Energiekonzern

Energiekonzern (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Energiekonzern die Energiekonzerne
Genitiv des Energiekonzerns
des Energiekonzernes
der Energiekonzerne
Dativ dem Energiekonzern den Energiekonzernen
Akkusativ den Energiekonzern die Energiekonzerne

Worttrennung:

Ener·gie·kon·zern, Plural: Ener·gie·kon·zer·ne

Aussprache:

IPA: [enɛʁˈɡiːkɔnˌt͡sɛʁn]
Hörbeispiele:   Energiekonzern (Info)
Reime: -iːkɔnt͡sɛʁn

Bedeutungen:

[1] großes Unternehmen der Energiebranche, dessen Aufgabe in der Förderung von Öl, Erdgas oder Kohle, in der Weiterverarbeitung von Erdöl (beispielsweise zu Benzin, Kerosin, Heizöl), in der Erzeugung von elektrischem Strom in Kraftwerken und/oder Wärme und der Verteilung (beispielsweise mit Stromnetzen, Pipelines) von Strom, Gas und Fernwärme besteht

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Energie und Konzern

Sinnverwandte Wörter:

[1] Energieerzeuger, Energielieferant, Energieunternehmen
[1] Gasriese, Stromriese
[1] Gasanbieter, Gasversorger, Stromanbieter, Stromversorger

Oberbegriffe:

[1] Konzern

Unterbegriffe:

[1] Atomenergiekonzern
[1] Gaskonzern, Ölkonzern, Ölmulti, Stromkonzern

Beispiele:

[1] „Der Energiekonzern Vattenfall will die Rotoren seiner Windräder künftig recyceln und wiederverwenden.“[1]
[1] „Die Rohrleitung, die allein dem russischen Energiekonzern Gazprom gehört, hat eine Leistung von knapp 33 Milliarden Kubikmetern Gas jährlich.“[2]
[1] „In Turow wird seit 1904 Kohle abgebaut. Der polnische Energiekonzern PGE, mehrheitlich im Staatsbesitz, will den Abbau bis 2044 verlängern.“[3]
[1] „Der dänische Energiekonzern Ørsted ist eigenen Angaben zufolge "Marktführer im Bereich Offshore-Windenergie" […].“[4]
[1] „Wegen der angespannten Sicherheitslage im Norden Mosambiks zieht der französische Energiekonzern Total seine Mitarbeiter aus einem milliardenschweren Flüssiggasprojekt komplett ab.“[5]
[1] „Am Mittwoch hat der deutsche Energiekonzern RWE in Dänemark einen großen Auftrag zum Bau eines Offshore-Windparks an Land gezogen.“[6]
[1] „Der Energiekonzern Eon hat mit seiner Atomklage gegen den Bund und zwei Länder eine Schlappe erlitten.“[7]
[1] „Strom wird teurer. Der Aargauer Energiekonzern AEW erhöht den Strompreis für das kommende Jahr.“[8]
[1] „Die Restrukturierung bei Alpiq trägt erste Früchte: Der Energiekonzern hat im ersten Halbjahr 2016 seinen Reinverlust deutlich auf 2 Millionen Franken verringert.“[9]
[1] „Die Verträge mit dem Energiekonzern, der das Walchenseekraftwerk betreibt, laufen 2030 aus und werden bereits neu verhandelt.“[10]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: amerikanischer / britisch-niederländischer / französischer / norwegischer / russischer / saudi-arabischer / schwedischer Energiekonzern
[1] mit Adjektiv: Düsseldorfer / Essener Energiekonzern
[1] mit Adjektiv: gigantischer / großer / multinationaler / riesiger / unübersichtlicher Energiekonzern
[1] mit Adjektiv: halbstaatlicher / privater / staatlicher Energiekonzern
[1] mit Adjektiv: bekannter / börsennotierter / führender Energiekonzern
[1] mit Adjektiv: erfolgreicher / gesunder / profitabler Energiekonzern
[1] mit Adjektiv: angeschlagener / schwächelnder Energiekonzern
[1] Nominativ und Verb: der Energiekonzern kauft … auf / entwickelt sich (gut / hervorragend / schlecht) / expandiert / fusioniert mit … / kontolliert
[1] Nominativ und Verb: der Energiekonzern erzielt (Gewinne/Profite) / erwirtschaftet (Gewinne/Verluste)
[1] Akkusativ und Verb: den Energiekonzern aufteilen / leiten / prüfen / steuern / umbauen / umstrukturieren / voranbringen / zerschlagen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Energiekonzern
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Energiekonzern
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEnergiekonzern
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Energiekonzern
[*] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Energiekonzern
[1] Duden online „Energiekonzern

Quellen:

  1. Dirk Kaufmann: Erneuerbare Energien – Wie nachhaltig können Windmühlenflügel sein?. In: Deutsche Welle. 17. November 2021 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  2. Eskalation an der EU-Ostgrenze – Lukaschenko droht der EU mit dem Gashahn. In: Deutsche Welle. 11. November 2021 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  3. EuGH – Polen muss im Streit um Braunkohle Strafe zahlen. In: Deutsche Welle. 20. September 2021 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  4. Dirk Kaufmann: Energiewende – Stromautobahnen: Ein Netz mit großen Löchern. In: Deutsche Welle. 5. Juni 2021 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  5. Afrika – Total zieht Mitarbeiter aus Mosambik ab. In: Deutsche Welle. 26. April 2021 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  6. Kai Schöneberg: Boom der Erneuerbaren: Rekordzuwachs bei Wind und Solar. In: taz.de. 2. Dezember 2021, ISSN 2626-5761 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  7. Lorenz Storch: Atomausstieg – Landgericht Hannover schmettert Eon-Klage ab. In: Bayerischer Rundfunk. 4. Juli 2016 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  8. Energie - Aargauer Energiekonzern AEW erhöht die Strompreise. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 23. August 2017 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  9. Wirtschaft - Energiekonzern Alpiq fängt sich auf. In: Schweizer Radio und Fernsehen. 26. August 2016 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).
  10. Eine letzte Chance für die Isar. In: Bayerischer Rundfunk. 8. Januar 2021 (URL, abgerufen am 4. Dezember 2021).