heraus (Deutsch)Bearbeiten

LokaladverbBearbeiten

 
[1] Ein Schiff fährt aus dem Hafen heraus.

Worttrennung:

he·r·aus

Aussprache:

IPA: [hɛˈʁaʊ̯s]
Hörbeispiele:   heraus (Info)
Reime: -aʊ̯s

Bedeutungen:

[1] von dort drinnen nach hier außen
[2] umgangssprachlich: weg, entfernt
[3] umgangssprachlich: veröffentlicht, an die Öffentlichkeit gebracht
[3a] umgangssprachlich, übertragen: öffentlich zugängig
[3b] umgangssprachlich, übertragen: bekannt machen
[4] umgangssprachlich, übertragen: jemand oder etwas steht fest, ist bekannt
[4a] umgangssprachlich, übertragen: ist ermittelt
[4b] umgangssprachlich, übertragen: ist entschieden
[5] umgangssprachlich, übertragen: etwas überwunden, überstanden haben
[6] Verstärkung der Präposition aus in kausalem Sinn: aus … heraus

Herkunft:

Zusammensetzung aus Adverb her / Präfix her- und Präposition aus
althochdeutsch: hera ûჳ, mittelhochdeutsch: her ûz [Quellen fehlen]

Synonyme:

[1] ausher
[2] entfernt, heraußen, weg
[3] veröffentlicht
[4a] festgestellt
[4b] entschieden

Sinnverwandte Wörter:

[1] hinaus

Gegenwörter:

[1] hinein, herein, rein

Kurzformen:

[1–6] raus

Beispiele:

[1] Heraus mit dir ins Freie!
[2] Sein hohler Zahn war endlich heraus.
[3] Das neue Gesetz zur Autobahnmaut ist heraus.
[3a] Der lang ersehnte Film ist endlich heraus.
[3b] Endlich kam er mit der Wahrheit heraus.
[4a] Wer die Tat begang, war noch nicht heraus.
[4b] Es war noch nicht heraus, wann sie abreist.
[5] Aus diesem Alter war er doch längst heraus!
[5] Aus dieser schwierigen Lage musste er bald wieder heraus sein.
[5] Wir waren endlich aus dem Gröbsten heraus.
[6] Er handelte aus einer Laune heraus.
[6] Aus einer Wut heraus schlug er auf alles und jeden ein.

Redewendungen:

aus dem Gröbsten heraus sein
aus sich heraus
fein heraus sein
Heraus mit der Sprache!

Wortbildungen:

daheraus, freiheraus, geradeheraus, hierheraus, hintenheraus, rundheraus, vorneheraus
herausarbeiten, herausbekommen, herausbringen, herausfallen, herausfinden, herausgeben, herausgehen, heraushebeln, herauskommen, herauskugeln, herauskullern, herauslaufen, herausmachen, herauspressen, herausrollen, herausstellen, herauswinken, herausziehen, herausfordern, herausschreien, herausschwimmen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „heraus
[1, 3, 4a, 6] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „heraus
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalheraus
[1] The Free Dictionary „heraus
[1–6] Duden online „heraus
  In diesem Eintrag sind die Referenzen noch nicht geprüft und den Bedeutungen gar nicht oder falsch zugeordnet worden. Bitte hilf mit, dies zu verbessern!

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: daraus, herauf, heraußen, voraus
Anagramme: erhaus, Hauers, Hauser, rauhes