durchfressen (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
durchfressen durchfressener
durchfressner
am durchfressensten
Alle weiteren Formen: Flexion:durchfressen

Worttrennung:

durch·fres·sen, Komparativ: durch·fres·se·ner, durch·fress·ner Superlativ: am durch·fres·sens·ten

Aussprache:

IPA: [ˌdʊʁçˈfʁɛsn̩]
Hörbeispiele:   durchfressen (Info)
Reime: -ɛsn̩

Bedeutungen:

[1] durch chemische, mechanische Einwirkung oder Fraß von Lebewesen zerstört

Herkunft:

Derivation (Ableitung) vom Partizip II des veralteten, untrennbaren Verbs durchfressen durch Konversion

Synonyme:

[1] zerfressen

Gegenwörter:

[1] intakt

Oberbegriffe:

[1] zerstört

Unterbegriffe:

[1] ajouriert, durchlöchert, kribrös, perforat

Beispiele:

[1] Der kleine Schmetterling bringt besonders Gemeinden oft zur Verzweiflung, denn die Larven sorgen für braune und durchfressene Blätter.[1]
[1] Auf der Prioritätenliste von Josef Braun, dem Leiter des Tiefbauamts, steht die von Schlaglöchern durchfressene Straße am Rande Mausbachs ganz oben.[2]
[1] So durchfressene Bäume treiben weiterhin aus und werden auch von weiteren Generationen als Futterbaum verwendet.[3]
[1] Das mögen sich die gelehrten Leute merken, die sich nicht schämen, in unserm philosophischen Jahrhundert aus der alten Rüstkammer die von Rost ganz durchfressene Waffe eines status in statu wieder hervorzusuchen.[4]
[1] Der Uterus war an der ganzen innern Fläche brandig, rechts und hinten eine 3 Zoll lange und 1 Zoll breite, durch Exulceration durchfressne Stelle, …[5]
[1] An dem Orte, wo die mehr ausgedehnten oder durchfressene[n] Umkleidungen minder wiederstehen, da kommt eine Spitze zum Vorschein, welche das gewisseste Kennzeichen abgiebt, daß der Krebs im kurzen exulcerieren wolle; …[6]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] von Lauge, Motten, Rost, Säure durchfressen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] The Free Dictionary „durchfressen
[1] Duden online „durchfressen

Quellen:

  1. Doris Lehner: Achtung: jetzt auf Kastanienminiermotte achten!. kommunalnet.at, 17. Januar 2018, abgerufen am 26. Juni 2018.
  2. Yvonne Charl: Rothe Gasse steht auf Prioritätenliste oben. In: Aachener Zeitung. 16. Oktober 2002 (Online, abgerufen am 26. Juni 2018).
  3. siehe Autorenliste: Holzzersetzende Käfer im Favoritepark. InQuiBiDT-Wiki, 16. Juni 2012, abgerufen am 26. Juni 2018.
  4. Rothensee: Der Primat des Papstes in allen christlichen Jahrhunderten. 1838, Seite 353 (zitiert nach Google Books).
  5. Johann Nep. Rust, Johann Ludw. Casper (Herausgeber): Kritisches (Critisches) Repertorium für die gesammte Heilkunde. Bände 20-21, Reimer, Berlin 1828, Seite 88 (alte Schreibweise im Zitat: ‚Exulceration‘, zitiert nach Google Books).
  6. Gerard van Swieten: Kurzgefaßte Lehrsätze von Erkenntniß und Heilung der so genannten Chirurgischen Krankheiten. Schreiber, 1775, Seite 459 (alte Schreibweisen im Zitat: ‚abgiebt‘, ‚daß‘, ‚exulcerieren‘, zitiert nach Google Books).

Verb, trennbarBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich fresse durch
du frisst durch
er, sie, es frisst durch
Präteritum ich fraß durch
Konjunktiv II ich fräße durch
Imperativ Singular friss durch!
Plural fresst durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgefressen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchfressen

Anmerkung:

Bei Grimm ist noch die veraltete untrennbare Form des Verbs aufgeführt. Sie bedeutet eindringen, zerfressen. Ein Beispiel aus dem Eintrag: „rost durchfriszt das eisen“.[1] Das zugehörige Partizip Perfekt lautet durchfressen.

Worttrennung:

durch·fres·sen, Präteritum: fraß durch, Partizip II: durch·ge·fres·sen

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌfʁɛsn̩]
Hörbeispiele:   durchfressen (Info)

Bedeutungen:

[1] umgangssprachlich: sich bei jemandem unentgeltlich satt essen
[2] transitiv: etwas durchdringen, durch etwas hindurch kommen, beispielsweise durch Fraß von Tieren oder chemisch (durch Säuren, Laugen, Rost, Feuer)
[3] umgangssprachlich: große Mengen von etwas (beispielsweise Papiere, Akten) durcharbeiten

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb fressen mit dem Präfix durch

Synonyme:

[1] sich durchfuttern
[3] etwas durchackern

Sinnverwandte Wörter:

[1] durchbetteln, nassauern, schmarotzen, schnorren
[2] durchdringen

Beispiele:

[1] Als armer Student war ich froh, mich bei meiner Oma regelmäßig durchfressen zu können.
[2]  [Die kleine Raupe Nimmersatt:]
„Am Montag fraß sie sich durch einen Apfel, aber satt war sie noch immer nicht.
Am Dienstag fraß sie sich durch zwei Birnen, aber satt war sie noch immer nicht. […]
Der nächste Tag war wieder ein Sonntag. Die Raupe fraß sich durch ein grünes Blatt. […]“[2]
[2] „Maikäfer haben nur eine ganz kurze Lebenszeit. Nach ein paar Wochen Fressen, Schlafen und der Paarung sterben sie. Allerdings legt das Maikäferweibchen vorher noch 60 bis 80 Eier in die Erde ab. Aus diesen Eiern schlüpfen Engerlinge (3 Zentimeter langes Larven), die sich dann drei bis sechs Jahre lang unter der Erde durchfressen.[3]
[2] [Bildunterschrift:] „Dieser Heuschreckenschwarm fraß sich im Frühjahr durch Kenia“[4]
[2] Das Feuer fraß sich in wenigen Minuten durch die Holztür.
[2] „Durch die schnelle Brandausbreitung fraß sich das Feuer […] durch mehrere Wände und das Dach. Rund 70 Einsatzkräfte von unterschiedlichen Feuerwehren kämpften stundenlang gegen die Flammen.“[5]
[2] „Am frühen Samstagmorgen brach ein Feuer im Dachboden eines Mehrfamilienhauses in Reinickendorf aus. Dabei fraß sich der Brand durch die Decke direkt in die Wohnung einer Mieterin.“[6]
[2] „Die Chemikalien hatten zum Teil wohl bereits Kanister und Container durchfressen und waren ausgelaufen.“[7]
[2] [Philologischen Bibliothek in Berlin-Dahlem:] „Durch gezielte Korrosion sollte der Bau geschützt werden. Aber der Rost fraß sich durch.[8]
[2] „Sollte die Schmelze sich durch den Boden des Reaktorkerns durchfressen, gelangt es in den Sicherheitsbehälter, der den Reaktorkern umgibt.“[9]
[2] [Coronapandemie 2021:] „Jüngste Sportevents haben gezeigt, dass sich das Virus auch durch vermeintliche Blasen frisst.[10]
[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[2] mit Substantiv: Feuer / Lauge / Rost / Säure frist sich durch etwas
[3] mit Substantiv: sich durch Akten durchfressen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] sich bei jemandem unentgeltlich satt essen
[2] etwas durchdringen, durch etwas hindurch kommen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchfressen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portaldurchfressen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „durchfressen
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „durchfressen
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „durchfressen
[1–3] Duden online „durchfressen
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „durchfressen
[1, 2] Wahrig Synonymwörterbuch „durchfressen“ auf wissen.de

Quellen:

  1. Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „durchfressen
  2. Eric Carle: Die kleine Raupe Nimmersatt. Verlag Gerhard Stalling, Oldenburg 1969, ISBN 3-7979-2181-0
  3. Börni Schulz, Simone Wichert: Maikäfer – Krabbler mit Fächern am Kopf. In: Bayerischer Rundfunk. 14. Mai 2020 (URL, abgerufen am 17. April 2021).
  4. Martina Schwikowski: Ernährungssicherheit – Heuschrecken - die panafrikanische Plage?. In: Deutsche Welle. 24. Oktober 2020 (Bildunterschrift, URL, abgerufen am 17. April 2021).
  5. Oppenweiler – Hoher Schaden bei Brand in Autowerkstatt. In: Südwestrundfunk. 14. April 2021 (URL, abgerufen am 17. April 2021).
  6. Großeinsatz der Feuerwehr – Wohnungsbrand in Reinickendorf: Das Feuer fraß sich durch die Decke. bz-berlin.de, Axel Springer SE, Berlin, Deutschland, 4. März 2017, abgerufen am 17. April 2021.
  7. Diana Hodali: Libanon – Schleppende Aufklärung der Explosion in Beirut. In: Deutsche Welle. 13. Februar 2021 (URL, abgerufen am 17. April 2021).
  8. Bernhard Wiens: Der Schein des Glases. heise.de/tp/, Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 20. August 2017, abgerufen am 17. April 2021.
  9. Matthias von Hellfeld: Kernschmelze - und dann?. In: Deutsche Welle. 15. März 2011 (URL, abgerufen am 17. April 2021).
  10. Martin Einsiedler: Coronavirus frisst sich durch vermeintliche Blasen – Diese Olympischen Spiele gehören abgesagt, und das schnell. In: Der Tagesspiegel Online. 22. März 2021 (URL, abgerufen am 17. April 2021).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: durchfressne


Verb, untrennbar

Dieser Abschnitt fehlt noch. Hilf mit, das Wiktionary zu vervollständigen, und ergänze ihn (Hilfe:Eintrag).