ganz und gar (Deutsch)Bearbeiten

RedewendungBearbeiten

Worttrennung:

ganz und gar

Aussprache:

IPA: [ˈɡant͡s ʊnt ˈɡaːɐ̯]
Hörbeispiele:   ganz und gar (Info)

Bedeutungen:

[1] in absolut allem, was damit zusammenhängt

Sinnverwandte Wörter:

[1] alleine, alleinigst, en bloc, in Bausch und Bogen, komplett, nur, völlig, vollständig

Gegenwörter:

[1] mitnichten, nie

Beispiele:

[1] „Mutter zürnt wohl, und Clara mag glauben, ich lebe hier in Saus und Braus und vergesse mein holdes Engelsbild, so tief mir in Herz und Sinn eingeprägt, ganz und gar.[1]
[1] Ihren Vorschlag können Sie ganz und gar vergessen.
[1] Das ist ganz und gar meine Angelegenheit.

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Duden online „ganz
[1] Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Redewendungen. Wörterbuch der deutschen Idiomatik. In: Der Duden in zwölf Bänden. 3., überarbeitete und aktualisierte Auflage. Band 11, Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2008, ISBN 978-3-411-04113-8, Seite 258, Eintrag „ganz und gar“.
[1] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „ganz“, Punkt 5b
[*] Jacob Grimm, Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. 16 Bände in 32 Teilbänden. Leipzig 1854–1961 „ganz und gar
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalganz
[*] The Free Dictionary „ganz und gar

Quellen:

  1. E. T. A. Hoffmann → WP: Der Sandmann. In: Projekt Gutenberg-DE. Nathanael an Lothar (aus dem Zyklus Nachtstücke, URL).