wenden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich wende
du wendest
er, sie, es wendet
Präteritum ich wandte
wendete
Konjunktiv II ich wendete
Imperativ Singular wende!
Plural wendet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gewandt
gewendet
haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wenden

Worttrennung:

wen·den, Präteritum: wand·te, wen·de·te, Partizip II: ge·wandt, ge·wen·det

Aussprache:

IPA: [ˈvɛndn̩]
Hörbeispiele:   wenden (Info),   wenden (Österreich) (Info)
Reime: -ɛndn̩

Bedeutungen:

Vergangenheitsform „wendete“:
[1] transitiv: die Richtung, Lage, Position ändern
[b] wenden (intransitiv, Bedeutung wie [a] mit implizitem Objekt): das Schiff wenden [1a], das Manöver zum Richtungswechsel des Schiffs beim Segeln ausführen
[2]
[a] jemanden, etwas wenden: jemanden, etwas umdrehen, auf die andere Seite drehen
[b] reflexiv: sich wenden: sich drehen, die andere Seite zeigen
Vergangenheitsform „wandte“ und (seltener) „wendete“:
[3] reflexiv: sich 'zu' jemandem wenden: sich zu jemandem (hin-)drehen
[4] reflexiv: sich 'an' jemanden wenden: an jemanden mit einem Anliegen herantreten
[5] reflexiv: sich 'gegen' etwas/jemanden wenden: sich einer Sache widersetzen, jemandem widersprechen / entgegentreten

Synonyme:

[1a] drehen, umkehren
[2a] umkrempeln, umstülpen

Gegenwörter:

[1b] halsen

Unterbegriffe:

[1] abwenden, fortwenden, herumwenden, herwenden, hinwenden, umwenden, vorwenden, wegwenden, zurückwenden, zuwenden

Beispiele:

[1a] Er wendete das Auto mitten auf der Kreuzung, wodurch es zum Unfall kam.
[1b] Um richtig zu wenden, muss man schon einige Segelkenntnisse besitzen.
[2a] Ich habe die Jacke gewendet.
[2a] Man kann es drehen und wenden, wie man will, es kommt immer dasselbe heraus: Grau ist der Hecht, die Frau hat recht – der Hecht ist grau, recht hat die Frau.
[2b] Ich denke, der Wind hat gedreht, denn die Wetterfahne hat sich gewendet.
[3] Er wandte (wendete) sich zu ihm.
[4] Meine Mutter sagt, ich könne mich mit meinen Problemen immer an sie wenden.
[5] „Diese Gruppe innerhalb der evangelischen Kirche wendet sich gegen die nationalsozialistische Gleichschaltung […].“[1]

Redewendungen:

[1a] drehen und wenden
[2a] das Blatt wendeneine einschneidende Änderung (meist eine Besserung) herbeiführen
[2b] das Blatt wendet sichdie Aussichten ändern sich grundsätzlich

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Heu wenden
[4] sich mit Problemen, Sorgen an jemanden wenden

Wortbildungen:

Adjektive: auswendig, gewandt, inwendig, postwendend, rückwendig, verwandt, vorwendig, wendig, wendisch
Substantive: Gewende, Wende, Wendegetriebe, Wendehals, Wendehammer, Wendejacke, Wendekreis, Wendel, Wendemanöver, Wendemantel, Wendemarke, Wendemöglichkeit, Wendeplatte, Wendeplatz, Wender, Wendeschaltung, Wendeschleife, Wendung
Verben: anwenden, aufwenden, bewenden, einwenden, entwenden, verwenden

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wenden
[1–5] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wenden
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwenden
[1–4] The Free Dictionary „wenden
[1–5] Duden online „wenden
[2] Wikipedia-Artikel „Wendung

Quellen:

  1. Claudia Kynast: Drittes Reich – Dietrich Bonhoeffer. In: Westdeutscher Rundfunk. 3. Dezember 2019 (Sendereihe: Planet Wissen, URL, abgerufen am 30. März 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wänden, Wende, winden
Anagramme: wennde