Hauptmenü öffnen

Verteilung (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Verteilung

die Verteilungen

Genitiv der Verteilung

der Verteilungen

Dativ der Verteilung

den Verteilungen

Akkusativ die Verteilung

die Verteilungen

Nicht mehr gültige Schreibweisen:

Vertheilung

Worttrennung:

Ver·tei·lung, Plural: Ver·tei·lun·gen

Aussprache:

IPA: [fɛɐ̯ˈtaɪ̯lʊŋ]
Hörbeispiele:
Reime: -aɪ̯lʊŋ

Bedeutungen:

[1] Vorgang des Verteilens
[2] Ergebnis des Verteilens
[3] Statistik: Anordnung der Gegenstände eines Gegenstandsbereichs entsprechend einem bestimmten Prinzip

Herkunft:

Ableitung zum Stamm des Verbs verteilen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ung; Suffigierung zum Nomen

Synonyme:

Abgabe, Ausgabe, Aushändigung, Distribution, Vergabe
Aufteilung, Einteilung, Zuteilung, Zuweisung
Ausbezahlung, Ausschüttung, Umlage, Weitergabe
Auslieferung, Verkauf; (Kaufmannssprache) Vertreibung, Vertrieb; (österreichische Amtssprache) Verschleiß

Unterbegriffe:

[1] Briefverteilung, Postverteilung, Zeugnisverteilung
[2] Abschlagsverteilung, Ämterverteilung, Arbeitsverteilung, Aufgabenverteilung, Besitzverteilung, Blutverteilung, Einkommensverteilung, Elektrizitätsverteilung, Flüchtlingsverteilung (→ EU-Flüchtlingsverteilung), Gewichtsverteilung, Kompetenzverteilung, Kräfteverteilung, Lohnverteilung, Luftverteilung, Machtverteilung, Platzverteilung, Preisverteilung, Raumverteilung, Rollenverteilung, Schlussverteilung, Sitzverteilung, Ungleichverteilung, Vermögensverteilung
[3] Häufigkeitsverteilung, Wahrscheinlichkeitsverteilung
[3] [[Bevölkerungsverteilung99, Satzlängenverteilung, Wortlängenverteilung
[3] Binomialverteilung, Chi-Quadrat-Verteilung, Exponentialverteilung, Gauß-Verteilung, Gleichverteilung, Normalverteilung, Poisson-Verteilung

Beispiele:

[1] Es wird langsam Zeit für die Verteilung der Prospekte.
[2] In der Bundesrepublik gibt es eine sehr ungleiche Verteilung der Vermögen.
[3] „Eine weitere Größe einer jeden Verteilung ist die sogenannte Streuung.“[1]
[3] „Im vorhergehenden Abschnitt wurde dargestellt, daß ein Überblick über eine Verteilung durch den Mittelwert und die Streuung erhalten werden kann.“[2]
[3] „Man kann Verteilungen nicht nur für rhythmische Erscheinungen aufstellen, sondern für alles, was variabel ist, und daher ergibt sich hier ein breites Forschungsfeld.“[3]

Wortbildungen:

[?] Verteilungskampf, Verteilungskonflikt, Verteilungsnetz, Verteilungspolitik, Verteilungsschlüssel, Verteilungsstelle, Verteilungszahlwort
[3] Verteilungsfunktion, Verteilungsgesetz

ÜbersetzungenBearbeiten

[3] Wikipedia-Artikel „Verteilung
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Verteilung
[1, 2] canoonet „Verteilung
[1–3] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalVerteilung
[1] The Free Dictionary „Verteilung
[1–3] Duden online „Verteilung

Quellen:

  1. Wilhelm Fucks: Nach allen Regeln der Kunst. Deutsche Verlags-Anstalt, Stuttgart 1968, S. 12.
  2. W. Gellert, H. Küstner, M. Hellwich, H. Kästner (Hrsg.): Kleine Enzyklopädie Mathematik. Verlag Harri Deutsch, Frankfurt/Zürich 1972, Seite 657. ISBN 3-87144-104-X.
  3. Vivien Altmann, Gabriel Altmann: Anleitung zu quantitativen Textanalysen. Methoden und Anwendungen. RAM-Verlag, Lüdenscheid 2008, ISBN 978-3-9802659-5-9, Seite 20.