lenken (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich lenke
du lenkst
er, sie, es lenkt
Präteritum ich lenkte
Konjunktiv II ich lenkte
Imperativ Singular lenk!
Plural lenkt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gelenkt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:lenken
 
[2] ein Fahrzeug lenken

Worttrennung:

len·ken, Präteritum: lenk·te, Partizip II: ge·lenkt

Aussprache:

IPA: [ˈlɛŋkn̩]
Hörbeispiele:   lenken (Info),   lenken (Info)
Reime: -ɛŋkn̩

Bedeutungen:

[1] intransitiv, gehoben, veraltend: an einen bestimmten Ort, an ein Ziel führen
[2] transitiv: etwas oder jemanden (ein Fahrzeug, ein Tier, eine Person) in eine Richtung im Raum steuern
[3] transitiv, übertragen: eine Situation, den Fokus, die Aufmerksamkeit oder eine Person steuern

Herkunft:

von mittelhochdeutsch lenkenbiegen“ zu lankeLende[1]

Sinnverwandte Wörter:

[1–3] steuern
[1] führen, streben

Unterbegriffe:

[1] ablenken, auslenken, einlenken, fernlenken, gegenlenken, hinlenken, nachlenken, umlenken, zurücklenken

Beispiele:

[1] Der Trampelpfad lenkte damals zur Brücke am Teich.
[1] Leichtsinn lenkt ins Unglück.
[2] Eine Auto lenkt man mit dem Lenkrad, ein Fahrrad mit der Lenkstange.
[2] Der später verunglückte Fahrer lenkte den schweren Wagen fatalerweise auf den Baum zu.
[2] mit ausgelassenem Objekt: Der später verunglückte Fahrer lenkte fatalerweise auf den Baum zu.
[2] Sie wissen nicht, wo es zum Rathaus geht? Keine Angst, ich gehe mit, ich lenke Sie da schon hin!
[2] Der Spaziergänger lenkte seine Schritte unwillkürlich zum See.
[2] Das Opfer lenkte seine Augen auf den Baumwipfel.
[2] Der Dieb lenkte seine Hand in die fremde Tasche.
[2] Den Menschenfreund lenkt seine Natur zur Wohltat, den Übeltäter aber lenkt seine Bosheit ins Verderben.
[3] Er hat seinen Bruder heimlich dahin gelenkt, etwas zu tun, was er selbst sich nicht getraut hätte.
[3] Die öffentliche Meinung wird mit PR gelenkt wie das Kind mit dem Gängelband.

Sprichwörter:

Der Mensch denkt, Gott lenkt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[3] alle Blicke auf sich lenken, die Aufmerksamkeit auf etwas lenken

Wortbildungen:

Lenkausschlag, Lenker, Lenkrad, Lenksäule, Lenkspiel, Lenkstange, Lenkung, Lenkwaffe

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–3] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lenken
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „lenken
[1–3] The Free Dictionary „lenken
[1–3] Duden online „lenken
[1–3] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „lenken

Quellen:

  1. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „lenken

Ähnliche Wörter (Deutsch):

Anagramme: Enkeln, Kennel, Nelken