Zank (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Zank
Genitiv des Zankes
Dativ dem Zank
dem Zanke
Akkusativ den Zank

Worttrennung:

Zank, kein Plural

Aussprache:

IPA: [t͡saŋk]
Hörbeispiele:   Zank (Info)
Reime: -aŋk

Bedeutungen:

[1] Streit, Gespräche im Zwist

Herkunft:

Ableitung des Substantivs vom Verb zanken, belegt seit Ende des 15. Jahrhunderts[1]

Synonyme:

[1] Streit, Hader, Zwist

Gegenwörter:

[1] Eintracht

Oberbegriffe:

[1] Zwietracht

Beispiele:

[1] Ich bitt’ dich, Freund, laß uns nach Hause gehn!//Der Tag ist heiß, die Capulets sind draußen,//Und treffen wir, so gibt es sicher Zank://Denn bei der Hitze tobt das tolle Blut.[2]
[1] Zank ist der Rauch der Liebe.[3]
[1] „Während des Zankes erschien Frau Mondtraut, von Edelsteinchen herbeigerufen.“[4]

Wortbildungen:

Zankapfel

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Zank
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Zank
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zank
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Zank
[1] The Free Dictionary „Zank
[1] Duden online „Zank
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalZank

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Zank
  2. Wikisource-Quellentext „Romeo und Julia/Dritter Aufzug
  3. Wikiquote: Zitate zum Thema „Ludwig Börne
  4. Djin Ping Meh. Schlehenblüten in goldener Vase. Band 2, Ullstein, Berlin/Frankfurt am Main 1987 (übersetzt von Otto und Artur Kibat), ISBN 3-549-06673-2, Seite 50. Chinesisches Original 1755.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: zanken