zima (Kroatisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural

Nominativ zima zime

Genitiv zime zima

Dativ zimi zimama

Akkusativ zimu zime

Vokativ zimo zime

Lokativ zimi zimama

Instrumental zimom zimama

Worttrennung:

zi·ma

Aussprache:

IPA: [ˈzǐːma⁠]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Jahreszeit nach dem Herbst; Winter

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] zimljiv, zimnica, zimovati, zimovište, zimovka, zimski, zimzelen, prezimiti

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Kroatischer Wikipedia-Artikel „zima
[1] Hrvatski jezični portal: „zima

zima (Polnisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ zima zimy
Genitiv zimy zim
Dativ zimie zimom
Akkusativ zimę zimy
Instrumental zimą zimami
Lokativ zimie zimach
Vokativ zimo zimy

Worttrennung:

zi·ma, Plural: zi·my

Aussprache:

IPA: [ˈʑima], Plural: [ˈʑimɨ]
Hörbeispiele:   zima (Info), Plural:

Bedeutungen:

[1] Meteorologie, Astrologie: Winter

Herkunft:

seit dem 15. Jahrhundert bezeugtes Erbwort aus dem urslawischen *zima, das sich seinerseits auf die indogermanische Wurzel *ǵʰei̯-m- zurückführen lässt; gemeinslawisches Wort, das etymologisch verwandt ist mit niedersorbisch zyma → dsb, obersorbisch zyma → hsb, tschechisch zima → cs, slowakisch zima → sk, russisch зима (zima→ ru, ukrainisch зима (zymá) → uk, slowenisch zima → sl, serbokroatisch зима (zima→ sh und bulgarisch зима (zima) → bg sowie ferner mit litauisch žiema → lt, lettisch ziema → lv, altgriechisch χεῖμα (cheima) → grc und χειμών (cheimōn) → grc, lateinisch hiems → la sowie sanskritisch हेमन् (heman) → sa und हिम (hima-) → sa[1][2][3]

Gegenwörter:

[1] jesień, lato, wiosna

Oberbegriffe:

[1] pora roku

Beispiele:

[1] Zimą leży dużo śniegu na ziemi.
Im Winter liegt viel Schnee auf der Erde.
[1] „zima tęga przykryła Żmudź świętą grubym na łokieć, białym kożuchem;“[4]
der strenge Winter bedeckte das heilige Samogitien mit einem eine Elle dicken, weißen Mantel;

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] ciężka zima, lekka zima, łagodna zima, mroźna zima, ostra zima, surowa zima
[1] bałwan, lód, śnieg, Święto Bożego Narodzenia, zimno, zimny

Wortbildungen:

[1] przedzimie, zimorodek, zimować, zimowy

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Polnischer Wikipedia-Artikel „zima
[1] PONS Polnisch-Deutsch, Stichwort: „zima
[1] Słownik Języka Polskiego – PWN: „zima
[*] Słownik Ortograficzny – PWN: „zima

Quellen:

  1. Wiesław Boryś: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. Wydawnictwo Literackie, Kraków 2005, ISBN 83-08-03648-1, Seite 741
  2. Izabela Malmor: Słownik etymologiczny języka polskiego. 1. Auflage. ParkEdukacja – Wydawnictwo Szkolne PWN, Warszawa – Bielsko-Biała 2009, ISBN 978-83-262-0146-2, Seite 438
  3. Vasmer's Etymological Dictionary: „зима
  4. Henryk Sienkiewicz: Potop. Powieść historyczna. 2. Auflage. Tom I, Gebethner i Wolff, Warszawa 1888 (Wikisource), Seite 11.

zima (Slowenisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Dual Plural

Nominativ zima zimi zime

Genitiv zime zim zim

Dativ zimi zimama zimam

Akkusativ zimo zimi zime

Lokativ zimi zimah zimah

Instrumental zimo zimama zimami

Worttrennung:

zi·ma

Aussprache:

IPA: [ˈziːma]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] Jahreszeit nach dem Herbst; Winter

Beispiele:

[1]

Wortbildungen:

[1] zimski, prezimiti

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Slowenischer Wikipedia-Artikel „zima
[1] Slovar slovenskega knjižnega jezika: „zima

zima (Tschechisch)Bearbeiten

Substantiv, fBearbeiten

Singular Plural
Nominativ zima zimy
Genitiv zimy zim
Dativ zimě zimám
Akkusativ zimu zimy
Vokativ zimo zimy
Lokativ zimě zimách
Instrumental zimou zimami

Worttrennung:

zi·ma

Aussprache:

IPA: [ˈzɪma]
Hörbeispiele:   zima (Info)

Bedeutungen:

[1] eine der vier Jahreszeiten: Winter
[2] tiefe Temperatur: Kälte

Sinnverwandte Wörter:

[2] chlad, mráz

Gegenwörter:

[1] léto

Oberbegriffe:

[1] roční období

Beispiele:

[1] Je zima.
Es ist Winter.
[1] Zima je jedním ze čtyř ročních období.
Der Winter ist eine der vier Jahreszeiten.
[2] Zima si vyžádala první oběti.
Die Kälte forderte die ersten Opfer.

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] tuhá zima (ein strenger Winter)
[2] strašná zima (eine schreckliche Kälte)
[2] třást se zimou (vor Kälte zittern)

Wortbildungen:

[1] zimák, zimavý, zimní, zimnice, zimník, zimovat

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Tschechischer Wikipedia-Artikel „zima
[*] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „zima
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „zima
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „zima
[1, 2] centrum - slovník: „zima
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzima


Adverb, nominales EmpfindungsprädikativBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
zima chladněji nejchladněji

Anmerkung:

Umgangssprachlich wird als Komparativ auch „víc zima“ und als Superlativ „nejvíc zima“ verwendet. Siehe Diskussion.

Worttrennung:

zi·ma, Komparativ: chlad·ně·ji, Superlativ: nej·chlad·ně·ji

Aussprache:

IPA: [ˈzɪma], Komparativ: [ˈxladɲɛjɪ], Superlativ: [ˈnɛjxladɲɛjɪ]
Hörbeispiele:   zima (Info)

Bedeutungen:

[1] kalt

Synonyme:

[1] chladno

Gegenwörter:

[1] teplo (warm), horko (heiß)

Beispiele:

[1] Je zima.
Es ist kalt.
[1] Je mi zima.
Ich friere.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Internetová jazyková příručka - Ústav pro jazyk český AV ČR: „zima_1
[1] Bohuslav Havránek (Herausgeber): Slovník spisovného jazyka českého. Prag 1960–1971: „zima
[1] Oldřich Hujer et al. (Herausgeber): Příruční slovník jazyka českého. Prag 1935–1957: „zima
[1] centrum - slovník: „zima
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalzima

zima ist die Umschrift folgender Wörter:

Bulgarisch: зима (zima) „Winter
Russisch: зима (zima) „Winter
Serbisch: зима (zima) „Winter