Bibliothek (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Bibliothek die Bibliotheken
Genitiv der Bibliothek der Bibliotheken
Dativ der Bibliothek den Bibliotheken
Akkusativ die Bibliothek die Bibliotheken
 
[1, 2] eine Bibliothek

Worttrennung:

Bi·b·lio·thek, Plural: Bi·b·lio·the·ken

Aussprache:

IPA: [biblioˈteːk]
Hörbeispiele:   Bibliothek (Info),   Bibliothek (Info)
Reime: -eːk

Bedeutungen:

[1] Institution, Organisation: Institution, in der Bücher und/oder sonstige Medien gelesen oder ausgeliehen werden können; oft einschließlich Bd. [2], heutzutage auch digital
[2] besondere Räumlichkeiten für Bücher/Medien und deren Benutzung
[3] tendenziell planvoll angelegte oder/und historisch gewachsene Sammlung von Büchern eines Eigentümers oder zu einem Themenbereich
[4] übertragen, Verlagswesen, veraltend: Name einer als besonders hochwertig empfundenen herausgegebenen Gruppe/Reihe von Werken
[5] EDV, übertragen: Sammlung von Anwendungs(bau)teilen (oder [fachsprachlich auch] Programmmodulen)

Abkürzungen:

[1] Bibl.; umgangssprachliche Kurzwörter: Bib, Bibo

Herkunft:

[1–4] im 16. Jahrhundert von lateinisch bibliothēca → la (für „Bücherei“) entlehnt, das auf das gleichbedeutende griechische βιβλιοθήκη (bibliothékē) → grc zurückgeht; zu griechisch βιβλίον (biblíon) → grc für „Buch“ und griechisch θήκη (thékē) → grc für „Behälter[1]
[5] Lehnübersetzung von Englisch: library → en [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] Bücherei
[5] Programmbibliothek

Sinnverwandte Wörter:

[3] Büchersammlung

Unterbegriffe:

[1] Behördenbibliothek, Bereichsbibliothek, Baubibliothek (→ Bergbaubibliothek), Berg-Bibliothek (→ Bergbaubibliothek), Bürgerbibliothek, Dienstbibliothek, Fachbibliothek, Forschungsbibliothek, Gefängnisbibliothek, Gemeindebibliothek, Handbibliothek, Hofbibliothek, Jugendbibliothek, Kinderbibliothek, Kirchenbibliothek, Klosterbibliothek, Kongressbibliothek, Krankenhausbibliothek, Kunstbibliothek, Landesbibliothek, Leihbibliothek, Musikbibliothek, Nationalbibliothek, Pfarrbibliothek, Präsenzbibliothek, Präsenzbibliothek, Privatbibliothek, Regierungsbibliothek, Regionalbibliothek, Schulbibliothek, Silberbibliothek, Spezialbibliothek, Staatsbibliothek, Stadtbibliothek, Stadtteilbibliothek, Taschenbibliothek, Technikbibliothek, Tochterbibliothek, Universitätsbibliothek, Wanderbibliothek, Wikipedia-Bibliothek
[5] Datenverbindungsbibliothek, Funktionsbibliothek, Grafikbibliothek, Klassenbibliothek, Skriptbibliothek, Testbibliothek
[5] sprachbezogen: Standardbibliothek (→ C-Standardbibliothek, C++-Standardbibliothek), Java-Bibliothek, JavaScript-Bibliothek, Pascal-Bibliothek

Beispiele:

[1, 2] In Bibliotheken kann man immer interessante Bücher entdecken.
[1] „Sie schrieb auch mehrmals, dass sie gerne weiter in einer Bibliothek oder einer Buchhandlung arbeiten würde, denn im Westerwald (und später in Köln) hatte sie ja viele Jahre als Bibliothekarin gearbeitet.“[2]
[1] „Bei den meisten handelte es sich um Geschenke aus Bibliotheken der Nachbarländer, aber auch von Privatpersonen, Färingern wie Ausländern.“[3]
[1] „Wem diente das Archiv, das, wie er deutlich spürte, von einer der landesüblichen Bibliotheken von Grund auf verschieden war.“[4]
[2] „Von einer großzügigen Eingangshalle mit gewundener Treppe gelangt man in ein knappes Dutzend Räume, darunter ein Salon, ein Esszimmer, ein Raucherzimmer, ein Arbeitszimmer plus Bibliothek und im Obergeschoss mindestens fünf Schlafräume.“[5]
[2] „Das also war die Bibliothek, das Lesezimmer der Klinik.“[6]
[2] Das Gebäude da hinten ist unsere Bibliothek.
[3, mit Bedeutungsübergang zu 1] „Mit der Säkularisation 1802/03 gingen die Bibliotheken der Stifte und Klöster des ehemaligen Hochstifts Bamberg in das Eigentum des bayerischen Staates über und wurden […] in die Kurfürstliche Bibliothek […] überführt […].“[7]
[3] „Der Leser darf das E-Book nicht vererben […]. Eine digitale Bibliothek muss der Erbe also unter Umständen neu aufbauen, während gedruckte Bücher an die Erben weitergegeben werden. können.“[8]
[4] „Die Bibliothek von Babel (La Biblioteca de Babel) ist eine Erzählung von Jorge Luis Borges und gleichzeitig der Titel einer von Borges herausgegebenen Buchreihe phantastischer Literatur.“[9]
[5] „Python wird mit einer Bibliothek von Standard-Modulen verbreitet, die in einem separaten Dokument, der Python Bibliotheks-Referenz […] beschrieben wird.“[10]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] öffentliche/wissenschaftliche Bibliothek

Wortbildungen:

Bibliothekar, Bibliotheksangestellter, Bibliotheksausweis, Bibliothekskatalog, Bibliothekssaal, Bibliotheksserver (→ VMM-Bibliotheksserver), Bibliotheksstempel, Bibliothekstechnik, Bibliothekstreppe, Bibliotheksverbund, Bibliothekswesen, Bibliothekswissenschaft

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bibliothek
[5] Wikipedia-Artikel „Programmbibliothek
[1?, 2, 3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bibliothek
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Bibliothek
[1, 2] The Free Dictionary „Bibliothek
[1–4] Duden online „Bibliothek
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalBibliothek

Quellen:

  1. Wolfgang Pfeifer [Leitung]: Etymologisches Wörterbuch des Deutschen. 2. durchgesehene und erweiterte Auflage. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1993, ISBN 3-423-03358-4, Stichwort „Bibliothek“.
  2. Hanns-Josef Ortheil: Die Berlinreise. Roman eines Nachgeborenen. Luchterhand, München 2014, ISBN 978-3-630-87430-2, Seite 117.
  3. Jóanes Nielsen: Die Erinnerungen. Roman. btb Verlag, München 2016, ISBN 978-3-442-75433-5, Seite 213. Original in Färöisch 2011, Übersetzung der dänischen Ausgabe von 2012.
  4. Hermann Kasack: Die Stadt hinter dem Strom. Roman. Suhrkamp, Frankfurt am Main 1996, ISBN 3-518-39061-9, Seite 76 f. Entstanden in der Zeit 1942 – 1946.
  5. Geert Mak: Amerika!. Auf der Suche nach dem Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Siedler, München 2013, ISBN 978-3-88680-0023-6, Seite 222.
  6. Hansi Sondermann: Ballade in g-Moll. Roman. Selbstverlag Books on Demand, 2017, Seite 143.
  7. Kaiser-Heinrich-Bibliothek Bamberg. In: bavarikon. Abgerufen am 8. Dezember 2021.
  8. Frage und Antwort: Sind E-Books vererbbar? In: test.de. 17. November 2015, abgerufen am 8. Dezember 2021.
  9. Wikipedia-Artikel „Die Bibliothek von Babel“ (Stabilversion)
  10. Guido van Rossum: 6.2 Standard-Module. In: Das Python-Tutorium (Version 1.5.2). 30. April 1999, abgerufen am 5. März 2015.