Hilfe:Alternative Schreibweisen

< Hilfe < Formatvorlage < Alternative Schreibweisen

Auf dieser Seite sind Hinweise zum Umgang mit anderen (oder alternativen) Schreibweisen zu finden, welche durch den Textbaustein {{Alternative Schreibweisen}} gekennzeichnet werden.

der TextbausteinBearbeiten

Position des Textbausteins in der FormatvorlageBearbeiten

Position im Eintrag

Anwendungsbereich des TextbausteinsBearbeiten

Einträge, die keinen Vor- oder Familiennamen behandelnBearbeiten

Hier ist insbesondere eine Abgrenzung zu den Inhalten notwendig, die zu den veralteten Schreibweisen und zu den Nebenformen gehören. Im Gegensatz zu infolge von Rechtschreibreformen veralteten und heute nicht mehr korrekten Schreibweisen, die unter „Veraltete Schreibweisen“ zu vermerken sind, sind mit alternativen Schreibweisen im Regelfall nur solche Schreibweisen gemeint, die auch nach den aktuellen Rechtschreibregeln noch korrekt sind. Es geht also um Wörter, die nach den aktuellen Rechtschreibregeln zwei oder mehr gültige Schreibweisen aufweisen. Zu nennen sind hier zum Beispiel die Paare, die auf -grafie/-graphie enden (Geografie/Geographie; Pornografie/Pornographie; Demografie/Demographie und viele mehr). Auch Paare wie Nugat/Nougat oder Facette/Fassette gehören hierher. Bei Wörtern, die den Buchstaben ß beinhalten, ist zudem daran zu denken, dass dieser in der Schweiz und in Liechtenstein nicht verwendet wird und das Wort stattdessen mit ss geschrieben wird (zum Beispiel Fuß/Fuss; außen/aussen oder heißen/heissen). In diesen Fällen kommt zudem die Vorlage {{CH&LI}} zum Einsatz.
Während bei Nebenformen Wörter aufgelistet werden, die dasselbe bedeuten wie das Lemma, aber etwas anders ausgesprochen werden oder im Falle von Redewendungen etwas anders aufgebaut sind (beispielsweise Kahm/Kahn; rudere/rudre oder jemandem kann man das Vaterunser durch die Backen blasen/jemandem kann man das Vaterunser durch die Backen lesen), erfassen die alternativen Schreibweisen nur solche Wörter, die exakt wie das Lemma ausgesprochen werden.

Einträge zu Vor- und FamiliennamenBearbeiten

Da Eigennamen von der Rechtschreibreform ausgenommen sind, ergibt sich hier für den Textbaustein für veraltete Schreibweisen kein Anwendungsbereich. Auch auf den Baustein für die Nebenformen wird nicht zurückgegriffen. Vielmehr entstehen bei Vor- und Familiennamen Abgrenzungsschwierigkeiten zu den Namensvarianten. Letztere ersetzen in Vor- und Familiennamenseinträgen quasi die Nebenformen. Gemeint sind damit Formen, die mit dem Vor- oder Familiennamen im Lemma verwandt sind, aber nicht gleich ausgesprochen werden (zum Beispiel Sophie/Sophia; Johann/Johannes; Theresa/Theresia). Alternative Schreibweisen hingegen sind wiederum nur solche Formen, die die gleiche Aussprache haben, aber eine andere Schreibweise (wie Sarah/Sahra; Markus/Marcus; Hans/Hanns).

Formatierung innerhalb des TextbausteinsBearbeiten

Einträge, die keinen Vor- oder Familiennamen behandelnBearbeiten

Im Zweifel wird bei den alternativen Schreibweisen keine Bedeutungszuordnung vorgenommen. Lediglich wenn es nur bei einer Bedeutung eine alternative Schreibweise gibt und diese für die übrigen Bedeutungen nicht gilt, sollte die Nummer der jeweiligen Bedeutung vermerkt werden.
Wenn die alternative Schreibweise nicht im gesamten deutschsprachigen Raum benutzt wird, sollte dies in kursiver Schrift vor der Schreibweise vermerkt werden:
Aus dem Eintrag Schimäre:

Alternative Schreibweisen:

vor allem in Österreich: Chimäre

Besonderheiten sind ferner bei den bereits oben angesprochenen alternativen Schreibweisen zu beachten, die nur in der Schweiz und in Liechtenstein gelten: Der Text vor der alternativen Schreibweise verlinkt auf die entsprechende Hilfeseite:

Alternative Schreibweisen:

Schweiz und Liechtenstein: Gruss

Einträge zu Vor- und FamiliennamenBearbeiten

Hier wird entsprechend den allgemeinen Regeln die Nummer der Bedeutung vor die alternative Schreibweise gesetzt. Im Regelfall ist dies die [1].

Der Eintrag einer Alternativen SchreibweiseBearbeiten

Der Eintrag zu einer als alternativ bezeichneten Schreibweise ist in der Regel eine kürzere Fassung eines Eintrages, die mit einem Lemmaverweis zu der ausführlicher beschriebenen Normalvariante versehen ist. Beispiele:

Es gibt also Beispiele, wo für die alternative Schreibweise ein sehr knapper oder auch ein ausführlicherer Artikel angelegt ist. Bisher gibt es keine allgemeinverbindliche Form.