (Kann aber mitunter ein paar Tage verzögert geschehen, da ich nicht jeden Tag hier anwesend bin.)
Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 14:55, 21. Jun. 2021 (MESZ)
Zu dem Unterschied der Darstellung des Buchstaben „a“ bei Hinds/Badawi schau doch dort noch mal auf Seite XVII, Unterpunkt „ii) Vowels“ und weiter unten auf der Seite unter „iii) a-ɑ/aa-ɑɑ“. Das „a“ soll demnach [æ]/[ɛ]/[a] nach IPA wiedergeben und das „ɑ“ entsprechend [ɑ]. Der Unterschied ist auch bedeutungsunterscheidend. An einzelnen Stellen im Wörterbuch mag es vielleicht nicht ganz stimmen, aber die Unterschiede bei der Aussprache von Alef und Fatha werden bei Hinds/Badawi systematisch angegeben. --Dabefewulu (Diskussion) 14:07, 26. Jun. 2021 (MESZ)
Ja, du hast Recht. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 11:09, 28. Jun. 2021 (MESZ)

Zu Deiner Ergänzung im Übersetzungsabschnitt bei Apotheke noch eine Anmerkung: Das eingefügte Wort صَيْدَلَة‎ ist keine Übersetzung für Apotheke, sondern für Pharmazie im Sinne von pharmazeutische Wissenschaft, wie in „Pharmazie studieren“ oder „Institut/Fakultät für Pharmazie“. Das ist im Ägyptisch-Arabischen und Hocharabischen gleich. Vermutlich hat die Wortgleichheit im Englischen mit pharmacy sowohl für Apotheke als auch für Pharmazie zu dem Missverständnis geführt. Grüße --Dabefewulu (Diskussion) 14:07, 26. Jun. 2021 (MESZ)

Danke für den Hinweis. Stimmt, ich bin nach der englischen Übersetzung gegangen. zwinker  Solche Fehler kannst du gleich korrigieren, wenn sie dir auffallen. Ich habe صَيْدَلَة wieder entfernt. — Lieben Gruß, Caligari ƆɐƀïиϠ 11:09, 28. Jun. 2021 (MESZ)

Schreibung von französischen Adjektiven, die von Toponymen ableitet sindBearbeiten

Hallo Caligari, weißt du vielleicht, wie das mit Ausdrücken ist wie „deutsch“ à la dieppoise, fr.wikt z. B.: à la Dieppoise, aber anders z. B. fr.wp: sole à la dieppoise. Schreibt man das nun groß oder klein, also im Französischen? Viele Grüße --Seidenkäfer (Diskussion) 17:30, 19. Jul. 2021 (MESZ)

Hallo Seidenkäfer,
das kommt wohl darauf an, wie das letzte Wort interpretiert wird. Wird es als Adjektiv aufgefasst, dass Teil einer Ellipse ist, dann ganz normal klein (also: „nach dieppesischer/dieppeser (sagt man das so im Deutschen?) [Art]“. Wird es als Eigenname verstanden oder als Personenbezeichnung im Sinne von „nach [Art einer waschechten] Dieppesin/Diepperin (keine Ahnung wie die korrekte deutsche Personenbezeichnung ist?)“, dann groß.
Vergleiche die Angaben der Académie française: Majuscules, Adjectif ou nom de nationalité; siehe auch über GoogleBooks die zahlreichen Grammatik- und Orthographiebücher von Beschrelle sowie als das Standardwerk überhaupt den Grévisse (hier z. Bsp. im Internet Archive Anmeldung erforderlich).
Ganz lieben Gruß dir, Caligari ƆɐƀïиϠ 14:29, 24. Jul. 2021 (MESZ)