Termin (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, mBearbeiten

Singular Plural
Nominativ der Termin die Termine
Genitiv des Termines
des Termins
der Termine
Dativ dem Termin
dem Termine
den Terminen
Akkusativ den Termin die Termine

Worttrennung:

Ter·min, Plural: Ter·mi·ne

Aussprache:

IPA: [tɛʁˈmiːn]
Hörbeispiele:   Termin (Info)   Termin (Österreich) (Info)
Reime: -iːn

Bedeutungen:

[1] Zeitpunkt, zu dem etwas geschah, geschieht oder geschehen soll
[2] verabredetes oder einberufenes Treffen

Herkunft:

mittelhochdeutsch termin, im 13. Jahrhundert von dem lateinischen Substantiv terminus → la (Grenze) entlehnt[1][2]

Sinnverwandte Wörter:

[1] Datum, Fälligkeitstag, Stichtag, Zeitpunkt
[2] Auftritt, Besuch, Treffen, Verabredung, [mündliche] Verhandlung

Unterbegriffe:

[1] Abgabetermin, Ablauftermin, Ablieferungstermin, Abrechnungstermin, Abreisetermin, Abstimmungstermin, Ausgabetermin, Bewegungstermin, Einlieferungstermin, Einsendetermin, Erscheinungstermin, Eröffnungstermin, Informationstermin, Kündigungstermin, Liefertermin, Meldetermin, Projekttermin, Räumungstermin, Schlusstermin, Sendetermin, Übergabetermin, Umzugstermin, Urlaubstermin, Veranstaltungstermin, Vollstreckungstermin, Wechseltermin, Zahlungstermin, Zinstermin
[2] Arzttermin, Beratungstermin, Einlieferungstermin, Erhebungstermin, Ersatztermin, Fototermin, Friseurtermin, Gerichtstermin, Geschäftstermin, Haftprüfungstermin, Kosmetiktermin, Lieferungstermin, Lokaltermin, Ortstermin, Pflichttermin, Präsentationstermin, Pressetermin, Prüfungstermin, Räderwechsel-Termin, Reifenwechsel-Termin, Rückgabetermin, Sühnetermin, Technikertermin, Testtermin, Verhandlungstermin, Vor-Ort-Termin, Zusatztermin

Beispiele:

[1] Der Termin für die Tagung ist der 31. Oktober.
[1] Wir müssen uns noch auf einen Termin einigen.
[1] Hätten Sie in der nächsten Woche einen freien Termin?
[2] Ich habe heute einen Termin beim Zahnarzt.
[2] Dieser Termin kann nicht verschoben werden.
[2] Ich könnte meine Termine am Montag noch umlegen, und dann könnten wir zwei uns treffen.
[2] „Er soll alle Termine absagen.“[3]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] einen Termin bestimmen, ausmachen, einhalten, festlegen, versäumen
[2] ein Termin vor Gericht

Wortbildungen:

Adjektive/Adverbien: terminlich, termingemäß, termingerecht,
Substantive:
Terminablauf, Terminabsprache, Terminator, Terminauftrag, Terminal, Terminbörse, Termindruck, Termineinhaltung, Termineinlage, Termingeld, Termingeschäft, Terminkalender, Terminkauf, Terminlieferung, Terminmarkt, Terminplan, Terminplaner, Terminplanung, Terminsache, Terminsatz, Terminschwierigkeiten, Terminverschiebung, Terminvereinbarung, Terminverkauf, Terminversäumnis
Verben: terminieren

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Wikipedia-Artikel „Termin
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Termin
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „Termin
[1] The Free Dictionary „Termin
[1; "] Duden online „Termin
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalTermin

Quellen:

  1. Friedrich Kluge, bearbeitet von Elmar Seebold: Etymologisches Wörterbuch der deutschen Sprache. 24., durchgesehene und erweiterte Auflage. Walter de Gruyter, Berlin/New York 2001, ISBN 978-3-11-017473-1, DNB 965096742, Stichwort: „Termin“, Seite 913.
  2. Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Termin
  3. Else Buschheuer: Ruf! Mich! An!. Roman. Wilhelm Heyne Verlag, München 2001, ISBN 3-453-19004-1, Seite 117.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: vermin