herausschneiden

herausschneiden (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich schneide heraus
du schneidest heraus
er, sie, es schneidet heraus
Präteritum ich schnitt heraus
Konjunktiv II ich schnitte heraus
Imperativ Singular schneid heraus!
schneide heraus!
Plural schneidet heraus!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
herausgeschnitten haben
Alle weiteren Formen: Flexion:herausschneiden
 
[1] da werden gleich mehrere Tortenstücke herausgeschnitten

Worttrennung:

he·r·aus·schnei·den, Präteritum: schnitt he·r·aus, Partizip II: he·r·aus·ge·schnit·ten

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁaʊ̯sˌʃnaɪ̯dn̩]
Hörbeispiele:   herausschneiden (Info)

Bedeutungen:

[1] einen Teil aus einem Ganzen durch Schneiden abtrennen
[2] Medizin: (krankes) Gewebe operativ entfernen

Herkunft:

Kompositum (Zusammensetzung) des Adverbs heraus und des Verbs schneiden

Synonyme:

[1] ausschneiden, herauslösen
[1, 2] entfernen
[2] exzidieren, resezieren

Gegenwörter:

[1] kitten, kleben, leimen, verbinden, vulkanisieren
[2] transplantieren, verpflanzen

Oberbegriffe:

[1] schneiden, zerkleinern
[2] operieren

Beispiele:

[1] Mit der neuen Vertriebsstruktur könne Siemens sich "ein viel größeres Stück als bisher" aus diesem Kuchen herausschneiden.[1]
[1] Es geht nicht darum, das man etwas herausschneidet, sondern darum, dass man den Film sucht, der in dem Rohmaterial vorhanden ist", sagt Gleisner.[2]
[1] Henke und Schreieck entwickelten dazu eine raffinierte Alternative, die aus dem verfügbaren Raumvolumen eine Art Schlucht, die vom Straßenniveau aus über eine Rolltreppe zugänglich ist, herausschneidet.[3]
[2] Ärzte raten, Warzen niemals selbst herauszuschneiden.
[2] Denn meist müssen die Ärzte die Wucherung herausschneiden und dabei höchste Vorsicht walten lassen, um das Gehirn des Patienten nicht zu verletzen.[4]
[2] Die Aktinischen Keratosen müssen heute nicht unbedingt herausgeschnitten werden, es gibt auch die Option, sie mit Cremes oder Gelees zu behandeln.[5]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Muster, Tortenstück herausschneiden; eine Verzierung herausschneiden, einen Artikel herausschneiden
[2] eine Warze, Wucherung herausschneiden; einen Tumor herausschneiden

Wortbildungen:

[1] herausgeschnitten, Herausschneiden, herausschneidend

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „herausschneiden
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalherausschneiden
[1, 2] The Free Dictionary „herausschneiden

Quellen:

  1. Christian Schlesiger, Martin Seiwert: Schnell durch die Stadt. Mobilität. In: Zeit Online. 8. November 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. April 2012).
  2. Markus Schleufe: Der Schnittmeister für den Film. Filmeditor. In: Zeit Online. 11. Juli 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. April 2012).
  3. Christian Kühn: Die Schlucht in der Stadt. In: DiePresse.com. 5. August 2011, ISSN 1563-5449 (URL, abgerufen am 14. April 2012).
  4. Thadeusz, Frank: Blick in den Kopf. In: Spiegel Online. Nummer 2/2009, 30. Juni 2009, ISSN 0038-7452 (URL, abgerufen am 14. April 2012).
  5. Adelheid Müller-Lissner: Strahlenschutz am Badestrand. Sonnenbrand. In: Zeit Online. 6. Juni 2011, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 14. April 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: herausschreien