fontolinguo (Ido)Bearbeiten

SubstantivBearbeiten

Alternative Schreibweisen:

fonto-linguo
Singular Plural
Nominativ fontolinguo fontolingui
Akkusativ fontolinguo
Akkusativ,
vorangestellt
fontolinguon

Worttrennung:

fon·to·lin·guo, Plural: fon·to·lin·gui

Aussprache:

IPA: [ˌfɔntoˈliŋu̯o]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Sprache: Quellsprache, besonders eine der sechs Quellsprachen des Ido

Herkunft:

Determinativkompositum aus fonto ‚Quelle‘ und linguo ‚Sprache‘

Oberbegriffe:

[1] linguo

Beispiele:

[1] „La fontolingui di Ido es la tal-nomizita GAFHIR-lingui (Germana, Angla,Franca, Hispana, Italiana e la Rusa) e por vorti ciencala, la Latina.“[1]
Die Quellsprachen des Ido sind die so genannten GAFHIR-Sprachen (Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch und das Russische) und für wissenschaftliche Ausdrücken das Lateinische.
[1] „L'Idala vorto legumo venis de quar de la sis fontolingui, l'Angliana ed Italiana "legume", Franciana "légume" e Hispaniana "legumbre".“[2]
Das Ido-Wort legumo kommt aus vier von den sechs Quellsprachen, dem Englisch und Italienisch ‚legume‘, Französisch ‚legume‘ und Spanisch ‚legumbre‘.
[1] „*DINOSAURO remplasez la tilnuna DINOSAURIO […]. *DINOSAURO esas ya konforma al nomi en quar dil sis fontolingui […].“[3]
DINOSAURO soll das bisherige DINOSAURIO ersetzen […]. DINOSAURO ist ja konform mit den Namen/Wörtern [für das Tier] in vier der sechs Quellsprachen […].
[1] „[…] il naracis, quale la vorti formacesis en Ido. Unesme la facanti regardis la vortaro en la sis fontolingui.“[4]
[…] er berichtete, wie die Wörter in Ido gebildet werden. Zunächst betrachten die, die das tun (wörtlich: die Machenden) den Wortschatz in den sechs Quellsprachen.
[1] „Segun la ULI-statuti, ta komitato devas komprenar adminime un reprezentero di singla fontolinguo […].“[5]
Gemäß den Statuten der ULI muss jenes (=zuvor erwähnte) Komitee wenigstens einen Vertreter [aus der Liste mit den vorgeschlagenen neuen Wörtern] einer einzelnen Quellsprache erkennen/ausmachen.

ÜbersetzungenBearbeiten

Quellen:

  1. Ido. Enkonduko. Abgerufen am 20. März 2019 (eo, io).
  2. Ido-Wikipedia-Artikel „Legumo“ (Stabilversion)
  3. Gonçalo Neves: *dinosaur/o. In: Suplemanta Ido-Lexiko. 2008, Seite 47, abgerufen am 24. März 2019 (pdf, Ido).
  4. Jean Martignon: Per la interreto Ido esas difuzota. In: Antologio de letro internaciona e kuriero inetrnaciona. Seite 171, abgerufen am 24. März 2019 (Ido).
  5. Gaël Richard: Raporto pri la laborasembli dum l’ internaciona Ido-renkontro 2009 en Tallinn. Deutsche Ido-Gesellschaft e.V., 29. August 2009, abgerufen am 24. März 2019 (Ido).