Nuvola apps korganizer.svg Dieser Eintrag war in der 37. Woche
des Jahres 2020 das Wort der Woche.

lokal (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
lokal
Alle weiteren Formen: Flexion:lokal

Worttrennung:

lo·kal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: [loˈkaːl]
Hörbeispiele:   lokal (Info)
Reime: -aːl

Bedeutungen:

[1] örtlich, örtlich begrenzt
[2] Linguistik: den Ort (als grammatische oder semantische Kategorie) betreffend

Herkunft:

seit dem 18. Jahrhundert bezeugt; von französisch local → fr, dies über spätlateinisch locālis → laörtlich‘ zu lateinisch locus → laOrt, Platz, Stelle[1]

Synonyme:

[1, 2] örtlich, Orts-
[1] dezentral

Gegenwörter:

[1] global, temporal, zentral
[2] direktional, final, kausal, konditional, konsekutiv, konzessiv, modal, temporal

Oberbegriffe:

[1] adverbial

Beispiele:

[1] Die Anwendung hat auf dem lokalen Rechner nicht performant gearbeitet, weil einige Komponenten fehlten.
[1] Durch lokale Gewitter mit heftigen Regenfällen kann es vereinzelt zu schweren Überschwemmungen kommen.
[1] Arzt: »Unter einer lokalen Anästhesie werde ich die Warze entfernen.«
[1] Die lokalen Gegebenheiten waren für unsere Unternehmung unzureichend.
[1] „Bisher ist an diesem Abend weder von der lokalen Polizei noch den Spezialeinheiten, die US-Präsident Donald Trump nach Portland beordert hat,etwas zu sehen.“[2]
[1] „Lokale Medien zeigen Videos und Bilder, auf denen ein Haus auf der Kippe steht, dessen Fundament von den Wellen bereits weggespült ist.“[3]
[1] „Nach einem lokalen Corona-Ausbruch [im Nordosten Spaniens] wird dort die Bewegungsfreiheit zehntausender Menschen eingeschränkt.“[4]
[1] „Ob [Afzal und Rafie aus Afghanistan] hier bleiben dürfen, wissen sie noch nicht. Sie warten und hoffen. Und lernen Deutsch, dank einer lokalen Initiative.“[5]
[1] „Die Deggendorfer Knödel sind sozusagen das Überraschungsei unter den niederbayerischen Knödeln, denn die lokale Spezialität verbirgt in ihrem Inneren einen andersfarbigen Knödelkern.“[6]
[1] [Coronapandemie:] „Die drastischen Einschränkungen hat bei Pilgern in aller Welt Enttäuschung ausgelöst. Die lokalen Händler vor Ort, für die der Hadsch nicht zuletzt auch ein Geschäft ist, sehen ihren diesjährigen Umsatz bedroht.“[7]
[1] „In einigen Städten gibt es bereits Internetportale, auf denen lokale Produkte vermarktet werden und Kunden lokal einkaufen können.“[8]
[2] Wörter wie „dort“, „drüben“ und „hier“ sind Adverbien mit lokaler Bedeutung.
[2] „Das ist für meine Schüler schwer an der deutschen Sprache: Die Syntax, etwa die „TeKaMoLo“-Regel, dass zuerst die temporalen, dann die kausalen beziehungsweise konzessiven, dann die modalen und zum Schluss die lokalen Angaben in einem Satz kommen.“[9]

Wortbildungen:

[1] Substantive: Lokal, Lokalanästhesie, Lokalaugenschein, Lokalausgabe, Lokalbahn, Lokalbeben, Lokalbehörde, Lokalbericht, Lokalberichterstatter, Lokalblatt, Lokalboot, Lokalderby, Lokalfarbe, Lokalfernsehen, Lokalgruppe, Lokalität, Lokalkolorit, Lokalmatador, Lokalnachricht, Lokalpatriotismus, Lokalpolitik, Lokalpolitiker, Lokalposse, Lokalpresse, Lokalradio, Lokalredakteur, Lokalredaktion, Lokalregierung, Lokalreporter, Lokalschiff, Lokalseite, Lokalsender, Lokalspitze, Lokalstück, Lokalteil, Lokaltermin, Lokalton, Lokalverkehr, Lokalzeitung, Lokalzug
[1] Verben: lokalisieren
[2] Lokaladverb, Lokaladverbial, Lokalbestimmung, Lokaldeixis, Lokalergänzung, Lokalis, Lokalkasus, Lokalpräposition, Lokalsatz

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lokal
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „lokal
[1] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – Fremdwörterbuch „lokal
[1, 2] Duden online „lokal
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portallokal
[1] PONS – Deutsche Rechtschreibung „lokal
[1] Wahrig Fremdwörterlexikon „lokal“ auf wissen.de
[1, 2] wissen.de – Wörterbuch „lokal
[2] Helmut Glück (Hrsg.), unter Mitarbeit von Friederike Schmöe: Metzler-Lexikon Sprache. 3., neubearbeitete Auflage. Metzler, Stuttgart/Weimar 2005, ISBN 978-3-476-02056-7, DNB 975228498, Stichwort „lokal“
[2] Dietrich Homberger: Sachwörterbuch zur deutschen Sprache und Grammatik. Diesterweg, Frankfurt/Main 1989, ISBN 3-425-01074-3, Seite 79, Stichwort „lokal“

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Seite 581.
  2. Julia Mahncke: Black Lives Matter – Demonstranten in Portland trotzen Spezialeinheiten. In: Deutsche Welle. 22. Juli 2020 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).
  3. Australien. Wenn der Ozean bedrohlich näher kommt. In: Deutsche Welle. 18. Juli 2020 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).
  4. Spanien – Galicien ordnet Corona-Abriegelung an. In: Deutsche Welle. 5. Juli 2020 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).
  5. Esther Felden: Deutschlehrer-Info – Deutsch für Flüchtlinge. In: Deutsche Welle. 30. April 2015 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).
  6. Deftige Deggendorfer Knödel - Lokale Spezialität mit Überraschungseffekt. In: Bayerischer Rundfunk. 24. März 2017 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).
  7. Tom Allinson: Corona-Pandemie – Saudi-Arabien und der Hadsch: Frust bei Mekka-Pilgern. In: Deutsche Welle. 6. Juli 2020 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).
  8. Lokal kaufen – Corona - und wie wir kleine Läden online unterstützen können. In: Bayerischer Rundfunk. 31. März 2020 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).
  9. Beatrice Warken: Lehrerporträts – Mirka aus Polen. In: Deutsche Welle. 25. Mai 2017 (URL, abgerufen am 23. Juli 2020).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: loyal


lokal (Schwedisch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Adjektivdeklination Positiv Komparativ Superlativ
attributiv
unbestimmt
Singular
Utrum lokal lokalare
Neutrum lokalt
bestimmt
Singular
Maskulinum lokale lokalaste
alle Formen lokala lokalaste
Plural lokala lokalaste
prädikativ
Singular Utrum lokal lokalare lokalast
Neutrum lokalt
Plural lokala
 
adverbialer Gebrauch lokalt

Worttrennung:

lo·kal, keine Steigerung

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:   lokal (Info)

Bedeutungen:

[1] lokal, örtlich, auf einen Platz bezogen

Beispiele:

[1] Vi måste ta hänsyn till de lokala förhållanden.
Wir müssen auf die lokalen Verhältnisse Rücksicht nehmen.
[1] Det är en lokal smärta.
Es ist ein lokaler Schmerz.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (lokal) "lokal", Seite 529
[1] Svenska Akademiens Ordbok „lokal
[1] Norstedt (Herausgeber): Norstedts stora tyska ordbok. 1. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, 2008, ISBN 978-91-7227-486-0 "lokal", Seite 321

Substantiv, uBearbeiten

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) lokal lokalen lokaler lokalerna
Genitiv lokals lokalens lokalers lokalernas

Worttrennung:

lo·kal, Plural: lo·ka·ler

Aussprache:

IPA: []
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Raum, Räumlichkeit, Lokal
[2] Gaststätte, Lokal

Unterbegriffe:

[1] affärslokal, banklokal, industrilokal, klubblokal, replokal, sammanträdeslokal

Beispiele:

[1] Mötet måste hållas i offentliga lokaler.
Das Treffen muss in öffentlichen Räumlichkeiten stattfinden.
[2] Ska vi gå på lokal ikväll?
Sollen wir heute Abend ins Lokal?

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (lokal), Seite 529
[1, 2] Svenska Akademiens Ordbok „lokal
[1, 2] Schwedischer Wikipedia-Artikel „lokal