Siehe auch:

Lokal (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Lokal

die Lokale

Genitiv des Lokales
des Lokals

der Lokale

Dativ dem Lokal
dem Lokale

den Lokalen

Akkusativ das Lokal

die Lokale

Worttrennung:

Lo·kal, Plural: Lo·ka·le

Aussprache:

IPA: [loˈkaːl]
Hörbeispiele:
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] öffentliche Gaststätte
[2] Ort für Zusammenkünfte

Herkunft:

seit dem 18. Jahrhundert bezeugt; von französisch local → fr; dies über spätlateinisch localis → la zu lateinisch locus → laOrt, Stelle[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Gaststätte, Gastwirtschaft

Oberbegriffe:

[1] Betrieb
[2] Räumlichkeit

Unterbegriffe:

[1] Ausflugslokal, Aussichtslokal, Dorflokal, Gartenlokal, Jazzlokal, Musiklokal, Nepplokal, Speiselokal, Stammlokal, Szenelokal, Tanzlokal, Vereinslokal, Weinlokal
[1] Estaminet, Kneipe, Restaurant, Trattoria
[2] Geschäftslokal, Heurigenlokal (österr.), Ladenlokal, Spiellokal, Vereinslokal, Verkaufslokal, Versammlungslokal, Wachlokal, Wahllokal, Wartelokal

Beispiele:

[1] Wir gehen gerne in Lokale.
[1] „Er führte mich zu einem Lokal, wo ich mich erleichtert an einem der Tische niederließ.“[2]
[1] „Die Band klappert alle Lokale ab, die dem Tanz und dem triumphierenden Jazz geweiht sind.“[3]
[1] „Neben uns war auch ein kleines Lokal und danach wieder eins.“[4]
[1] „Lucien verließ das Lokal so hastig, wie er es betreten hatte.“[5]
[2] „Das Lokal darf nicht zu Wohnzwecken verwendet werden.“[6]

Wortbildungen:

Lokalität
[1] Lokalrunde, Lokalverbot

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lokal
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lokal
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLokal
[1] The Free Dictionary „Lokal
[1, 2] Duden online „Lokal

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 581.
  2. Claus D. Wagner: An der Kette in Puerto Limon. Das dramatische Schicksal einer deutschen Schiffsbesatzung. Kabel, Hamburg 1996, ISBN 3-8225-0361-4, Seite 106
  3. Noël Balen: Billie Holiday. Die Seele des Blues. Scherz, Bern 2002 (französisches Original 2000), ISBN -, Seite 48.
  4. Irmgard Keun: Kind aller Länder. Roman. Deutscher Taschenbuch Verlag, München 1989, ISBN 3-423-45369-7, Seite 16. Erste Ausgabe 1938.
  5. Fiston Mwanza Mujila: Tram 83. Zsolnay, Wien 2016, ISBN 978-3-552-05797-5, Seite 41. Französisches Original 2014.
  6. wien.at: Geschäftslokale in städtischen Wohnhausanlagen - Anmeldung. Zugriff 27.2.12.