Flieger (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Flieger

die Flieger

Genitiv des Fliegers

der Flieger

Dativ dem Flieger

den Fliegern

Akkusativ den Flieger

die Flieger

 
[1, 2] Flieger in einem Flieger
 
[3] Ein Flieger (rot)

Worttrennung:

Flie·ger, Plural: Flie·ger

Aussprache:

IPA: [ˈfliːɡɐ]
Hörbeispiele:   Flieger (Info)   Flieger (Österreich) (Info)
Reime: -iːɡɐ

Bedeutungen:

[1] ursprünglich: Führer eines Fluggerätes
[2] umgangssprachlich: flugtüchtiges Verkehrsmittel, welches Tragflächen besitzt
[3] Seemannssprache: spezielles, in einiger Höhe über Deck vor dem Klüver geführtes Vorsegel mancher Segelschiffe

Herkunft:

Ableitung vom Stamm von fliegen mit dem Ableitungsmorphem -er

Synonyme:

[1] Pilot, Flugzeugführer
[2] Flugzeug
[3] Klüvertopsegel, Yankee

Weibliche Wortformen:

[1] Fliegerin

Oberbegriffe:

[1] Mensch

Unterbegriffe:

[1] Jagdflieger, Kunstflieger
[1, 2] Deltaflieger, Drachenflieger, Gleitschirmflieger, Kampfflieger, Motorflieger, Segelflieger
[2] Billigflieger, Ferienflieger, Hagelflieger, Montagsflieger, Privatflieger, Solarflieger, Synchronflieger, Tiefflieger, Urlaubsflieger, Überflieger
[2] Papierflieger (Spielzeug)
[*] Überflieger (Person)

Beispiele:

[1] Er war lange Jahre als Flieger bei der Luftwaffe.
[1] „Ich muss mich vorne auf den Flieger verlassen können. Aber als er einstieg, schwankte er und sah betrunken aus!“
[1] „Ich wollte schon immer Flieger werden.“
[1] „Am Himmel leuchteten die Augen des auf die Erde verbannten Fliegers, der sich noch nicht an kleinere Maßstäbe, an begrenzte Räume gewöhnt hatte.“[1]
[1] „Wenn es gelingt, […] die Auf- und Abwinde richtig einzuschätzen, den Drachen optimal zu steuern, fehlerfrei zu navigieren, dann stellen sich dem Flieger schon während seiner Tätigkeit positive Rückmeldungen ein, die in einen Flow-Zustand versetzen können.“[2]
[1] „Bei der Luftwaffe entstanden Männerfreundschaften, ein jeder sprang für den anderen ein, und alle bewunderten die tollen Flieger mit ihren Maschinen.“[3]
[1] „Der Flieger tauscht die Sicht eines Wurms mit der eines Adlers."[4]
[2] „Ich muss mich beeilen, da ich sonst meinen Flieger nach Rom verpasse.“
[2] „Machen sie schnell, mein Flieger geht in zehn Minuten.“
[2] Der Euro Hawk, ein unbemannter Flieger mit 40 Metern Flügelspannweite, sollte der Bundeswehr dazu dienen, aus 20.000 Metern Höhe Daten eines Gegners, etwa Sprechverbindungen, auszuspähen sowie gegnerische Radars zu erkennen.[5]
[2] „Ein deutscher Flieger nach dem andern stieg auf, aber kein französischer zeigte sich.“[6]
[2] „Es wehte ein scharfer Wind, während sie zur Besucherterrasse des Flughafens gingen, und wenn die Flieger abhoben, schmerzte der Lärm in den Ohren mehr als das Dröhnen in einer Diskothek.“[7]
[2] Der portugiesische Staat hat es nämlich in den vergangenen Jahrzehnten versäumt, eine Flotte von Hubschraubern und Fliegern zu erwerben, um die Brände aus der Luft zu bekämpfen.[8]
[3] Sie reparierten den Flieger auf hoher See.
[3] „Hol den Flieger ein, es ist zuviel Wind!“
[3] „Wir können auch noch den Flieger hissen, dann werden wir etwas schneller.“

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: tollkühner Flieger, verwegener Flieger
[1] mit Verb: einen Flieger gefangen nehmen
[2] mit Adjektiv: alliierte Flieger, ausgebuchter Flieger, feindlicher Flieger, gecharterter Flieger, unbemannter Flieger, überbuchter Flieger
[2] mit Verb: ein Flieger hebt ab, einen Flieger abschießen, ein Flieger stürzt ab, einen Flieger besteigen, ein Flieger bombardiert etwas, einen Flieger buchen, einen Flieger chartern, in einen Flieger einsteigen, seinen Flieger (nicht / pünktlich / rechtzeitig) erreichen, seinen Flieger kriegen, einen Flieger notlanden, in einem Flieger sitzen, einen Flieger steuern, seinen Flieger verpassen, ein Flieger verspätet sich, mit einem Flieger zwischenlanden

Wortbildungen:

[1] Fliegerbrille, Fliegerei, Fliegergeneral, Fliegerhauptmann, Fliegerjacke, Fliegerjargon, Fliegerlatein, Fliegermütze, Fliegersprache, Fliegeruhr, Fliegeruniform
[2] Fliegeralarm, Fliegerangriff, Fliegerbombe, Fliegerhorst, Fliegerpfeil

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Wikipedia-Artikel „Flieger
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Flieger
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFlieger
[1, 2] Duden online „Flieger
[1, 2] Deutsche Welle, Wort der Woche: Felix Forberg: Der Flieger. In: Deutsche Welle. 5. Januar 2018 (Text und Audio, Dauer 01:45 mm:ss, URL, abgerufen am 25. Juni 2018).

Quellen:

  1. Anaïs Nin: Ein Spion im Haus der Liebe. Roman. 2. Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1983 (übersetzt von Rolf Hellmut Foerster), ISBN 3-423-10174-1, Seite 67. Englisches Original 1954.
  2. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 214.
  3. Yves Buchheim, unter Mitarbeit von Franz Kotteder: Buchheim. Künstler, Sammler, Despot: Das Leben meines Vaters. Heyne, München 2018, ISBN 978-3-453-20197-2, Seite 24.
  4. Siegbert A. Warwitz: Sinnsuche im Wagnis. Leben in wachsenden Ringen. Erklärungsmodelle für grenzüberschreitendes Verhalten. Schneider, Baltmannsweiler 2016, ISBN 978-3-8340-1620-1, Seite 94.
  5. Ulrike Winkelmann: Ausschuss untersucht Drohnenskandal - Minister müssen antreten. Der Euro Hawk darf über Deutschland nicht fliegen. Mehrere Verteidigungsminister und Topsoldaten sollen nun dem Bundestag erklären, wieso bestellt wurde.. In: taz.de. 25. Juni 2013, ISSN 1434-2006 (URL, abgerufen am 11. Februar 2015).
  6. Ludwig Renn: Krieg. Aufbau, Berlin 2014 (Erstmals veröffentlicht 1928), ISBN 978-3-351-03515-0, Zitat Seite 149.
  7. Henning Mankell: Der Sandmaler. Roman. Paul Zsolnay Verlag, München 2017, ISBN 978-3-552-05854-5, Seite 7. Schwedisches Original 1974.
  8. Tilo Wagner: Waldbrände in Portugal - Angst vor der nächsten Katastrophe. In: Deutschlandradio. 16. Juni 2018 (Deutschlandfunk / Köln, Sendereihe: Hintergrund, Text und Audio, Dauer: 18:48 mm:ss, URL, abgerufen am 25. Juni 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Fliege, Liger
Anagramme: erflieg