Hauptmenü öffnen

Gelenk (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Gelenk

die Gelenke

Genitiv des Gelenkes
des Gelenks

der Gelenke

Dativ dem Gelenk
dem Gelenke

den Gelenken

Akkusativ das Gelenk

die Gelenke

 
[2] ein Gelenk

Worttrennung:

Ge·lenk, Plural: Ge·len·ke

Aussprache:

IPA: [ɡəˈlɛŋk]
Hörbeispiele:   Gelenk (Info)
Reime: -ɛŋk

Bedeutungen:

[1] Anatomie: bewegliche Verbindung von Knochen
[2] Technik: bewegliche Verbindung von zwei mechanischen Bauteilen

Herkunft:

mittelhochdeutsch gelenkeTaille, das biegsame Stück des Rumpfes zwischen Brust und Hüfte“, Kollektivbildung zu mittelhochdeutsch lanke „Hüfte, Lende“, althochdeutsch lanka oder hlanka, zu Flanke und lenken[1]

Synonyme:

[2] Scharnier

Oberbegriffe:

[1] Körperteil
[2] Verbindung

Unterbegriffe:

[1] Angelgelenk, Armgelenk, Eigelenk, Ellbogengelenk, Fesselgelenk, Fingergelenk, Fußgelenk, Handgelenk, Hüftgelenk, Kiefergelenk, Kniegelenk, Kopfgelenk, Kötengelenk, Krongelenk, Radgelenk, Rollgelenk, Sattelgelenk, Schlottergelenk, Schultergelenk, Schultereckgelenk, Sprunggelenk, Wackelgelenk, Wirbelgelenk, Zapfengelenk, Zehengelenk/Zehgelenk
[1, 2] Drehgelenk, Kugelgelenk, Scharniergelenk
[2] Kardangelenk, Kettengelenk, Kreuzgelenk, Plattengelenk, Winkelgelenk

Beispiele:

[1] „Das größte Gelenk des Menschen kann kurzfristig sogar bis zu eineinhalb Tonnen Gewicht tragen. Ohne unsere Kniegelenke könnten wir weder gehen, noch uns hinsetzen und schon gar nicht umherhüpfen. Damit wir all diese Bewegungen ausführen können, besteht das Kniegelenk aus einem ausgeklügelten System von Knochen, Bändern, Muskeln und Knorpel. Das Kniegelenk wird deshalb auch - zu recht - als das komplizierteste Gelenk im ganzen Körper bezeichnet.“[2]
[2] Er kontrollierte die Unversehrtheit der Gelenke der Antriebswellen.
[2] „Die Männer fingerten zwischen den Gelenken der Puppe herum.“[3]

Wortbildungen:

Adjektiv: gelenkig
Substantive:
[1] Gelenkdeformation, Gelenkdistorsion, Gelenkentzündung, Gelenkerkrankung, Gelenkkapsel, Gelenkkopf, Gelenkpfanne, Gelenkrheuma, Gelenkschmerz
[2] Gelenkbolzenschelle, Gelenkbus, Gelenkschmiere

ÜbersetzungenBearbeiten

Referenzen und weiterführende Informationen:

[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2009, ISBN 978-3-411-04015-5, „Gelenk“, Seite 475.
[1] Wikipedia-Artikel „Gelenk
[2] Wikipedia-Artikel „Gelenk (Technik)
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „Gelenk
[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gelenk
[1, 2] canoo.net „Gelenk
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-LexikonGelenk
[1, 2] The Free Dictionary „Gelenk
[1, 2] Duden online „Gelenk

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Gelenk
  2. Welches ist das größte Gelenk des Körpers?. 14. November 2013, archiviert vom Original am 14. November 2013 abgerufen am 24. Juli 2014 (HTML, Deutsch).
  3. Karin Kalisa: Sungs Laden. Roman. Droemer, München 2017, ISBN 978-3-426-30566-9, Seite 33.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gelenkt, Geschenk
Anagramme: kegeln, Kegeln