Gestaltung (Deutsch)

Bearbeiten
Singular Plural
Nominativ die Gestaltung die Gestaltungen
Genitiv der Gestaltung der Gestaltungen
Dativ der Gestaltung den Gestaltungen
Akkusativ die Gestaltung die Gestaltungen

Worttrennung:

Ge·stal·tung, Plural: Ge·stal·tun·gen

Aussprache:

IPA: [ɡəˈʃtaltʊŋ]
Hörbeispiele:   Gestaltung (Info)
Reime: -altʊŋ

Bedeutungen:

[1] Maßnahme zur Formung eines Objektes
[2] Ergebnis von [1]

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs gestalten mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung

Sinnverwandte Wörter:

[1] Anlage, Beeinflussung, Formung
[2] Form

Unterbegriffe:

[1] 3D-Gestaltung, Ausgestaltung, Fassadengestaltung, Freizeitgestaltung, Mitgestaltung, Nachgestaltung, Umgestaltung, Vertragsgestaltung
[1, 2] Abendgestaltung, Alltagsgestaltung, Arbeitsgestaltung, Arbeitsplatzgestaltung, Arbeitszeitgestaltung, Außengestaltung, Ausstellungsgestaltung, Beitragsgestaltung, Beziehungsgestaltung, Bildgestaltung, Bodengestaltung, Buchgestaltung, Bühnengestaltung, Covergestaltung, Daseinsgestaltung, Deckengestaltung, Durchgestaltung, Einbandgestaltung, Erdgestaltung, Fahrplangestaltung, Fallgestaltung, Farbgestaltung, Feriengestaltung, Filmgestaltung, Formgestaltung, Freiflächengestaltung, Freiraumgestaltung, Gartengestaltung, Gebührengestaltung, Gesamtgestaltung, Gesellschaftsgestaltung, Glasgestaltung, Gottesdienstgestaltung, Grabgestaltung, Grundrissgestaltung, Grüngestaltung, Hofgestaltung, Innengestaltung, Innenraumgestaltung, Innenstadtgestaltung, Klanggestaltung, Kostümgestaltung, Kursgestaltung, Landschaftsgestaltung, Lebensgestaltung, Lehrplangestaltung, Lichtgestaltung, Lohngestaltung, Mediengestaltung, Menschengestaltung, Metallgestaltung, Mietpreisgestaltung, Modellgestaltung, Neugestaltung, Oberflächengestaltung, Organisationsgestaltung, Ortskerngestaltung, Parkgestaltung, Pausengestaltung, Persönlichkeitsgestaltung, Plakatgestaltung, Platzgestaltung, Politikgestaltung, Preisgestaltung, Produktgestaltung, Programmgestaltung, Prozessgestaltung, Raumgestaltung, Rollengestaltung, Schaufenstergestaltung, Schmuckgestaltung, Schriftgestaltung, Schulhofgestaltung, Seitengestaltung, Selbstgestaltung, Sortimentsgestaltung, Spielgestaltung, Spielplangestaltung, Spielplatzgestaltung, Sprachgestaltung, Stadtgestaltung, Steuergestaltung, Straßengestaltung, Stundenplangestaltung, Systemgestaltung, Tarifgestaltung, Technikgestaltung, Termingestaltung, Textgestaltung, Textilgestaltung, Titelgestaltung, Trainingsgestaltung, Umschlaggestaltung, Umweltgestaltung, Unterrichtsgestaltung, Urlaubsgestaltung, Verkehrsgestaltung, Wandgestaltung, Webgestaltung, Weltgestaltung, Wohnumfeldgestaltung, Zeitgestaltung, Zukunftsgestaltung

Beispiele:

[1] Die Gestaltung des Gartens hat viel Mühe gemacht.
[2] Die Gestaltung des Gartens gefällt uns sehr.
[2] „Der Angelsachse begnügte sich mit sprachlichen Korrekturen am Text der Vulgata, während der Westgote tiefer in die textliche Gestaltung eingriff.“[1]

Wortbildungen:

Gestaltungsfreiheit, Gestaltungsmacht, Gestaltungsspielraum, Gestaltungswille, Gestaltungswunsch

Übersetzungen

Bearbeiten
[1] Wikipedia-Artikel „Gestaltung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gestaltung
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalGestaltung

Quellen:

  1. Hans K. Schulze: Vom Reich der Franken zum Land der Deutschen. Merowinger und Karolinger. Siedler Verlag, Berlin 1994, ISBN 3-88680-500-X, Seite 293