Emissionsreduktion

Emissionsreduktion (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ die Emissionsreduktion die Emissionsreduktionen
Genitiv der Emissionsreduktion der Emissionsreduktionen
Dativ der Emissionsreduktion den Emissionsreduktionen
Akkusativ die Emissionsreduktion die Emissionsreduktionen

Worttrennung:

Emis·si·ons·re·duk·ti·on, Plural: Emis·si·ons·re·duk·ti·o·nen

Aussprache:

IPA: [emɪˈsi̯oːnsʁedʊkˌt͡si̯oːn]
Hörbeispiele:   Emissionsreduktion (Info)

Bedeutungen:

[1] allgemein: Verringerung des Ausstoßes von Gasen, Stoffen, Teilchen, Schallwellen oder Strahlung in die Umwelt
[1a] Klima: im Speziellen: Verringerung des Ausstoßes von klimaschädlichen Gasen, wie CO₂, Methan, Lachgas, in die Atmosphäre

Herkunft:

Determinativkompositum (Zusammensetzung) aus den Substantiven Emission und Reduktion sowie dem Fugenelement -s

Synonyme:

[1] Emissionsminderung, Emissionsreduzierung, Emissionsverminderung
[1a] Treibhausgasreduktion

Unterbegriffe:

[1a] CO₂-Reduktion/CO2-Reduktion, CO₂-Emissionsreduktion, SO₂-Emissionsreduktion

Beispiele:

[1] [Buchtitel:] „Verbrennungskontrollierte Erwärmung des Brennraums zur Emissionsreduktion während des Kaltstarts - Untersuchungen zu Emissionen und zur Flammenausbreitung“[1]
[1a] [Schlagzeile 7.7.2008:] „1. IPCC Report: Emissionsreduktion unerlässlich“[2]
[1a] „[…] wenn wir bis zur Mitte dieses Jahrhunderts die Treibhausgasemissionen auf netto Null bringen, dann können wir das 1,5-Grad-Ziel einhalten. Also physikalisch ist es absolut möglich. Aber es heißt natürlich, wir müssen jetzt sofort und global rapide und nachhaltige Emissionsreduktion vornehmen.“[3]
[1a] „Wir brauchen als Grundvoraussetzung dafür [Anmerkung: für die Einhaltung des 1,5-Grad-Zieles] erst mal die massiven Emissionsreduktionen im Bereich Energie und Transport.“[4]
[1a] „Für das 1,5-Grad-Ziel wäre die erforderliche Emissionsreduktion noch drastischer: Im Vergleich zu heute müssen sich die globalen Treibhausgasemissionen bis zum Jahr 2030 mehr als halbieren auf nur noch rund 24 Gt CO2e.“[5]
[1a] „Dass dieses Wissen selbst bei so manchem eingefleischtem Umweltaktivisten fehlt, wurde mir deutlich, als auf meine Frage nach einer Schätzung der für das Jahr 2021 notwendigen Emissionsreduktionen viel zu geringe Werte genannt wurden, bis hinab zu "drei Prozent".“[6]
[1a] „Die nächste Vorstellungsfalle ist nun zu meinen, es wäre ganz einfach, die Emissionsreduktion linear über den verbleibenden Zeitraum zu verteilen.“[6]
[1a] „Nun kommt das nächste Problem, leider kein mathematisches: Dass sich kaum ein Mensch vorstellen kann, was 14,3 Prozent Emissionsreduktionen konkret bedeuten, und zwar ab dem ersten Jahr und danach immer wieder.“[6]
[1a] „Ende April entschied das Bundesverfassungsgericht: Das bisherige Klimaschutzgesetz von 2019 muss nachgebessert werden, da die Maßnahmen zur Emissionsreduktion ab 2031 unzureichend seien.“[7]
[1a] „In diesem Szenario halbieren sich die Emissionen innerhalb dieses Jahrzehnts, im Jahr 2050 folgt die Klimaneutralität. Eine solche drastische Emissionsreduktion haben die Regierungen bislang nicht annähernd auf den Weg gebracht. Sie erfordert vor allem ein Ende der fossilen Energiegewinnung.“[8]
[1a] „»Wir brauchen ein Gesetz, das verbindliche Vorgaben zur Emissionsreduktion schafft und Verstöße ahndet, sonst ist es wirkungslos«, sagte Matteo Feind von "Fridays for Future" Niedersachsen.“[9]
[1a] „Zwar hatte sich Shell bereits vorgenommen, bis 2050 klimaneutral zu werden, bis zum Ende dieses Jahrzehnts hat der Konzern aber nur eine Emissionsreduktion von 20 Prozent gegenüber 2016 geplant.“[10]
[1a] „Je nachdem, wie die Kurve der Emissionsreduktion bis zur Klimaneutralität aussieht, kann das schließlich sehr unterschiedliche Mengen an Treibhausgas bedeuten.“[11]
[1a] „Wie schon in den Forderungen der DUH erwähnt, wäre ein früherer Kohleausstieg ein wichtiger Baustein für eine zügige Emissionsreduktion.[12]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] mit Adjektiv: deutliche / dürftige / erhebliche / geringe / kräftige / mangelhafte / nationale / notwendige / rasche / schnelle / weltweite / ungenügende / unzureichende / zügige Emissionsreduktion
[1] mit Substantiv: Maßnahmen zur Emissionsreduktionen
[1] mit Substantiv (Land): Emissionsreduktionen von China / Deutschland / Europa / Indien / Japan / den USA
[1] mit Substantiv: Emissionsreduktionen der Automobilbranche / Automobilhersteller / Energiekonzerne / Energiewirtschaft / Industrie
[1] mit Verb: sich zu Emissionsreduktionen verpflichten

Wortbildungen:

[1] Emissionsreduktionsziel

ÜbersetzungenBearbeiten

[*] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache – Korpusbelege (public) „Emissionsreduktion
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEmissionsreduktion
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch – elexiko „Emissionsreduktion
[*] Wikipedia-Suchergebnisse für „Emissionsreduktion

Quellen:

  1. Fabian Titus: erbrennungskontrollierte Erwärmung des Brennraums zur Emissionsreduktion während des Kaltstarts - Untersuchungen zu Emissionen und zur Flammenausbreitung. Karlsruher Institut für Technologie, 2019, ISBN 9783731508236 (Zitiert nach Google Books)
  2. 1. IPCC Report: Emissionsreduktion unerlässlich. In: Norddeutscher Rundfunk. 7. Juli 2008 (URL, abgerufen am 16. August 2021).
  3. Klimaforscherin im Interview – "Jedes Zehntel Grad macht einen Unterschied". In: Norddeutscher Rundfunk. 9. August 2021 (Interview mit der Klimatologin Friederike Otto, URL, abgerufen am 16. August 2021).
  4. Mitverfasser des UNO-Sonderberichts – „Klimaschutz ganz oben auf die Agenda setzen“. In: Deutschlandradio. 8. August 2019 (Deutschlandfunk / Köln, Interview mit Prof. Dr. Hans-Otto Pörtner, Ko-Vorsitzender der Arbeitsgruppe II des Weltklimarates (IPCC) und Mitverfasser des UNO-Sonderberichts, Moderator: Silvia Engels, Text und Audio, Dauer 06:59 mm:ss, URL, abgerufen am 16. August 2021).
  5. Gero Rueter: Pariser Klimaziel – UN-Report als Feueralarm: Noch ist der Klimawandel begrenzbar. In: Deutsche Welle. 27. November 2018 (URL, abgerufen am 16. August 2021).
  6. 6,0 6,1 6,2 Harald Klimenta: Treibhausgase reduzieren: Prozentrechnen ist böse. heise.de/tp/, Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 3. Juli 2021, abgerufen am 16. August 2021.
  7. Regierungsmehrheit – Schärferes Klimaschutzgesetz passiert Bundestag. In: Norddeutscher Rundfunk. 24. Juni 2021 (URL, abgerufen am 16. August 2021).
  8. Susanne Schwarz: Neuer Temperaturrekord: Heißester Juli ever. In: taz.de. 15. August 2021, ISSN 2626-5761 (URL, abgerufen am 16. August 2021).
  9. Umweltschützer wollen gegen Klimaschutzgesetz demonstrieren. In: Norddeutscher Rundfunk. 7. Dezember 2020 (URL, abgerufen am 16. August 2021).
  10. Susanne Schwarz: Bahnbrechendes Urteil in Den Haag: Gericht zwingt Shell zu Klimaschutz. In: taz.de. 26. Mai 2021, ISSN 2626-5761 (URL, abgerufen am 16. August 2021).
  11. Susanne Schwarz: Konferenz zur Klimaneutralität: Indien geht auf Konfrontationskurs. In: taz.de. 1. April 2021, ISSN 2626-5761 (URL, abgerufen am 16. August 2021).
  12. Jutta Blume: Argumente für einen schnellen Kohleausstieg. heise.de/tp/, Heise Medien GmbH & Co. KG, Hannover, Deutschland, 4. Mai 2021, abgerufen am 16. August 2021.