Niger (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, m, ToponymBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Niger
Genitiv des Niger
des Nigers
Dativ dem Niger
Akkusativ den Niger
 
[1] der Verlauf und das Einzugsgebiet des Niger

Worttrennung:

Ni·ger, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈniːɡɐ]
Hörbeispiele:   Niger (Info)
Reime: -iːɡɐ

Bedeutungen:

[1] ein Fluss im Westen Afrikas

Herkunft:

vermutlich vom Tamascheq-Ausdruck „ghir n-igheren“ = „Fluss der Flüsse“, in Anlehnung an lateinisch: niger → la = schwarz;[1] Kastner führt den Tuaregnamen egereou n-igereouen „Fluss der Flüsse“ an[2] und verweist darauf, dass die Bezeichnung Niger (zweiter Teil des Tuaregnamens) erstmals bei Leo Africanus auftauche und womöglich durch lateinisch niger → la „schwarz“ inspiriert sei, was zu einer Deutung „Fluss der Schwarzen“ führe.

Beispiele:

[1] „Fast alle der 110 Millionen Menschen, die direkt am Fluss wohnen, leben vom Niger.“[3]
[1] „Dann schlug der Niger einen Bogen, und Kouroussa verschwand.“[4]

Wortbildungen:

Nigeria

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Niger (Fluss)
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNiger

Quellen:

  1. Wikipedia-Artikel „Niger (Fluss)
  2. Hugo Kastner: Von Aachen bis Zypern. Geografische Namen und ihre Herkunft. Originalausgabe, Humboldt Verlag, Baden-Baden 2007, ISBN 978-3-89994-124-1, Stichwort „Niger“
  3. Wikipedia-Artikel „Niger (Fluss)
  4. Michael Obert: Regenzauber. Auf dem Niger ins Innere Afrikas. 5. Auflage. Malik National Geographic, München 2010, ISBN 978-3-89405-249-2, Seite 149.

Substantiv, m, n, ToponymBearbeiten

Singular 1 Singular 2 Plural
Nominativ der Niger (das) Niger
Genitiv des Niger
des Nigers
(des Niger)
(des Nigers)

Nigers
Dativ dem Niger (dem) Niger
Akkusativ den Niger (das) Niger
 
[1] Flagge Nigers
 
[1] die Lage des Nigers
Anmerkung zum Artikelgebrauch:
„Niger“ kann sowohl maskulines als auch neutrales Genus haben. Der Artikel wird bei „Niger“ als Maskulinum stets gebraucht, bei „Niger“ als Neutrum nur dann, wenn „Niger“ in einer bestimmten Qualität, zu einem bestimmten Zeitpunkt oder Zeitabschnitt als Subjekt oder Objekt im Satz steht.
In amtlichen Texten wird Niger ohne Artikel gebraucht.[1]

Worttrennung:

Ni·ger, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈniːɡɐ]
Hörbeispiele:   Niger (Info)
Reime: -iːɡɐ

Bedeutungen:

[1] ein Staat im Westen Afrikas

Abkürzungen:

[1] Kfz-Kennzeichen: RN, Internet: NE, Alpha-3-Code: NER, olympisch: NIG

Herkunft:

nach dem Fluss Niger benannt [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] amtlich: Republik Niger

Oberbegriffe:

[1] Staat

Beispiele:

[1] In Niger wohnen rund 17 Millionen Menschen.
[1] Niamey ist die Hauptstadt von Niger.
[1] „Im Niger findet sich eines der größten Schutzgebiete der Erde, das Aïr und Ténéré Naturreservat.“[2]
[1] Die Grenzen des Nigers der Kolonialzeit wurden ohne Rücksicht auf Kultur und Sprache gezogen.
[1] „Kürzlich hat die Polizei an der Grenze zu Niger Personen ausgemacht, die Englisch und Haussa sprachen, einen nordnigerianischen Dialekt.“[3]
[1] „Bis nach I-n-Guezzam, dem algerischen Grenzposten zum Niger, waren es 320 Kilometer Sandpiste.“[4]

Wortbildungen:

Nigrer, Nigrerin, nigrisch

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Niger
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalNiger
[1] Duden online „Niger_Staat
[1] Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Seite 73.

Quellen:

  1. Auswärtiges Amt: Länderverzeichnis für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik Deutschland (PDF), Seite 80.
  2. Wikipedia-Artikel „Niger
  3. Thomas Fischermann/Angela Köckritz: Jedes Gramm tötet. In: DIE ZEIT. Nummer 30, 20. Juli 2017, ISSN 0044-2070, Seite 7.
  4. Lois Pryce: Mit 80 Schutzengeln durch Afrika. Die verrückteste, halsbrecherischste, schrecklich-schönste Reise meines Lebens. DuMont Reiseverlag, Ostfildern 2018 (übersetzt von Anja Fülle, Jérôme Mermod), ISBN 978-3-7701-6687-9, Seite 108. Englisches Original 2009.


Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Nager, Neger, Nigger