Hauptmenü öffnen

substanziell (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
substanziell substanzieller am substanziellsten
Alle weiteren Formen: Flexion:substanziell

Alternative Schreibweisen:

substantiell

Worttrennung:

sub·s·tan·zi·ell, Komparativ: sub·s·tan·zi·el·ler, Superlativ: am sub·s·tan·zi·ells·ten

Aussprache:

IPA: [zʊpstanˈt͡si̯ɛl]
Hörbeispiele:   substanziell (Info)
Reime: -ɛl

Bedeutungen:

[1] den wesentlichen Kern einer Sache, eines Ziels oder eines Vorfalles betreffend
[2] von äußerster Wichtigkeit für einen Sachverhalt, essentieller Bestandteil

Herkunft:

Lehnwort von französisch substantiel → fr

Synonyme:

[1] essentiell, integral, wesentlich
[2] grundlegend

Sinnverwandte Wörter:

[1] bestimmend, entscheidend, hauptsächlich, maßgebend, maßgeblich, primär, typisch, unverkennbar, wichtig
[2] elementar, fundamental, grundsätzlich, prinzipiell, spezifisch, zentral

Gegenwörter:

marginal, unbedeutend

Beispiele:

[1] Das war ein substanzieller Beitrag zur Lösung des Problems.
[1] Nach Jahren der Stagnation wird der DW-Etat zum ersten Mal substanziell erhöht.[1]
[1] Diesen Einsatz [seiner Schiffe im Programm "Mare Nostrum zur Rettung von Flüchtlingen aus dem Mittelmeer] hatte Rom eingestellt, weil sich die EU-Partner nicht substanziell an den Kosten beteiligen wollten.[2]
[2] Für mich ist Bildung, Ausbildung, insbesondere die frühkindliche Bildung im Kindergarten von substanzieller Bedeutung.
[2] Deutsche Bundesbank: "[…] die Zahlungsfähigkeit Griechenlands [ist] akut bedroht." Ohne substanzielle Reformen in Griechenland sei eine nachhaltige Lösung nicht möglich.[3]
[2] Die […] Elite der Entwicklungspolitik […] in Brüssel […] weiß längst, dass "Migration substantiell für die Menschheit und überhaupt kein neues Phänomen ist", wie Joan Clos, Direktor des UN-Siedlungsprogramms, es ausdrückt.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein substanzieller Abbau (bespielsweise eines Defizits, von Schulden), substanzielle Abstriche (an … machen), eine substanzielle Aufstockung (eines Betrages), eine substanzielle Ausweitung, ein substanzieller Beitrag, ein substanzieller Betrag, substanzielle Einsparungen (erreichen, erzielen, fordern, …), eine substanzielle Entlastung, eine substanzielle Erhöhung, substanzielle Kürzungen, substanzielle Rabatte, eine substanzielle Reduktion, eine substanzielle Reduzierung, ein substanzieller Schuldenerlass, eine substanzielle Senkung, eine substanzielle Verringerung
[1, 2] substanzielle Fortschritte (erzielen, machen), substanzielle Inhalte, substanzielle Reformen, eine substanzielle Verbesserung, substanzielle Verbesserungen, substanzielle Veränderungen, substanzielle Zugeständnisse, substanzielle Änderungen
[1, 2] etwas substantiell verbessern
[2] substanzielle Differenzen (haben), substanzielle Unterschiede (aufweisen)

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „substanziell
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „substanziell
[1] canoonet „substanziell
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsubstanziell

Quellen:

  1. Berthold Stevens: Pressemitteilungen - DW-Etat: Zehn Millionen Euro Zuwachs. Die Deutsche Welle erhält für das Haushaltsjahr 2014 zusätzliche Finanzmittel in Höhe von insgesamt zehn Millionen Euro. Intendant Limbourg: „Das ist ein Ausdruck wachsender Unterstützung durch die Politik.“. In: Deutsche Welle. 8. Juni 2014 (URL, abgerufen am 5. Juli 2015).
  2. Europa - EU nach Flüchtlingsdrama unter Druck. Von den mehr als 300 im Mittelmeer vermissten Flüchtlingen fehlt trotz intensiver Suche jede Spur. UN und Ärzte ohne Grenzen fordern angesichts der jüngsten Tragödie von der EU eine neue Flüchtlingspolitik. In: Deutsche Welle. 12. Februar 2015 (URL, abgerufen am 5. Juli 2015).
  3. Verschuldung - Bundesbank: Athen massiv pleitebedroht. Seit Monaten verhandeln Griechenland und seine Geldgeber über Reformen und neue Hilfen - bisher ergebnislos. Damit steigt wieder die Gefahr, dass Athen in die Pleite rutscht. Die Bundesbank schlägt einmal mehr Alarm. In: Deutsche Welle. 18. Mai 2015 (URL, abgerufen am 5. Juli 2015).
  4. Elisa Rheinheimer: Flüchtlinge - Migration als Chance für Europa verstehen. Die EU-Mitgliedsstaaten sollten ihre Haltung zu Migration grundlegend ändern - das ergaben die Diskussionen auf den Europäischen Entwicklungstagen in Brüssel. Seht die Flüchtlinge als Chance, forderten die Teilnehmer. In: Deutsche Welle. 4. Juni 2015 (URL, abgerufen am 5. Juli 2015).