Leihbibliothek

Leihbibliothek (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Leihbibliothek

die Leihbibliotheken

Genitiv der Leihbibliothek

der Leihbibliotheken

Dativ der Leihbibliothek

den Leihbibliotheken

Akkusativ die Leihbibliothek

die Leihbibliotheken

Worttrennung:

Leih·bi·b·lio·thek, Plural: Leih·bi·b·lio·the·ken

Aussprache:

IPA: [ˈlaɪ̯biblioˌteːk]
Hörbeispiele:   Leihbibliothek (Info)

Bedeutungen:

[1] Bibliothek, bei der man Bücher und womöglich weitere Medien ausleihen kann

Abkürzungen:

[1] LB

Herkunft:

Determinativkompositum, zusammengesetzt aus dem Stamm des Verbs leihen und Bibliothek

Synonyme:

[1] Leihbücherei

Gegenwörter:

[1] Präsenzbibliothek

Oberbegriffe:

[1] Bibliothek

Beispiele:

[1] „Kufalt entdeckte eine Leihbibliothek und las und trank die Nächte durch in seinem Bett und verschlief fast den ganzen Tag.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Leihbibliothek
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Leihbibliothek
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLeihbibliothek
[*] The Free Dictionary „Leihbibliothek
[1] Duden online „Leihbibliothek

Quellen:

  1. Hans Fallada: Wer einmal aus dem Blechnapf frißt. Roman. 4. Auflage. Aufbau Verlag, Berlin 2013, ISBN 978-3-7466-2678-9, Seite 500. Erstveröffentlichung 1934.