Hauptmenü öffnen

Schmuck (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Schmuck

die Schmucke

Genitiv des Schmuckes
des Schmucks

der Schmucke

Dativ dem Schmuck
dem Schmucke

den Schmucken

Akkusativ den Schmuck

die Schmucke

 
[2] Schmuck

Anmerkung:

Der Plural Schmucke wird nur selten verwendet.

Worttrennung:

Schmuck, Plural: Schmu·cke

Aussprache:

IPA: [ʃmʊk]
Hörbeispiele:   Schmuck (Info)
Reime: -ʊk

Bedeutungen:

[1] Objekte oder Elemente, die der Verschönerung oder Verzierung eines Gegenstandes oder eines Lebewesens dienen
[2] Objekte, die zur Zierde von Personen oder deren Kleidung dienen, wie zum Beispiel Tattoos

Herkunft:

[1, 2] im 16. Jahrhundert von mittelniederdeutsch smuk („prächtige Kleidung“) entlehnt[1]

Synonyme:

[1, 2] Dekoration, Zierde, Verschönerung, Beiwerk

Oberbegriffe:

[2] Ziergegenstand, Wertgegenstand, Gegenstand

Unterbegriffe:

[1] Fassadenschmuck, Ornament
[2] Markenschmuck, Modeschmuck
[2] Armband, Armreif, Goldschmuck, Halsband, Halskette, Halsschmuck, Kopfschmuck, Ohrring, Platinschmuck, Ring, Silberschmuck

Beispiele:

[1] Man sollte bei Bildern nicht den Rahmen beachten, der ist meist nur Schmuck.
[2] Manche Personen zeigen gerne ihren Schmuck.

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] Schmuck tragen

Wortbildungen:

[1, 2] schmuck, Schmuckelement, Schmuckgegenstand, Schmuckgeschäft, Schmuckkästchen, Schmucknadel, Schmuckschatulle, Schmuckstein, Schmuckstück

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Schmuck
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schmuck
[*] canoonet „Schmuck
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchmuck
[1, 2] The Free Dictionary „Schmuck
[(1, 2)] Duden online „Schmuck

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „schmücken“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Schmock, schmück