Hauptmenü öffnen

einheften (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich hefte ein
du heftest ein
er, sie, es heftet ein
Präteritum ich heftete ein
Konjunktiv II ich heftete ein
Imperativ Singular hefte ein!
Plural heftet ein!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
eingeheftet haben
Alle weiteren Formen: Flexion:einheften

Worttrennung:

ein·hef·ten, Präteritum: hef·te·te ein, Partizip II: ein·ge·hef·tet

Aussprache:

IPA: [ˈaɪ̯nˌhɛftn̩], betont: [ˈaɪ̯nˌhɛftən], Präteritum: [ˌhɛftətə ˈʔaɪ̯n], Partizip II: [ˈaɪ̯nɡəˌhɛftət]
Hörbeispiele:   einheften (Info)

Bedeutungen:

[1] Teile von Kleidung provisorisch mit weiten Stichen einnähen
[2] Schriftgut:
[a] mit anderem Schriftgut zusammenheften
[b] in ein Konvolut einfügen

Herkunft:

Derivation (Ableitung) des Verbs heften mit dem Präfix ein-

Synonyme:

[1] einnähen, hineinnähen
[1, 2a] zusammenheften, tackern
[2b] einfügen, einordnen, einsortieren

Gegenwörter:

[1] abtrennen, auftrennen, lösen, trennen
[2] entnehmen, entfernen, herausreißen

Oberbegriffe:

[1] nähen
[2] ordnen, sammeln

Beispiele:

[1] Vor der Fertigstellung von Kleidungsstücken werden Ärmel, Futter, Reißverschlüsse und andere Teile eingeheftet, um eine Vorstellung vom Aussehen zu erhalten und das Vernähen zu erleichtern.
[2a] Das neueröffnete Restaurant „Die Schlappermühle" in Burgholzhausen bei Bad Homburg hat in seine ansonsten konventionell gestaltete Weinkarte auch einige Seiten eingeheftet, auf denen zu den meisten Speisen spezielle Weine empfohlen werden.[1]
[2a] Eine Blanko-Krankschreibung für den Arbeitgeber ist eingeheftet.[2]
[2b] Das Buch ist drei Kilo schwer und sehr empfindlich, da es aus losen Blättern besteht, die dort eingeheftet werden.[3]
[2b] Konopatin merkte an Mitjas ängstlicher Bewegung und an seinem schuldbewußten Gesicht, daß etwas nicht in Ordnung sei, und sah sich das Journal näher an. Zwei Blätter für die gleiche Woche, das eine davon nicht eingeheftet, die losen Fäden, die Einrisse an jedem Blatt, damit man sie bequemer einheften kann, – das alles fiel ihm sofort auf.[4]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Ärmel, Futter, Kragen, Manschetten, Reißverschluss einheften
[2] Akte, Belege, Blätter, Briefe, Seiten, Werbeprospekte einheften

Wortbildungen:

eingeheftet, Einheften, einheftend, Einheftung

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „einheften
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „einheften
[1] canoonet „einheften
[1, 2] The Free Dictionary „einheften
[1, 2] Duden online „einheften

Quellen:

  1. Schauerlicher Aprilflug: Nota bene: Lob von unterwegs. In: Zeit Online. Nummer 17/1980, 18. April 1980, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Januar 2013).
  2. Susanne Mayer: Alles Rumlümmler. In: Zeit Online. Nummer 15/1998, 2. April 1998, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Januar 2013).
  3. Christine Böhringer: Schönheit fürs Gesetz. Jura. In: Zeit Online. Nummer 41/2008, 13. Oktober 2008, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 3. Januar 2013).
  4. Fjodor Sologub: Der Kuß des Ungeborenen und andere Novellen. In: Projekt Gutenberg-DE. Kapitel XV (URL).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: abheften, anheften, einheben