Hauptmenü öffnen

verheilen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich
du
es verheilt
Präteritum es verheilte
Konjunktiv II es verheilte
Imperativ Singular
Plural
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verheilt sein
Alle weiteren Formen: Flexion:verheilen

Worttrennung:

ver·hei·len, Präteritum: ver·heil·te, Partizip II: ver·heilt

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈhaɪ̯lən]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯lən

Bedeutungen:

[1] intransitiv: den Heilungsprozess abschließen

Herkunft:

Ableitung vom Verb heilen mit dem Präfix ver-

Sinnverwandte Wörter:

[1] abheilen, ausheilen

Oberbegriffe:

[1] heilen

Beispiele:

[1] „Im Fall einer Messerwunde handelt es sich um glatte Wundränder, die sehr gut verheilen.[1]

Wortbildungen:

Konversionen: Verheilen, verheilend, verheilt
Substantiv: Verheilung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Johann Christoph Adelung: Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart mit beständiger Vergleichung der übrigen Mundarten, besonders aber der oberdeutschen. Zweyte, vermehrte und verbesserte Ausgabe. Leipzig 1793–1801 „verheilen
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verheilen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verheilen
[*] canoonet „verheilen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverheilen
[1] The Free Dictionary „verheilen
[1] Duden online „verheilen
[1] wissen.de – Wörterbuch „verheilen
[*] Wahrig Synonymwörterbuch „verheilen“ auf wissen.de
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „verheilen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „verheilen

Quellen:

  1. Jagen weltweit.de: Erste Hilfe am Ende der Welt. Abgerufen am 1. März 2015.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: verfeilen, verkeilen, verpeilen, verseilen, verteilen, verweilen
Anagramme: verleihen, verliehen