Speiselokal (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Speiselokal

die Speiselokale

Genitiv des Speiselokales
des Speiselokals

der Speiselokale

Dativ dem Speiselokal
dem Speiselokale

den Speiselokalen

Akkusativ das Speiselokal

die Speiselokale

Worttrennung:

Spei·se·lo·kal, Plural: Spei·se·lo·ka·le

Aussprache:

IPA: [ˈʃpaɪ̯zəloˌkaːl]
Hörbeispiele:   Speiselokal (Info)

Bedeutungen:

[1] ein öffentliches Lokal, in dem man speisen kann

Herkunft:

Determinativkompositum aus dem Stamm des Verbs speisen und dem Substantiv Lokal mit dem Gleitlaut -e-

Synonyme:

[1] Restaurant

Oberbegriffe:

[1] Lokal

Beispiele:

[1] „Es gibt ungeklärte Punkte in Sarah Dorsets Geschichte, die in dem Speiselokal begann.“[1]
[1] „Wir waren inzwischen in einem libanesischen Speiselokal angekommen.“[2]

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Speiselokal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalSpeiselokal
[1] The Free Dictionary „Speiselokal
[1] Duden online „Speiselokal

Quellen:

  1. Siân Rees: Das Freudenschiff. Die wahre Geschichte von einem Schiff und seiner weiblichen Fracht im 18. Jahrhundert. Piper, München/Zürich 2003, ISBN 3-492-23999-4, Seite 66.
  2. Eckhard Henscheid: Die Vollidioten. Ein historischer Roman aus dem Jahr 1972. 8. Auflage. Zweitausendeins, Frankfurt/Main 1979, Seite 206.