sägen (Deutsch)Bearbeiten

VerbBearbeiten

Person Wortform
Präsens ich säge
du sägst
er, sie, es sägt
Präteritum ich sägte
Konjunktiv II ich sägte
Imperativ Singular säge!
Plural sägt!
Perfekt Partizip II Hilfsverb
gesägt haben
Alle weiteren Formen: Flexion:sägen
 
[1] Ein Mann sägt einen Baumstamm mit einer Kettensäge.
[1] Ein Brett wird in einer Sägemühle mit Hilfe von Wasserkraft gesägt.

Worttrennung:

sä·gen, Präteritum: säg·te, Partizip II: ge·sägt

Aussprache:

IPA: [ˈzɛːɡn̩]
Hörbeispiele:   sägen (Info),   sägen (Info)
Reime: -ɛːɡn̩

Bedeutungen:

[1] transitiv: eine mit Körperkraft oder Motor betriebene Säge benutzen
[2] intransitiv, umgangssprachlich: schnarchen
[3] intransitiv: mit einer Säge arbeiten

Herkunft:

Etymologie: Erbwort von mittelhochdeutsch segen → gmh zu althochdeutsch segōn → goh[1]
Wortbildung: Derivation (Ableitung) des Substantivs Säge durch Konversion

Synonyme:

[2] schnarchen

Sinnverwandte Wörter:

[1] teilen, zerschneiden, zertrennen

Oberbegriffe:

[1] handwerken, bearbeiten
[3] arbeiten

Unterbegriffe:

[1] absägen, ansägen, aussägen, durchsägen, einsägen, umsägen, zersägen

Beispiele:

[1] Wir sägten das Holz mit einer Kettensäge.
[1] Der Tischler sägt dort ein Loch in die Holzwand, wo der neue Durchgang entstehen soll.
[2] Der Schnarcher sägte nachts die Wälder Kanadas nieder.
[3] Nachdem er den ganzen Tag lang sägte, fiel er abends hundemüde ins Bett.

Redewendungen:

[1] an jemandes Stuhl sägen, auf der Geige sägen (schlecht spielen)

Charakteristische Wortkombinationen:

[1] Bretter, Holz, Leisten, Rohre sägen

Wortbildungen:

Konversionen: gesägt, Sägen, sägend
Substantive: Gesäge, Sägeblatt, Sägemehl, Sägemühle, Säger, Sägerei, Sägespan, Sägewerk
Verben: absägen, ansägen, aussägen, durchsägen, einsägen, umsägen, versägen, zersägen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1, 2] Digitales Wörterbuch der deutschen Sprache „sägen
[*] Online-Wortschatz-Informationssystem Deutsch „sägen
[1, 2] The Free Dictionary „sägen
[1–3] Duden online „sägen
[*] Uni Leipzig: Wortschatz-Portalsägen

Quellen:

  1. Wissenschaftlicher Rat der Dudenredaktion (Herausgeber): Duden, Deutsches Universalwörterbuch. 6. Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007, ISBN 978-3-411-05506-7, Seite 1426, Eintrag „sägen“.

Ähnliche Wörter (Deutsch):

ähnlich geschrieben und/oder ausgesprochen: sagen, Segen
Anagramme: Gänse, sänge, Sänge


sägen (Schwedisch)Bearbeiten

Substantiv, uBearbeiten

Utrum Singular Plural
unbestimmt bestimmt unbestimmt bestimmt
Nominativ (en) sägen sägnen sägner sägnerna
Genitiv sägens sägnens sägners sägnernas

Worttrennung:

säg·en, Plural: säg·ner

Aussprache:

IPA: [ˈsɛːɡən], Plural: [sɛːɡnər]
Hörbeispiele:

Bedeutungen:

[1] erfundene, oft alte, Geschichte, manchmal mit einem wahren Kern; Sage

Sinnverwandte Wörter:

[1] legend, saga

Beispiele:

[1] Det gick på den tiden en sägen, att hon hade kommit med en gulden hästdroska.
Zu der Zeit ging die Sage rund, sie sei mit einer goldenen Pferdekutsche gekommen.

Redewendungen:

bära syn för sägen

ÜbersetzungenBearbeiten

[1] Svenska Akademien (Herausgeber): Svenska Akademiens ordlista över svenska språket. (SAOL). 13. Auflage. Norstedts Akademiska Förlag, Stockholm 2006, ISBN 91-7227-419-0 (sägen), Seite 944
[1] Svenska Akademiens Ordbok „sägen
[1] Schwedischer Wikipedia-Artikel „sägen
[1] Lexin „sägen
[1] dict.cc Schwedisch-Deutsch, Stichwort: „sägen