Hauptmenü öffnen

spezifisch (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
spezifisch spezifischer am spezifischsten
Alle weiteren Formen: Flexion:spezifisch

Worttrennung:

spe·zi·fisch, Komparativ: spe·zi·fi·scher, Superlativ: am spe·zi·fischs·ten

Aussprache:

IPA: [ʃpeˈt͡siːfɪʃ], [speˈt͡siːfɪʃ][1]
Hörbeispiele:   spezifisch (Info)
Reime: -iːfɪʃ

Bedeutungen:

[1] sich aus den Eigenschaften einer Sache oder Person ergebend
[2] Chemie, Physik: auf die Masse, Fläche oder Volumen bezogen

Abkürzungen:

spezif., spez.

Herkunft:

im französischen spécifique; spätlateinisch specificus = von besonderer Art, eigentümlich
im lateinischen species (siehe Spezies) und facere = machen [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] bezeichnend, charakteristisch, eigentümlich, kennzeichnend, signifikant, symptomatisch, typisch, unverkennbar, unverwechselbar

Sinnverwandte Wörter:

[1] arteigen, bezeichnend, charakteristisch, eigen, eigentümlich, signifikant, typisch, wesenseigen
[2] relativ

Gegenwörter:

[1] unspezifisch

Oberbegriffe:

[1] speziell
[2] bezogene Größe

Unterbegriffe:

[1] affenspezifisch (→ menschenaffenspezifisch), altersspezifisch, anwendungsspezifisch, bauspezifisch (→ bergbauspezifisch), benutzerspezifisch, bereichsspezifisch, berufsspezifisch, betriebsspezifisch, branchenspezifisch, druckerspezifisch, fachspezifisch, fallspezifisch (→ anwendungsfallspezifisch), farbspezifisch, firmenspezifisch, formatspezifisch, genospezifisch, gerätespezifisch, geruchsspezifisch, geschlechtsspezifisch, gruppenspezifisch, hardwarespezifisch, instanzspezifisch, konspezifisch, kundenspezifisch, maschinenspezifisch, medienspezifisch, menschenspezifisch (→ menschenaffenspezifisch), monospezifisch, projektspezifisch, rollenspezifisch, schichtenspezifisch, schichtspezifisch, softwarespezifisch, systemspezifisch, umgebungsspezifisch, unternehmensspezifisch, verbindungsspezifisch

Beispiele:

[1] Erst die nur sehr zögernd auftauchende Frage nach sich selbst, nach den eigenen spezifisch weiblichen Ursprüngen, brachte die Hinwendung zur Mutter-Tochter-Problematik.[2]
[1] Ein spezifisch deutsches Indianerbild entspringt der intensiven Beschäftigung mit Kulturen und Schicksalen der nordamerikanischen Ureinwohner im deutschen Sprachraum, in Publikationen und Medien.[3]
[2] Das spezifische Volumen ist der Kehrwert der Dichte und bezeichnet das Verhältnis von Volumen zu Masse.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] die spezifischen Antikörper; das spezifische Antigen, Gen, Protein
[2] der spezifische Widerstand, Leitwert, Deckungsbeitrag; die spezifische Wärme, Wärmekapazität; das spezifische Gewicht

Wortbildungen:

Substantive: Spezifikum, Spezifität
Verben: spezifizieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „spezifisch
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „spezifisch
[1] canoonet „spezifisch
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalspezifisch
[1, 2] Duden online „spezifisch

Quellen:

  1. Eva-Maria Krech, Eberhard Stock, Ursula Hirschfeld, Lutz-Christian Anders: Deutsches Aussprachewörterbuch. Walter de Gruyter, 2009, Seite 943 (Zitiert nach Google Books).
  2. Aufstand gegen die Mutterliebe (DER SPIEGEL 36/1979 vom 03.09.1979, Seite 246)
  3. Wikipedia-Artikel „Indianerbild im deutschen Sprachraum