Büchersammlung

Büchersammlung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Büchersammlung

die Büchersammlungen

Genitiv der Büchersammlung

der Büchersammlungen

Dativ der Büchersammlung

den Büchersammlungen

Akkusativ die Büchersammlung

die Büchersammlungen

Worttrennung:

Bü·cher·samm·lung, Plural: Bü·cher·samm·lun·gen

Aussprache:

IPA: [ˈbyːçɐˌzamlʊŋ]
Hörbeispiele:   Büchersammlung (Info)

Bedeutungen:

[1] Sammlung von Büchern

Herkunft:

Determinativkompositum aus den Substantiven Buch und Sammlung mit dem Fugenelement -er und Umlaut

Oberbegriffe:

[1] Sammlung

Beispiele:

[1] Die Büchersammlung im Esszimmer hat meine Frau mit in die Ehe gebracht.
[1] „Die Existenz einer entsprechenden Büchersammlung lässt sich für Duderstadt an Hand der bislang bekannten Zeugnisse erstmals 1499 für die Pfarrkirche St. Cyriacus nachweisen.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Büchersammlung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Büchersammlung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Büchersammlung
[1] Duden online „Büchersammlung

Quellen:

  1. Dem Vergessen entrissen!. Spätmittelalterliche Bücherschätze aus Duderstädter Sammlungen. Von Butterbriefen, Aderlass und Seelenheil. Herausgegeben im Auftrag der Propstei St. Cyriakus Duderstadt, der Stadt Duderstadt und des Heimatvereins Goldene Mark e.V. von Sandra Kästner, Frank-Joachim Stewing, Monika Suchan und Monika Tontsch; Auswahl und Texte Frank-Joachim Stewing. Mecke, Duderstadt 2018, ISBN 978-3-86944-184-9, Seite 10/12.