Fraß (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Fraß die Fraße
Genitiv des Fraßes der Fraße
Dativ dem Fraß den Fraßen
Akkusativ den Fraß die Fraße

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Frass

Worttrennung:

Fraß, Plural: Fra·ße

Aussprache:

IPA: [fʁaːs]
Hörbeispiele:   Fraß (Info),   Fraß (Info)
Reime: -aːs

Bedeutungen:

[1] Nahrung für Tiere
[2] abfällig, umgangssprachlich: Essen, das man nicht mag

Herkunft:

von fressen

Unterbegriffe:

[1, 2] Schlangenfraß
[1] übertragen: Blattfraß, Insektenfraß, Kahlfraß, Knochenfraß, Lochfraß, Madenfraß, Mauerfraß, Mäusefraß, Mottenfraß, Rattenfraß, Raupenfraß, Rostfraß, Schadfraß, Schneckenfraß, Vogelfraß, Wurmfraß
[2] Hundefraß, Saufraß, Schweinefraß

Beispiele:

[1] Der Fraß der Löwen besteht hauptsächlich aus rohem Fleisch.
[2] Man kann sich den Fraß, der einem hier in der Mensa aufgetischt wird, nicht antun.

Redewendungen:

jemanden den Wölfen zum Fraß vorwerfen

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] jemandem etwas zum Fraß vorwerfen
[2] ein widerlicher/ekelhafter/ekliger Fraß

Wortbildungen:

Vielfraß

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Fraß
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalFraß