beschwätzen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich beschwätze
du beschwätzt
er, sie, es beschwätzt
Präteritum ich beschwätzte
Konjunktiv II ich beschwätzte
Imperativ Singular beschwätz!
beschwätze!
Plural beschwätzt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
beschwätzt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:beschwätzen

Worttrennung:

be·schwät·zen, Präteritum: be·schwätz·te, Partizip II: be·schwätzt

Aussprache:

IPA: [bəˈʃvɛt͡sn̩]
Hörbeispiele:
Reime: -ɛt͡sn̩

Bedeutungen:

[1] regional, süddeutsch: beschwatzen; so lange und intensiv mit jemandem reden, bis derjenige letztlich etwas tut, was eigentlich gegen seine Überzeugung geht oder zu zweit oder mehreren formlos ein Thema in Ausführlichkeit bereden

Herkunft:

Ableitung vom Verb schwätzen mit dem Derivatem (Ableitungsmorphem) be-

Sinnverwandte Wörter:

[1] bekakeln, belabern, bereden, besabbeln, beschnacken, beschwatzen, besprechen, diskutieren, durchkauen, durchsprechen, einreden, erörtern, manipulieren, niederreden, überreden, verhackstücken, weichkochen

Oberbegriffe:

[1] reden

Beispiele:

[1] „Es heißt, die rheinischen Fürsten beschwätzten den König, welcher ohnehin mit Gnaden nicht sparsam war, ihnen zu gestatten, daß sie die abgeschafften Rheinzölle wieder aufrichteten zum größten Ärger der handelnden Städte.“[1]
[1] Komm mal mit, wir zwei haben was ohne die anderen zu beschwätzen.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „beschwätzen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „beschwätzen
[1] Duden online „beschwätzen

Quellen: