Dekoration (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Dekoration die Dekorationen
Genitiv der Dekoration der Dekorationen
Dativ der Dekoration den Dekorationen
Akkusativ die Dekoration die Dekorationen
 
[1] Dekorationen

Worttrennung:

De·ko·ra·ti·on, Plural: De·ko·ra·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [dekoʁaˈt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:   Dekoration (Info),   Dekoration (Österreich) (Info)
Reime: -oːn

Bedeutungen:

[1] das Ausschmücken oder dessen Ergebnis

Herkunft:

im 16. Jahrhundert von spätlateinisch decorātio → la entlehnt, seit dem 18. Jahrhundert unter dem Einfluss von gleichbedeutend französisch décoration → fr häufiger verwendet[1]

Synonyme:

[1] Ausschmückung; Verzierung

Unterbegriffe:

[1] Arabeske
[1] Schaufensterdekoration, Studio-Dekoration, Weihnachtsdekoration

Kurzformen:

[1] Deko, Dekor

Beispiele:

[1] Die Klasse übernahm die Dekoration des Festsaales.
[1] „Es gab nichts an Dekoration außer Hunderten von aufgebrochenen, teilweise vollgemüllten Schließfächern.“[2]

Wortbildungen:

[1] Carbondekor, Dekorblüte, Klebedekor

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Dekoration
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dekoration
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Dekoration
[1] The Free Dictionary „Dekoration
[1] Duden online „Dekoration
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalDekoration

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Dekoration
  2. Wilfried Seitz: Dunkle Augenblicke. In: Ruth Finckh, Manfred Kirchner und andere (Herausgeber): Augen Blicke. Eine Sammlung von Texten aus der Schreibwerkstatt der Universität des Dritten Lebensalters Göttingen. BoD Books on Demand, Norderstedt 2019, ISBN 978-3-7504-1653-6, Seite 152–159, Zitat Seite 157.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Defloration
Anagramme: Koordinate