Hauptmenü öffnen

Bücherei (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Bücherei

die Büchereien

Genitiv der Bücherei

der Büchereien

Dativ der Bücherei

den Büchereien

Akkusativ die Bücherei

die Büchereien

 
[1] Bücherei

Worttrennung:
Bü·che·rei, Plural: Bü·che·rei·en

Aussprache:
IPA: [byːçəˈʁaɪ̯]
Hörbeispiele:   Bücherei (Info)
Reime: -aɪ̯

Bedeutungen:
[1] eine meist kleinere Bibliothek, in der man Bücher ausleihen kann

Herkunft:
Lehnübersetzung aus dem niederländischen boekerij → nl „kleinere Bibliothek“, welches auch für das ältere Liberey aus dem lateinischen libraria → la gilt

Synonyme:
[1] Bibliothek, Büchersammlung, Bücherbestand

Gegenwörter:
[1] Buchladen

Oberbegriffe:
[1] Aufbewahrungsort, Dienstleistungseinrichtung, Bibliothek, Bibliothekswesen

Unterbegriffe:
[1] Fahrbücherei, Gemeindebücherei, Hauptbücherei, Heeresbücherei, Jugendbücherei, Leihbücherei, Ortsbücherei, Pfarrbücherei, Spezialbücherei, Stadtbücherei, Stadtteilbücherei, Volksbücherei

Beispiele:
[1] Die Deutsche Bücherei in Leipzig wurde 1912 gegründet.
[1] In der philosophischen Bücherei finde ich Bücher zur Philosophie des 20. Jahrhunderts.
[1] Wenn ich mir etwas aus der Bücherei ausleihen kann, muss ich es nicht im Buchladen kaufen.

Charakteristische Wortkombinationen:
[1] in der Bücherei suchen

Wortbildungen:
[1] Büchereiausweis, Büchereiverband

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Bücherei
[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Bücherei
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Bücherei
[1] canoonet „Bücherei
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonBücherei

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Büberei