durchkauen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich kaue durch
du kaust durch
er, sie, es kaut durch
Präteritum ich kaute durch
Konjunktiv II ich kaute durch
Imperativ Singular kau durch!
kaue durch!
Plural kaut durch!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
durchgekaut haben
Alle weiteren Formen: Flexion:durchkauen

Worttrennung:

durch·kau·en, Präteritum: kau·te durch, Partizip II: durch·ge·kaut

Aussprache:

IPA: [ˈdʊʁçˌkaʊ̯ən]
Hörbeispiele:   durchkauen (Info)

Bedeutungen:

[1] gründlich (und immer wieder) durchsprechen
[2] gründlich mit den Zähnen zerkleinern

Herkunft:

Derivation (Ableitung) zum Verb kauen mit dem Derivatem durch-

Sinnverwandte Wörter:

[1] auswalzen, breittreten, durchleuchten, durchsprechen, wiederholen
[2] zerkauen, zermahlen

Gegenwörter:

[1] anreißen
[2] runterschlingen

Beispiele:

[1] Ich verstehe nicht, warum wir das Thema immer und immer wieder durchkauen müssen.
[2] Wenn Sie jeden Bissen gut durchkauen, werden Sie auch schneller satt.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ein Thema, einen Stoff durchkauen
[2] gut/gründlich durchkauen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „durchkauen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „durchkauen
[1, 2] The Free Dictionary „durchkauen
[1, 2] Duden online „durchkauen
[1, 2] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „durchkauen

Quellen: