Weiterverarbeitung

Weiterverarbeitung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Weiterverarbeitung

Genitiv der Weiterverarbeitung

Dativ der Weiterverarbeitung

Akkusativ die Weiterverarbeitung

Worttrennung:

Wei·ter·ver·ar·bei·tung, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈvaɪ̯tɐfɛɐ̯ˌʔaʁbaɪ̯tʊŋ]
Hörbeispiele:   Weiterverarbeitung (Info)

Bedeutungen:

[1] Vorgang, in dem etwas, das bereits vorgefertigt wurde, (zu einem Produkt) verarbeitet wird

Herkunft:

Ableitung vom Stamm von weiterverarbeiten mit dem Ableitungsmorphem -ung

Oberbegriffe:

[1] Verarbeitung

Beispiele:

[1] „Bezogen auf die Rohstofflastigkeit der Exporte aus den Entwicklungsländern wurde ein ‚Integriertes Rohstoffprogramm‘ mit einem System aus 18 Ausgleichslagern für die wichtigsten Rohstoffe vorgeschlagen, um die Preise zu stabilisieren, die Weiterverarbeitung in den Entwicklungsländern anzuregen und die Deviseneinnahmen entsprechend zu sichern.“[1]
[1] „Die Weiterverarbeitung des Rohkakaos erfolgt in den Industrieländern.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Weiterverarbeitung
[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Weiterverarbeitung
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalWeiterverarbeitung
[1] The Free Dictionary „Weiterverarbeitung
[1] Duden online „Weiterverarbeitung
[1] wissen.de – Wörterbuch „Weiterverarbeitung
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „Weiterverarbeitung
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Weiterverarbeitung

Quellen:

  1. wissen.de – Lexikon „Neue Weltwirtschaftsordnung
  2. wissen.de – Lexikon „Kakao

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Wiederverarbeitung