Schwulenlokal

Schwulenlokal (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Schwulenlokal

die Schwulenlokale

Genitiv des Schwulenlokales
des Schwulenlokals

der Schwulenlokale

Dativ dem Schwulenlokal
dem Schwulenlokale

den Schwulenlokalen

Akkusativ das Schwulenlokal

die Schwulenlokale

Worttrennung:

Schwu·len·lo·kal, Plural: Schwu·len·lo·ka·le

Aussprache:

IPA: [ˈʃvuːlənloˌkaːl]
Hörbeispiele:   Schwulenlokal (Info)

Bedeutungen:

[1] Gaststätte, die von Schwulen besucht wird

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Substantivs Schwuler und Lokal sowie dem Fugenelement -en

Sinnverwandte Wörter:

[1] Schwulenbar, Schwulenkneipe

Oberbegriffe:

[1] Lokal

Beispiele:

[1] „Für den Abend entschieden sie sich, das Schwulenlokal mit dem nichtschwulen Beseitzer zu frequentieren, wo sich, dachte sie, am leichtesten was abstauben ließe.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Schwulenlokal
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Schwulenlokal
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Schwulenlokal
[1] Duden online „Schwulenlokal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSchwulenlokal

Quellen:

  1. Gerhard Zwerenz: Berührungen. Geschichten vom Eros des 20. Jahrhunderts. Originalausgabe, Knaur, München 1983, ISBN 3-426-02505-1, Seite 125.