Hauptmenü öffnen

völlig (Deutsch)Bearbeiten

AdjektivBearbeiten

Positiv Komparativ Superlativ
völlig völliger am völligsten
Alle weiteren Formen: Flexion:völlig

Worttrennung:

völ·lig, Komparativ: völ·li·ger, Superlativ: am völ·ligs·ten

Aussprache:

IPA: [ˈfœlɪç], [ˈfœlɪk]
Hörbeispiele:   völlig (Info),   völlig (Info)

Bedeutungen:

[1] gänzlich, vollständig, im höchst möglichen Maß, Grad

Synonyme:

[1] absolut, ganz, gänzlich, komplett, total, vollkommen, vollständig
[1] adverbial: ganz und gar, von A bis Z, von vorne bis hinten

Gegenwörter:

[1] unvollständig

Beispiele:

[1] Ich bin mit dir völlig einverstanden.
[1] Was der da erzählt, ist doch völliger Unsinn!
[1] „Mithilfe völlig zufälliger Reaktionen entstanden einige der auf Kohlenstoff basierenden chemischen Stoffe, die in Lebewesen vorzufinden sind.“[1]

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] völlig abgeschafft sein (  Audio (Info)), völlig betrunken (  Audio (Info)), völlig einverstanden (  Audio (Info)), völlig geschafft (  Audio (Info)), völlig gleichgültig (  Audio (Info)), völlig klar, völlig neu (  Audio (Info)   Audio (Info)), völlig unbekannt (  Audio (Info),   Audio (Info)), völlig zufällig

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „völlig
[1] canoonet „völlig
[1] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalvöllig
[1] Duden online „völlig

Quellen:

  1. Das große Arena Lexikon der Natur. 1. Auflage. Arena Verlag GmbH, Würzburg 2005, ISBN 3-401-05780-4, Seite 15

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: füllig