Unternehmen (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular Plural
Nominativ das Unternehmen die Unternehmen
Genitiv des Unternehmens der Unternehmen
Dativ dem Unternehmen den Unternehmen
Akkusativ das Unternehmen die Unternehmen
 
[1] ein großes Unternehmen

Worttrennung:

Un·ter·neh·men, Plural: Un·ter·neh·men

Aussprache:

IPA: [ʊntɐˈneːmən]
Hörbeispiele:   Unternehmen (Info),   Unternehmen (Österreich) (Info)
Reime: -eːmən

Bedeutungen:

[1] Wirtschaft: Gesellschaft, die in Produktion oder Handel tätig ist oder Dienstleistungen erbringt
[2] Durchführung eines Gedankens oder Plans

Abkürzungen:

[1] Unt.

Herkunft:

Substantivierung des Verbs unternehmen

Synonyme:

[1] Betrieb, Firma
[1, 2] Unternehmung
[2] militärisch: Kommando; Mission, Unterfangen, Vorhaben

Sinnverwandte Wörter:

[1] KMU

Oberbegriffe:

[1] Gesellschaft, juristische Person, Rechtsform

Unterbegriffe:

[1] allgemein: Einzelunternehmen, Großunternehmen, Kleinunternehmen, Kleinstunternehmen, Kleinunternehmen, Mittelunternehmen, Partnerunternehmen, Schwesterunternehmen, Tochterunternehmen, Traditionsunternehmen
[1] nach Ländern: EU-Unternehmen (→ EU-Raumfahrtunternehmen), US-Unternehmen (→ US-Raumfahrtunternehmen)
[1] nach Spezialisation: Autobusunternehmen (→ Busunternehmen), Automobilsoftwareunternehmen, Automobilunternehmen, Bauunternehmen, Bekleidungsunternehmen, Beratungsunternehmen (→ IT-Beratungsunternehmen), Bergbauunternehmen, Biotechunternehmen, Chemieunternehmen, Chipunternehmen, Dienstleistungsunternehmen, Fahrdienstunternehmen, Forschungsunternehmen, Fuhrunternehmen, Handelsunternehmen, Handwerksunternehmen, Hardwareunternehmen, Industrieunternehmen, Kommunikationsunternehmen, Leasingunternehmen (→ Personalleasingunternehmen), Marktforschungsunternehmen, Meinungsforschungsunternehmen, Mitgliedsunternehmen, Modeunternehmen, Pharmaunternehmen, IT-Unternehmen (→ IT-Sicherheitsunternehmen, Raumfahrtunternehmen (→ US-Raumfahrtunternehmen), Schifffahrtsunternehmen, Schwesterunternehmen, Sicherheitsunternehmen, Softwareunternehmen, Technikunternehmen, Technologieunternehmen, Telekommunikationsunternehmen (Telekomunternehmen), Textilunternehmen, Transportunternehmen, Verbundunternehmen, Verkehrsunternehmen, Wirtschaftsunternehmen, Zeitarbeitsunternehmen
[1] Aktiengesellschaft, Firma, Geschäft, Gesellschaft, Kommanditgesellschaft, Konzern, Laden
[1] Frontrunner-Unternehmen, Start-up-Unternehmen
[2] Privatunternehmen

Beispiele:

[1] Ich leite ein Unternehmen.
[1] „Nach dem vorgelegten Sanierungskonzept des Raststättenbetreibers könnte das Unternehmen schon bald wieder profitabel werden.“[1]
[1] „Entschlossen, ein Haus im ›Enclos du Temple‹ zu mieten, suchte ich den Prinzen von Conti auf, der mein Unternehmen lebhaft begrüßte und mir seinen Schutz sowie alle Freihandelsrechte versprach, die ich wünschen konnte.“[2]
[2] Es handelt sich um ein gewagtes Unternehmen.

Wortbildungen:

Adjektive: unternehmenseigen, unternehmensphilosophisch
Substantive: Unternehmensangabe, Unternehmensberater, Unternehmensberatung, Unternehmensbereich, Unternehmensbesteuerung, Unternehmensbewertung, Unternehmensdarstellung, Unternehmensform, Unternehmensführung, Unternehmensgeschichte, Unternehmensgründung, Unternehmenskauf, Unternehmenskonstante, Unternehmenskultur, Unternehmensleitbild, Unternehmensleitung, Unternehmensphilosophie, Unternehmenspleite, Unternehmensrecht, Unternehmensrisiko, Unternehmenssprache, Unternehmenssprecher, Unternehmensvorstellung, Unternehmens-Wiki, Unternehmer

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Unternehmen
[2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Unternehmen
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Unternehmen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalUnternehmen
[1, 2] The Free Dictionary „Unternehmen
[1, 2] Duden online „Unternehmen

Quellen:

  1. Rosenberger will unrentable Standorte schließen. Abgerufen am 3. April 2019.
  2. Giacomo Casanova: Geschichte meines Lebens, herausgegeben und eingeleitet von Erich Loos, Band V. Propyläen, Berlin 1985 (Neuausgabe) (übersetzt von Heinz Sauter), Seite 262 f.