Hauptmenü öffnen

zahm (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
zahm zahmer am zahmsten
Alle weiteren Formen: Flexion:zahm

Worttrennung:

zahm, Komparativ: zah·mer, Superlativ: am zahms·ten

Aussprache:

IPA: [t͡saːm]
Hörbeispiele:   zahm (Info)
Reime: -aːm

Bedeutungen:

[1] Tiere: an den Kontakt mit Menschen gewöhnt, friedlich gegenüber Menschen, dem Menschen trauend
[2] Menschen: willig, gehorchend, Befehle befolgend
[3] Äußerungen: nicht streng, gemäßigt

Synonyme:

[1] bändig, domestiziert, gezähmt
[2] artig, brav, folgsam, gehorsam, gefügig
[3] gelinde, mäßig, gemäßigt, mild

Sinnverwandte Wörter:

[1] ungefährlich, befehlbar

Gegenwörter:

[1] wild, scheu
[2] störrisch, widerspenstig
[3] scharf, harsch

Beispiele:

[1] Er ist zahm, du darfst ihn streicheln.
[2] Heute ist mein Sohn überaus zahm.
[3] Er entgegnete mit recht zahmen Worten.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Substantiv: zahme Krähe / Ratte / Taube; zahmer Elefant / Hund / Löwe / Papagei / Sittich / Wellensittich; zahmes Wildschwein
[3] mit Substantiv: zahme Erwiderung
[3] mit Verb: zahm klingen / wirken; sich zahm präsentieren
[1–3] mit Präposition: am zahmsten (  Audio (Info))

Wortbildungen:

[1–3] Zahmheit, Zahmes
[1–3] zähmen
[1] handzahm

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „zahm
[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „zahm
[1] canoonet „zahm
[1–3] The Free Dictionary „zahm
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzahm

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Zahn