Wendepunkt (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ der Wendepunkt

die Wendepunkte

Genitiv des Wendepunkts
des Wendepunktes

der Wendepunkte

Dativ dem Wendepunkt
dem Wendepunkte

den Wendepunkten

Akkusativ den Wendepunkt

die Wendepunkte

Worttrennung:

Wen·de·punkt Plural: Wen·de·punk·te

Aussprache:

IPA: [ˈvɛndəˌpʊŋkt]
Hörbeispiele:   Wendepunkt (Info)

Bedeutungen:

[1] die Stelle, an der gewendet wird
[2] Zeitpunkt, an dem sich etwas bedeutend verändert
[3] Mathematik: Punkt eines Funktionsgraphen mit der lokal größten oder kleinsten Steigung
[4] in der populären Darstellung wirtschaftlicher Zusammenhänge oft fälschlich für Extremwert

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Grundwort Punkt, dem Stamm des Verbs wenden als Bestimmungswort sowie dem Fugenelement -e

Synonyme:

[1] Kehre
[1, 2] Wende
[2] Einschnitt, Umschwung
[4] Extremum

Oberbegriffe:

[1] Ort
[2] Zeit
[3] Punkt

Unterbegriffe:

[3] Sattelpunkt = Terrassenpunkt
[4] Maximum, Minimum; bildlich: Gipfel, Talsohle

Beispiele:

[1] Am Wendepunkt konnte die Verfolgergruppe etliche Meter wettmachen.
[2] Die Scheidung war ein Wendepunkt in ihrem Leben.
[2] „Das ist der Wendepunkt in Timos Leben.“[1]
[2] Er [der Zweite Prager Fenstersturz am 23.5.1618] markiert den Beginn des Dreißigjährigen Krieges und stellt einen wichtigen Wendepunkt in der Geschichte Europas dar.[2]
[2] „Die Wahl des neuen Ministerpräsidenten in Thüringen mit Unterstützung der radikalrechten AfD ist ein Wendepunkt in der deutschen Politik […].“[3]
[2] „Das Datum dieser Erfindung wird als Wendepunkt in die Geschichte der deutschen Touristik eingehen.“[4]
[3] Die Graphen aller kubischen Funktionen sind punktsymmetrisch. Symmetriezentrum ist jeweils der (einzige) Wendepunkt.[5]
[4] „Die Rückrufaktionen haben den oberen Wendepunkt erreicht“, schätzt der Celerant-Berater Habeck[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[4] oberer, unterer Wendepunkt

ÜbersetzungenBearbeiten

[3] Wikipedia-Artikel „Wendepunkt
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „wendepunkt, m.
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Wendepunkt
[1, 2, 4] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWendepunkt

Quellen:

  1. Walter Wüllenweber: Timo – ein deutscher Terrorist. In: Stern. Nummer Heft 10, 2017, Seite 42–47, Zitat Seite 44.
  2. Wikipedia-Artikel „Zweiter Prager Fenstersturz“ (Stabilversion)
  3. 8. Februar 2020 – Die internationale Presseschau. In: Deutschlandradio. 8. Februar 2020 (aus der kroatischen Zeitung JUTARNJI LIST, URL, abgerufen am 8. Februar 2020).
  4. Loriot (Verfasser); Susanne von Bülow, Peter Geyer, OA Krimmel (Herausgeber): Der ganz offene Brief. Hoffmann und Campe, Hamburg 2014, ISBN 978-3-455-40514-9, Seite 159.
  5. Wikipedia-Artikel „Kurvendiskussion
  6. welt.de vom 15.02.2005, zitiert nach Wortschatz-Lexikon