Hauptmenü öffnen

Streit (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Streit

die Streite

Genitiv des Streites
des Streits

der Streite

Dativ dem Streit
dem Streite

den Streiten

Akkusativ den Streit

die Streite

Worttrennung:

Streit, Plural: Strei·te

Aussprache:

IPA: [ʃtʁaɪ̯t]
Hörbeispiele:   Streit (Info)
Reime: -aɪ̯t

Bedeutungen:

[1] heftig ausgetragene Kollision von Interessen oder Meinungen

Herkunft:

mittelhochdeutsch strītAuseinandersetzung mit Waffen oder (gerichtlich) mit Worten, Rache, Streitmacht, Heeresabteilung, Schlachtordnung, Widerstand, innerer Kampf“, althochdeutsch strītWettkampf, Meinungsstreit, Rechtsstreit, Konflikt, Hader, Empörung, Aufruhr, tätlicher Kampf“, belegt seit dem 8. Jahrhundert[1]

Synonyme:

[1] Händel, Krach, Streitfall, Zank, Zoff, Zwist

Gegenwörter:

[1] Harmonie

Oberbegriffe:

[1] Konflikt

Unterbegriffe:

[1] Bieterstreit, Dauerstreit, Ehestreit, Erbschaftsstreit, Erbstreit, Familienstreit, Gelehrtenstreit, Gerichtsstreit, Glaubensstreit, Investiturstreit, Kopftuchstreit, Nachbarschaftsstreit, Patentstreit, Rechtsstreit, Regierungsstreit, Schulbuch-Streit, Steuerstreit, Universalienstreit, Wettstreit, Wortstreit

Beispiele:

[1] Der Streit um die politische Ausrichtung und das qualitative Niveau des Spiegels geht weiter. (Internetbeleg)
[1] „Als wir gehen, gibt es Streit, der zweite an diesem Abend.“[2]
[1] „Jacques stand in der Tür und hatte den Streit ebenso durch das Fenster gehört.“[3]

Sprichwörter:

Mit Zank und Streit kommt man nicht weit.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] einen Streit anfangen, beenden, beilegen, entfachen, schlichten; ein brutaler, heftiger, kleiner Streit

Wortbildungen:

Adjektive: streitlustig, streitsüchtig
Substantive: Streitaxt, Streitfall, Streitfrage, Streitgegenstand, Streitgenossenschaft, Streitgespräch, Streithahn, Streithammel, Streithansel, Streitkräfte, Streitkultur, Streitlust, Streitmacht, Streitpartei, Streitpunkt, Streitschrift, Streitsucht, Streitverkündung, Streitwagen, Streitwert
Verb: streiten

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Streit
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Streit
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Streit
[1] Duden online „Streit
[*] canoonet „Streit
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalStreit
[1] The Free Dictionary „Streit

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Streit
  2. James Salter: Ein Spiel und ein Zeitvertreib. Roman. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek 2000, ISBN 3-499-22440-2, Seite 87.
  3. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 131. Englisches Original 2009.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Streik, weit