Kegeln (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, nBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ das Kegeln

Genitiv des Kegelns

Dativ dem Kegeln

Akkusativ das Kegeln

 
[1] Mann beim Kegeln

Worttrennung:

Ke·geln, kein Plural

Aussprache:

IPA: [ˈkeːɡl̩n]
Hörbeispiele:   Kegeln (Info),   Kegeln (Info)
Reime: -eːɡl̩n

Bedeutungen:

[1] Sportart, bei der man am Ende einer Bahn aufgestellte Kegel mit Hilfe einer Kugel umwerfen muss

Herkunft:

Konversion aus dem Infinitiv des Verbs kegeln

Oberbegriffe:

[1] Kugelspiel, Sportart, Spiel

Unterbegriffe:

[1] Bowling, Bowlen

Beispiele:

[1] Früher bin ich oft zum Kegeln gegangen.
[1] „Zu den Hobby-Sportarten aus Sicht des Rechnungshofes zählen Golf, Bergsteigen, Billard, Bowling, Kegeln, Luftsport, Motorsport, Motorbootyachtsport, Schach, Tanzen, Tauchen und Wandern.“[1]

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Kegeln
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Kegeln
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalKegeln
[1] The Free Dictionary „Kegeln

Quellen:

  1. o.A: Sport oder Hobby?. Berliner Zeitung, Berlin 27.12.2001

Deklinierte FormBearbeiten

Worttrennung:

Ke·geln

Aussprache:

IPA: [ˈkeːɡl̩n]
Hörbeispiele:   Kegeln (Info),   Kegeln (Info)
Reime: -eːɡl̩n

Grammatische Merkmale:

  • Dativ Plural des Substantivs Kegel
Kegeln ist eine flektierte Form von Kegel.
Alle weiteren Informationen findest du im Haupteintrag Kegel.
Bitte nimm Ergänzungen deshalb auch nur dort vor.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: gaigeln, gegen, Kogeln, Kugeln
Anagramme: Gelenk, klenge