Etagere (Deutsch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular

Plural

Nominativ die Etagere

die Etageren

Genitiv der Etagere

der Etageren

Dativ der Etagere

den Etageren

Akkusativ die Etagere

die Etageren

 
[1] niedrige Etagere für das Badezimmer
 
[2] eine Etagere

Worttrennung:

Eta·ge·re, Plural: Eta·ge·ren

Aussprache:

IPA: [etaˈʒeːʁə]
Hörbeispiele:   Etagere (Info)
IPA österreichisch: [etaˈʒeːɐ̯]
Reime: -eːʁə, -eːɐ̯

Bedeutungen:

[1] veraltend: Regalbrett, offenes Regal für Bücher, Geschirr, Gewürze, Toilettenartikel und andere Dinge
[2] mehrere (meist drei) verschieden große, übereinander angebrachte, in der Mitte mit einer Stange verbundene Teller für Gebäck, Kanapees, Pralinen, Früchte und andere Dinge

Herkunft:

Lehnwort aus dem Französischen étagère → frRegal, Gestell, Brettergestell[1][2]

Synonyme:

[1] Ablagebrett, Regal, Regalbrett, Wandbrett
[2] Präsentierteller

Gegenwörter:

[1] Kiste, Korb, Schrank, Truhe
[2] Dose, Keksdose, Schachtel

Oberbegriffe:

[1] Möbelstück, Wohnungseinrichtung
[2] Geschirr

Unterbegriffe:

[2] Kunststoffetagere

Beispiele:

[1] Sonst standen noch eine Etagere mit allerhand Nippsachen herum und ein paar Blumenschalen aus wertvollem chinesischem Porzellan.[3]
[1] Zwischen dem rechten Fenster und der Tür eine Etagere, zwischen dem linken Fenster und der Türe ein Notenpult.[4]
[1] Seine Frau kämpft mit einer Landsmännin um ein Möbel, auf dem — in verschiedenen Etagen — Blumentöpfe aufgestellt werden können. Parteien bilden sich, bis jemand eine zweite Etagere entdeckt, die den Streit beendet.[5]
[1] „Das Altarbild auf der Etagere zittert, als er den Tisch mit den Fäusten bearbeitet.“[6]
[2] Die gut situierte Familie am Nebentisch lässt an Teatime-Beiwerk kommen, was möglich ist, Konfitüren, Etageren mit Törtchen und Kanapees sowie Champagner, das Töchterchen staunt.[7]
[2] Morgens stehen die Männer rauchend vor der Tür, bis ihre schwarz verschleierten Frauen das Frühstück genossen haben, das schon deshalb ein Genuss ist, weil man sich danach nicht am Buffet anstellen muss; es wird auf hübschen Etageren am Tisch serviert.[8]
[2] Die Villa hat zwei Stockwerke, die drei wohnen unten, und wenn sie am frühen Abend heimkommen, steht auf ihrer Veranda eine kühle Flasche Wein samt zierlicher Etagere mit kleinen Köstlichkeiten.[9]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1, 2] dekorative, elegante, praktische, reizvolle, schöne, zauberhafte, zierliche Etagere
[1, 2] Etagere aus Aluminium, Draht, Edelstahl, Glas, Gusseisen, Hartholz, Holz, Keramik, Kirschholz, Kristall, Kunststoff, Mahagoniholz, Metall, Nussbaumholz, Peddigrohr, Plexiglas, Porzellan, Pressglas, Rattan, Silber, Steingut, Wurzelholz

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Wikipedia-Artikel „Etagere
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „Etagere
[1, 2] Uni Leipzig: Wortschatz-PortalEtagere
[1, 2] Duden online „Etagere

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Das große Fremdwörterbuch. Herkunft und Bedeutung der Fremdwörter. 4. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-04164-0, Seite 417, Eintrag „Etagere“.
  2. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 528, Eintrag „Etagere“.
  3. Honoré de Balzac → WP: Tante Lisbeth. In: Projekt Gutenberg-DE. (URL).
  4. Arthur Schnitzler → WP: Zwischenspiel. In: Projekt Gutenberg-DE. Erster Akt (URL).
  5. Marlies Menge: Hund im Korb. In: Zeit Online. Nummer 26/1972, 30. Juni 1972, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. November 2012).
  6. Norman Mailer: Die Nackten und die Toten. 4. Auflage. Band 1, Volk und Welt, Berlin 1978, Seite 320
  7. Jutta Voigt: Konny. WahlbekanntSchaften. In: Zeit Online. Nummer 33/2004, 5. August 2004, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. November 2012).
  8. Stefanie Flamm: Kärntner Kolonialstil. Hoteltest. In: Zeit Online. Nummer 46/2007, 7. November 2007, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. November 2012).
  9. Margrit Gerste: Forte Village, Sardinien. In: Zeit Online. Nummer 28/2005, 7. Juli 2005, ISSN 0044-2070 (URL, abgerufen am 29. November 2012).

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: Etage