verziehen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich verziehe
du verziehst
er, sie, es verzieht
Präteritum ich verzog
Konjunktiv II ich verzöge
Imperativ Singular verziehe!
Plural verzieht!
verziehet!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
verzogen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:verziehen
 
[2] Die Olympionikin McKayla Maroney und Barack Obama verziehen beide das Gesicht bei einem Termin im Oval Office.

Worttrennung:

ver·zie·hen, Präteritum: ver·zog, Partizip II: ver·zo·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈt͡siːən]
Hörbeispiele:   verziehen (Info),   verziehen (Info)
Reime: -iːən

Bedeutungen:

[1] reflexiv: aus der Form geraten
[2] transitiv: bewirken, dass etwas aus der Form kommt
[3] intransitiv: seinen Wohnsitz an einen anderen Ort verlegen
[4] reflexiv, sich verziehen: verschwinden
[5] reflexiv, veraltet, sich verziehen: sich verzögern
[6] transitiv: durch fehlende Strenge Fehler bei der Kindererziehung machen
[7] transitiv, gärtnerisch: Pflanzen vereinzeln
[8] transitiv, sportlich: einen Ball auf eine falsche Bahn bringen
[9] transitiv, architektonisch: eine Änderung in der Laufrichtung einer Treppe bewirken, indem einige oder alle Stufen einseitig schmaler angelegt werden, als auf der anderen Seite; einen Schornstein geneigt verlaufen lassen
[10] schwäbisch: etwas ziehen können, weil es nicht zu schwer ist

Herkunft:

von mittelhochdeutsch: verziehen → gmhauseinanderziehen, entfernen, entziehen, hinziehen, verstreuen, verweigern, verzögern, wegnehmen, wegziehen“ zu althochdeutsch: verziohan → gmhwegnehmen, falsch erziehen[1]

Synonyme:

[1] verzerren
[3] fortziehen, wegziehen, umziehen

Gegenwörter:

[3] bleiben

Beispiele:

[1] Die Möbel standen im Freien und haben sich total verzogen.
[2] Der Wind verzog das Dach.
[3] Laut Meldezettel waren meine Eltern schon verzogen.
[4] Sag ihnen, ich mag sie hier nicht mehr sehen, sie sollen sich verziehen.
[4] Als sich der Rauch verzogen hatte, war das Ausmaß des Schadens klar.
[5] Die Hilfe kam zu spät, sie hat sich verzogen.
[6] Der Lausbub war schlimm und verzogen.
[7] Alle Jungpflanzen verzieht man am besten in einer Reihe.
[8] Der Stürmer hat den Ball ins Aus verzogen.
[9] Um die Treppe platzsparend in dem kleinen Gebäude unterbringen zu können, wurde sie verzogen. Der Schornstein wurde im Dachgeschoß verzogen, um ihn zwischen den Sparren durch die Dachhaut führen zu können.
[10] Der Wagen war so schwer beladen, dass 2 Ochsen ihn nicht verziehen konnten.

Redewendungen:

keine Miene verziehen
ohne eine Miene zu verziehen

Wortbildungen:

Verzug

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „verziehen
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „verziehen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalverziehen
[5–8, *] Duden online „verziehen
[6, 9] Hermann Fischer, Wilhelm Pfleiderer: Schwäbisches Wörterbuch. In 6 Bänden. Laupp, Tübingen 1904–1936, DNB 560474512: „verziehen“ Band 2, Seite 1429

Quellen:

  1. Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. Das umfassende Bedeutungswörterbuch der deutschen Gegenwartssprache. 8., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Berlin 2015, ISBN 978-3-411-05508-1, Seite 1933, Eintrag „verziehen“.
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Konjugierte FormBearbeiten

Worttrennung:

ver·zie·hen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈt͡siːən]
Hörbeispiele:   verziehen (Info),   verziehen (Info)
Reime: -iːən

Grammatische Merkmale:

  • 1. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs verzeihen
  • 3. Person Plural Indikativ Präteritum Aktiv des Verbs verzeihen
verziehen ist eine flektierte Form von verzeihen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:verzeihen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag verzeihen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Partizip IIBearbeiten

Worttrennung:

ver·zie·hen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈt͡siːən]
Hörbeispiele:   verziehen (Info),   verziehen (Info)
Reime: -iːən

Grammatische Merkmale:

verziehen ist eine flektierte Form von verzeihen.
Die gesamte Konjugation findest du auf der Seite Flexion:verzeihen.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag verzeihen.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: vorziehen
Anagramme: verheizen, verzeihen