Lokalität (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Lokalität

die Lokalitäten

Genitiv der Lokalität

der Lokalitäten

Dativ der Lokalität

den Lokalitäten

Akkusativ die Lokalität

die Lokalitäten

Worttrennung:

Lo·ka·li·tät, Plural: Lo·ka·li·tä·ten

Aussprache:

IPA: [ˌlokaliˈtɛːt]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛːt

Bedeutungen:

[1] gehoben, scherzhaft: Lokal
[2] Örtlichkeit, Raum
[3] selten, euphemistisch: Toilette, WC

Herkunft:

etymologisch: Entlehnung aus dem Französischen vom gleichbedeutenden Substantiv localité → fr[1]
strukturell: Ableitung vom Adjektiv lokal mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) -ität

Synonyme:

[1] Lokal, Gaststätte

Unterbegriffe:

[1] Restaurant, Kneipe, Wirtschaft, Bistro, Café, Bar

Beispiele:

[1] Wir haben sämtliche Lokalitäten der Umgebung durchprobiert.
[2] Die Lokalität ist für ein Pop-Konzert zu nahe an den Häusern.
[3] Wo ist hier die Lokalität?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Lokalität
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Lokalität
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalLokalität
[1, 2] Duden online „Lokalität

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 824, Eintrag „Lokalität“.


Das Gesuchte nicht gefunden? Ähnliche Wörter aus allen Sprachen:

località, localité, locality