Hauptmenü öffnen

verheizen

verheizen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verheize
du verheizt
er, sie, es verheizt
Präteritum ich verheizte
Konjunktiv II ich verheizte
Imperativ Singular verheiz!
verheize!
Plural verheizt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verheizt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verheizen
 
[1] ein Heizer verheizt Kohle auf einer Dampflokomotive

Worttrennung:

ver·hei·zen, Präteritum: ver·heiz·te, Partizip II: ver·heizt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈhaɪ̯t͡sn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯t͡sn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: zum Heizen verwenden
[2] transitivsalopppejorativ: jemanden überbeanspruchen und damit ruinieren

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs heizen mit dem Präfix ver-

Synonyme:

[1] verbrennen, verfeuern
[2] aufopfern, auslaugen, ausmergeln; sinnlos opfern; in den Tod schicken, über die Klinge springen lassen

Oberbegriffe:

[1] aufbrauchen, verbrauchen
[2] ausbeuten, ruinieren

Beispiele:

[1] Manche verwenden Öfen als Müllverbrennung, verheizen Fußböden, Windeln oder Plastik.[1]
[1] Neben Kunstoffen oder Verpackungsmaterialien würden viele jetzt vor dem Winter noch Gartenabfälle und Grünschnitt verheizen.[2]
[1] Öl und Kohle sind zu wertvoll, um verheizt zu werden.[3]
[1] Statt Kohle verheizt das schwedische Kraftwerk Malaenergi AB Kleidung der Kette H&M.[4]
[2] Vielen droht der Burn-out. Es sei denn, die Unternehmen begegnen der Arbeitsverdichtung, indem sie laut Latniak ihre Ressourcen nicht verheizen, „sondern Nachhaltigkeit in der Arbeit fördern.“[5]
[2] Die wenigen Priester, die heute noch tätig seien, dürften nicht «verheizt» werden, sagt der Pallottiner-Pater.[6]
[2] „Verheizt von der DDR, vergessen vom vereinten Deutschland“, lautete sein bitteres Lebensfazit.[7]
[2] Neu ist auch nicht die Erkenntnis, dass sich die besten Trainer um den Nachwuchs kümmern sollten, um ihn nicht zu verheizen.[8]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Braunkohle, Briketts, Erdgas, Heizöl, Holz, Kohle, Koks, Pellets, Steinkohle verheizen
[2] Leistungsträger, Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen, Soldaten, Sportler, Talente verheizen

Wortbildungen:

Konversionen: Verheizen, verheizend, verheizt
Substantiv: Verheizung

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verheizen
[2] canoo.net „verheizen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „verheizen
[1, 2] The Free Dictionary „verheizen
[1, 2] Duden online „verheizen

Quellen:

  1. Friedrich M. Müller im Gespräch mit Monika Herrnbauer-Thaler: „Manche Leute verheizen auch Plastikwindeln“. In: OÖNachrichten. 28. Dezember 2012 (Online, abgerufen am 6. März 2018).
  2. Heizen mit Müll: Verbot oft missachtet. ORF, 13. November 2011, abgerufen am 6. März 2018.
  3. André Boße: Verheizen, verbrennen, vergeuden. www.ag-text.de, abgerufen am 6. März 2018.
  4. ek: Zur Stromgewinnung: H&M-Kleidung landet tonnenweise im Ofen. In: Heute Online. 27. November 2017 (URL, abgerufen am 6. März 2018)..
  5. Winfried Gertz: Verheizt! In: Welt Online. 3. Januar 2004, ISSN 0173-8437 (URL, abgerufen am 6. März 2018).
  6. Marion Loher: Priester nicht «verheizen». In: Tagblatt. 9. Juli 2013 (Online, abgerufen am 6. März 2018).
  7. Senta Wintner: Verheizt und vergessen: Die Diplomaten im Trainingsanzug. In: DiePresse.com. 31. Oktober 2014, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 6. März 2018).
  8. Hanns Ostermann: Was beim Nachwuchssport anders laufen muss. Buchkritik. In: Deutschlandradio. 12. September 2016 (URL, abgerufen am 6. März 2018).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verheilen, verheißen, verhetzen, vorheizen