Hauptmenü öffnen

wegnehmen (Deutsch)Bearbeiten

Verb, trennbar, unregelmäßigBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich nehme weg
du nimmst weg
er, sie, es nimmt weg
Präteritum ich nahm weg
Konjunktiv II ich nähme weg
Imperativ Singular nimm weg!
Plural nehmt weg!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
weggenommen haben
Alle weiteren Formen: Flexion:wegnehmen

Worttrennung:

weg·neh·men, Präteritum: nahm weg, Partizip II: weg·ge·nom·men

Aussprache:

IPA: [ˈvɛkˌneːmən]
Hörbeispiele:   wegnehmen (Info)

Bedeutungen:

[1] unerlaubterweise in seinen Besitz bringen
[2] etwas von dem Ort entfernen, an dem es liegt/steht
[3] reflexiv: sich etwas von dem greifen, was angeboten daliegt
[4] weniger werden lassen, reduzieren
[5] unpersönlich: für sich beanspruchen

Sinnverwandte Wörter:

[1] abnehmen, entwenden, klauen, rauben, stehlen
[2] entfernen, runternehmen
[3] greifen, schnappen
[4] reduzieren, runterfahren, vermindern
[5] beanspruchen

Unterbegriffe:

[1] wegessen, wegfischen, wegfressen, wegfuttern, wegschleppen, wegschnappen, wegsaufen, wegtragen, wegtransportieren, wegtrinken, wegtun

Beispiele:

[1] Es war ganz leicht, dem Kind seinen Lolli wegzunehmen.
[1] „Die Banker nahmen uns den Glauben an den Kapitalismus weg; die bayerischen Wähler nahmen uns einfach über Nacht den Mythos CSU weg.[1]
[2] Kannst du da mal bitte deine Finger wegnehmen? Das ist reine Seide.
[3] Da drüben gibt es Kaffee, und vom Buffet kann sich jeder ein Stück Kuchen wegnehmen.
[4] Wenn wir hier noch einen Zentimeter wegnehmen, sitzt die Jacke noch besser.
[4] „Wir haben früher beschrieben, wie die auf ein sich drehendes Karussell aufspringenden Akrobaten diesem Energie zuführen und beim Abspringen Energie wegnehmen.“[2]
[5] Omas Schrank nimmt im Badezimmer viel zu viel Platz weg.

Charakteristische Wortkombinationen:

[5] viel Platz/Licht wegnehmen

Wortbildungen:

Wegnahme

ÜbersetzungenBearbeiten

[1–4] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „wegnehmen
[1–3] canoonet „wegnehmen
[1, 2, 4, 5] The Free Dictionary „wegnehmen
[1, 2, 5] Duden online „wegnehmen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalwegnehmen

Quellen: